Das könnte dich auch interessieren


Eigentlich wollten wir uns erst kommende Woche mit der Corona-Thematik im Rahmen der ITB melden. Doch wer weiß, ob die weltgrößte Tourismusmesse wirklich am Mittwoch in Berlin eröffnet wird. Außerdem sind wir uns ja nie zu schade, gehypte Trends in billige Klicks umzusetzen. Daher gibt es auch diese Hygienemasken im 6er-Pack für euch.

Mundschutz im Angebot – Preisvergleich

Preisvergleich? Es ist eher lächerlich, danach momentan zu suchen. Das 6er-Pack hier kostet eh nur 12 Cent. Was kostet eigentlich ein 100er Pack fürs Krankenhaus? Unter 10€? Mit kleinen Mengen ist es halt immer schwer. Die Versandkosten von 5,12€ hauen jedoch ordentlich rein. Ab 39,12€ entfällt das Porto. Vielleicht findet ihr ja noch etwas zusätzlich. Mehr als ein Pack zu bestellen ist nicht möglich.

Mundschutz im Angebot – Qualität

Taugen die Masken etwas? Dreilagig sind die guten Dinger. Schutzklasse? FFP1? FFP2? FFP3? Egal! Dreilagig, soviel Info muss reichen. Ist wahrscheinlich ohnehin egal. Richtig hilfreich sollen solche Masken ohnehin nicht sein. Zumindest haben Stellen mit Ahnung, wie das Robert Koch-Institut (RKI), eine differenzierte Meinung zu derartigen Schutzmaßnahmen.

„Wenn eine an einer akuten respiratorischen Infektion erkrankte Person sich im öffentlichen Raum bewegen muss, kann das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes (z.B. eines chirurgischen Mundschutzes) durch diese Person sinnvoll sein, um das Risiko einer Ansteckung anderer Personen durch Tröpfchen, welche beim Husten oder Niesen entstehen, zu verringern (Fremdschutz).“

Sprich, wer krank ist,,kann solche Masken tragen, um nicht andere Personen anzustecken. Wer also nicht zur Risikogruppe gehört und möglicherweise infiziert ist, kann sich den Spaß sparen – oder sich für Fasching 2021 vorbereiten.

Das Tragen einer solchen Maske, um sich selbst vor einer möglichen Infektion zu schützen, ist laut RKI eher wenig hilfreich.

„Hingegen gibt es keine hinreichende Evidenz dafür, dass das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes das Risiko einer Ansteckung für eine gesunde Person, die ihn trägt, signifikant verringert. Nach Angaben der WHO kann das Tragen einer Maske in Situationen, in denen dies nicht empfohlen ist, ein falsches Sicherheitsgefühl erzeugen, durch das zentrale Hygienemaßnamen wie eine gute Händehygiene vernachlässigt werden können.“

Etwas anders sieht es bei Beschäftigten im medizinischen Bereich aus. Da ist die Infektionsgefahr jedoch auch etwas höher als im durchschnittlichen Alltag. Also eher die Finger weg von solchen Sachen. Besser Finger waschen. Empfohlen wird:

  • eine gute Händehygiene
  • Husten- und Nies-Etikette,
  • Abstand zu Erkrankten

Seife könnte also eine deutlich vernünftigere Investition sein als Geld in einen Mundschutz zu stecken. Würde ich diese Masken für die hygienische Prophylaxe empfehlen? Bin kein Arzt. Hört also auf die Fachleute. Doch wer will, findet sicherlich bei Youtube, Facebook oder via Whatsapp ein paar richtige Durchblicker, die die richtig heißen Tipps verteilen.

Persönlich kann ich euch die Halbmaske mit Wechselfiltern von 3M empfehlen. Das Ding ist wenigstens in der Werkstatt hilfreich.

Details

Hersteller: EuroTools – 3-lagig – 6er-Set – Maße: 17,5 x 9,5 cm – Material: Weiches Textilgewebe – Hoher Tragekomfort – Befestigung mittels zweier Schlaufen an der Ohren