Gadgets findet ihr auf unserer Seite ja eigentlich eher selten bis nie. Heute mache ich allerdings mal eine Ausnahme, weil das Thema Augmented / Virtual Reality ja das nächste große Ding auf dem Elektronik-Markt sein wird und ihr hier mit nur ganz geringem finanziellem Aufwand mal in die Zukunft reinschnuppern könnt.

DIY Google Carboard

Es handelt sich hier nicht um das Pappe-Original von Google – macht aber nichts (siehe Bauteile). Die Pappschachtel ist quasi die Oculus Rift Brille für Arme. Das Ding zusammengefaltet, Handybildschirm reingeklemmt und schon geht’s in die virtuelle 360° 3D-Realität. Ein Video verdeutlicht das vielleicht am besten.

Im Prinzip ist die ganze Sache nichts weiter als Pappe, 2 Linsen und 2 Magnete. Das könnte man sich im Prinzip auch komplett alleine bauen – 2,55€ sind meiner Meinung aber ein durchaus fairer Preis. Auf jeden Fall besser als alles, was derzeit auf ebay angeboten wird.

Was kann ich mit der 3D-Brille für’s Smartphone machen?

Es gibt mittlerweile schon ein paar coole Apps, bei denen ihr mit dem Cardboard-Aufsatz durch eine virtuelle Realität laufen könnt. Ich freue mich schon auf die ersten serienreifen Spiele dafür. Ich glaube aber, bewegte Bilder sagen hier mehr als tausend Worte. Also seht selbst:

Technische Details