• Home
  • Angebote
  • OnVista Festpreis-Depot mit 50€ Tradeguthaben » dauerhaft 5€ Orderprovision 📈
ABGELAUFEN
OnVista Festpreis-Depot mit 50€ Tradeguthaben » dauerhaft 5€ Orderprovision 📈
Ulrich
Ulrich
15. Jan. 2021, 18:33

OnVista Festpreis-Depot mit 50€ Tradeguthaben » dauerhaft 5€ Orderprovision 📈

385 33

Die Geldanlage in Wertpapieren ist die einzige Anlageart, die in unseren Niedrigzinszeiten die Chance auf rentable Rendite eröffnet. Wer auf die Beratung bei der Bank verzichten kann, findet preiswerte Depotangebote bei Direktbanken und Online-Brokern. Die OnVista Bank bietet mit dem 5€ Festpreis-Depot eine preiswerte Variante mit übersichtlicher Preisstruktur. Dazu bekommt ihr aktuell als Neukunde 50€ Tradeguthaben!

Die OnVista Bank gehört zu Comdirect und damit zur Commerzbank-Gruppe. Immer wieder gab es in letzter Zeit für Neukunden spannende Depot-Angebote. Zuletzt gab es Tradeguthaben für Morgan Stanley Produkte, jetzt könnt ihr wieder wie vor knapp einem Jahr nicht beschränktes Tradeguthaben in Höhe von 100€ kassieren.



Infos zum OnVista Festpreis-Depot

Zwar bietet OnVista nicht das volle Angebot an Wertpapieren, gerade die Zahl der Fonds ist geringer als bei anderen Anbietern, doch eure Handelsmöglichkeiten sind dennoch groß genug. Ihr könnt Aktien, Fonds, ETFs und zahlreiche weitere Wertpapiere handeln. Dazu stehen euch Handelsplätze, wie Xetra, Regionalbörsen, aber auch der außerbörsliche Direkthandel zur Verfügung – auch Sparpläne sind möglich. Mit dem Festpreis-Depot bietet die OnVista Bank ein Wertpapierkonto mit einfacher Preisstruktur. Für jede Order, also Kauf oder Verkauf von Wertpapieren, fallen pauschal 5€ Gebühr an. Zusätzlich fällt nur eine Gebühr für den Handelsplatz an. Für folgende Konditionen gilt der 5€ Festpreis:

  • für alle Wertpapiere
  • an allen deutschen Handelsplätzen
  • ohne pauschalierte Handelsplatzgebühr beim Handel von Fonds über die Kapitalanlagegesellschaft (KAG/KVG), Gesamtpreis 5€
  • in allen anderen Fällen zzgl. 2€ pauschalierte Handelsplatzgebühr, Gesamtpreis 7€
  • ggf. zzgl. Börsengebühr/Maklercourtage an der Börse Stuttgart und weiteren Regionalbörsen

Kostenloser Service

Kosten für Provision und Gebühren sind bei OnVista recht übersichtlich. Dazu kommen zahlreiche kostenlose Leistungen:

  • kostenlose Depot-/Kontoführung – dauerhaft und bedingungslos
  • keine Negativzinsen bei Kontoguthaben
  • ausländische Dividendenzahlung kostenfrei
  • Limits online kostenlos einrichten, ändern und streichen

Wie erhalte ich die Prämie?

Für die Eröffnung des 5€ Festpreis-Depots bis 31.01.2021 und das erste Traden erhaltet ihr als Neukunde ein 50€-Tradeguthaben als Prämie von der OnVista Bank. Die Eröffnung erfolgt durch Ausfüllen des Eröffnungsantrags und anschließendem Postident-Verfahren; nachdem ihr alle Unterlagen zur OnVista geschickt habt, prüft die Bank die Unterlagen. Nach positiver Prüfung und Annahme des Antrages und Eröffnung des Depots muss der Neukunde 3 kostenpflichtige Trades bis spätestens zum 30.04.2021 tätigen. Die Gutschrift erfolgt danach auf euer Konto bei der OnVista Bank, die Buchung des Tradeguthabens innerhalb von zwei Wochen nach Depoteröffnung.


FAQ: OnVista Festpreis-Depot

Was kostet das OnVista Festpreis-Depot?

  • Beim Festpreis-Depot von OnVista zahlt ihr nur für das Handeln von Wertpapieren. Der Preis pro Order ist auf 5€ festgesetzt. Hier können noch zusätzliche Gebühren für den Handelsplatz hinzukommen. Eine Provision auf den Wert der gehandelten Papiere gibt es nicht. Kostenlos ist die Depot- bzw. die Kontoführung. Auch andere Dienstleistungen werden nicht berechnet. Alle Details findet ihr im Preis- und Leistungsverzeichnis.

Welche Wertpapiere kann ich handeln?

  • Die OnVista Bank bietet die Möglichkeit, zahlreiche Wertpapiere zu handeln. Dazu gehören Aktien, Fonds, ETFs, EUR-Anleihen, Optionsscheine, Zertifikate, Futures, Optionen und CFDs.

Wann erhalte ich die Prämie?

  • Der Neukunde erhält sein Tradeguthaben automatisch nach erfolgreicher Prüfung der Einhaltung der Teilnahmebebedingungen auf sein Konto bei der OnVista Bank. Die Buchung des Tradeguthabens erfolgt innerhalb von 14 Tagen nach der Eröffnung des Depots.

Gibt es Einschränkungen bei Tradeguthaben?

  • Das Tradeguthaben ist nutzbar bis 30.06.2021. Im Anschluss verfällt das Guthaben.

Muss ich Neukunde sein, um das Angebot wahrnehmen zu können?

  • Ja, das Angebot gilt nur für Neukunden, die in den letzten 12 Monaten nicht bereits Kunde der OnVista Bank waren.

An wen kann ich mich wenden, wenn ich noch weitere Fragen habe?

  • Wenn ihr weitere Fragen zum Depot habt, dann könnt ihr auch gern bei der OnVista Bank anrufen: 069 7107 – 500

Zum Finanz-Newsletter anmelden & nichts mehr verpassen!
Mit dem Klick auf Anmelden akzeptierst du unsere Datenschutzerklärung
Hinweis: Wenn du über einen unserer Links etwas kaufst, erhalten wir dafür eventuell eine Provision. Das hat weder Auswirkungen auf den Preis, den du bezahlst, noch auf die Produkte, die du bei uns findest.

Kommentare (33)

Schreiben Kommentar schreiben
Anonym
17.01.2021, 15:39

Wenn ich das onvista Depot eröffne kann ich zusätzlich auswählen: "cfd Dept eröffnen" und "margin konto eröffnen (eurex)"

Kostet das was? Sonst wärs ja kein Problem da mal nen Haken zu setzen, oder?

Antworten
Anonym
16.01.2021, 21:27

"Wer auf die Beratung bei der Bank verzichten kann": 

Wer einigermaßen den Bankbetrieb und -vertrieb hinterfragt, weiß: Eine "Beratung" im eigentlichen  Sinne gibt es in keiner Bankfiliale, nur einen Verkauf. Ist auch logisch, denn schließlich kosten die Filialen viel Geld und da will die Bank ihre aktiv gemanagten Fonds für 1-2 % laufende Kosten an den Mann/die Frau bringen. Das muss der Fonds erstmal wieder "reinholen" (im Vergleich zu einem ETF von 0,1-0,5% laufende Kosten). Wenn Sie über 30 oder 40 sind, haben auch Sie vermutlich so einen Fonds, wahrscheinlich einen Mischfonds aus Anleihen und Aktien und Sie sind ganz zufrieden, da der in den letzten 10 Jahren recht ordentlich lief, aber eigentlich haben Sie sich schon gefragt, warum der Fonds irgendwie umherkrebst, obwohl die Börsenkurse immer weiter gestiegen sind? Mit der Differenz haben Sie Ihre Hausbank finanziert. 

Machen Sie mal den Test einer Anlage"beratung" und ich lege meine Hand dafür ins Feuer, dass kein Bankverkäufer von sich aus einen ETF anbietet - aus Banksicht viel zu günstig! - und auf Ihre Nachfrage nach einer ETF-Alternative ein Märchen von unsicheren ETFs erzählt. 

Stimmt, ETFs sind unsicher - aber nur für Ihre Hausbank, denn wie soll sie ihre Fondsmanager und Bankdirektoren und die Filialen unterhalten, wenn alle Kunden ETFs kauften? Eins habe ich mittlerweile verstanden: Die Hausbank lebt von der Dumm- und Faulheit ihrer Kunden. Für jedes kleine Teil wird online verglichen, nur bei der Geldanlage mit wesentlich größeren Beträgen über die Jahre vertrauen Sie Ihrer Hausbank ohne zu vergleichen? 

Dabei könnte es so leicht sein: Für 99 % aller Haushalte ist Geldanlage wirklich einfach und jeder kann sie dank des Internets selbst in die Hand nehmen: Man braucht nur einen Mix aus 2 Produkten gemäß der persönlichen Risikoneigung: Tagesgeld (momentan am besten bei der Renault-Bank) und einen Aktien-All-Country-World-ETF (egal ob Index nach MSCI oder FTSE; wer in oder kurz vor der Rente ist, kauft ausschüttend, die anderen thesaurierend). Sparplan laufen lassen und fertig. Wer schon Geld hat, geht in 3 Stufen rein (ist psychologisch sinnvoll, auch wenn statistisch die sofortige Komplettanlage überlegen ist). Man kann natürlich auch daraus eine Wissenschaft machen und xyz beleuchten, aber es wird nur für eine Nachkommastelle der Rendite relevant sein. Da kann man die Zeit für Sinnvolleres aufwenden, es sei denn, man macht ein Hobby draus. Amen! 

Antworten
Anonym
17.02.2020, 11:40

Nicht für alle Landsleute!

Antworten
Anonym
15.02.2020, 12:10

lieber degiro

Antworten
Anonym
03.02.2020, 18:41
Anonym

(EU-)Ausländer diskriminierendes Unternehmen....schieben MIFID 2 als Argument für Ablehnung in Deutschland geborener Ausländer...lieber zur Flatex!

Absolutes No Go!

Antworten
Anonym
08.11.2019, 20:02

habe seit Jahren mein Depot bei Onvista - is ok. Aber wegen der "500€ Tradeguthaben" würde ich kein Depot eröffnen. Ich wiederhole und bekräftige gern nochmal, was der anonyme Vorredner gesagt hat: diese 500€ kann man nur an Orderprovision sparen, das ist nicht etwa ""Spielgeld" für das man dann "umsonst" Finanzprodukte kaufen könnte! Die Derivate, Puts und Calls die MS anbietet, sind extrem riskant. Das sind Wetten, die man ohne tiefgreifende Kenntnis der Materie niemals eingehen sollte! (Und mit Kenntnis besser auch nicht. Ich bin glücklich dass ich mit einem kleinen Gewinn dastehe nach vielen Jahren - obwohl ich nicht völlig ahnungslos bin. Habe auch schon mit einzelnen Fehleinschätzungen 10.000,- versenkt. Geht ruhig zu Onvista, nehmt das 5€-Festpreisdepot, das ist ein fairer Deal. Auch wenn der Komfort bei comdirect klar besser ist, aber da kostet halt die Orderprovision regulär unverschämte Beträge, aber bitte zockt nicht mit dem "Tradeghuthaben" auf MS-Produkte! Glaubt einem alten Mann :-) 

Antworten
Ulrich
02.10.2019, 13:55

Ja, der eigentliche Preis für die Wertpapiere kommt immer dazu.

Antworten
Anonym
02.10.2019, 13:51

das bedeutet, dass man keine orderpreise zu zahlen hat, aber keine 500 € für Wertpapiere?

Antworten
Anonym
09.02.2019, 20:22
Anonym

Wer mit Prima Ballerinos werben muss hat wohl nichts anderes zu bieten

Hm, nur mehr als alle anderen?

Antworten
Anonym
05.02.2019, 22:15

Der Begriff „Tradeguthaben“ ist meiner Meinung nach irreführend. Die 100€ können nur mit der Orderprovision verrechnet werden. D.h. man kann 20x „kostenlose“ Trades bis Juni durchführen (zzgl. Börsenplatzgebühren). Man kann die 100€ NICHT für den Kauf des Wertpapiers an sich nutzen - so wie ich es persönlich anfangs dachte.

Antworten
Anonym
26.01.2019, 18:42
Anonym

Wählst Du Dein Depot nach der Prämie? 

Vielleicht solltest Du dann lieber gar keins eröffnen. Nicht böse gemeint, im Gegenteil.

Lieber comdirect für 3,90 flat je order - 1 Jahr für Neukunden

Antworten
Anonym
26.01.2019, 18:42
Anonym

(EU-)Ausländer diskriminierendes Unternehmen....schieben MIFID 2 als Argument für Ablehnung in Deutschland geborener Ausländer...lieber zur Flatex!

flatex ist wegen negativzinsen bullshit. Lieber comdirect für 3,90 flat order 1 Jahr für Neukunden

Antworten