Beschreibung und Bewertung

Die erste Generation ist für mich etwas ganz besonderes, mit der hat alles angefangen, man war planlos und wusste vieles noch nicht. Beispielsweise wusste niemand, was es mit „missingno“ auf sich hat, oder wieso kann Karpador verdammt nochmal Platscher und was bewirkt diese Attacke. Viele nostalgische Erinnerungen werden da wach, doch kommt dieser Faktor auch mit neuer Grafik und verändertem Gameplay auf ?

Ich muss sagen, ja, natürlich ist es am Anfang ungewohnt, wenn man nicht mehr gegen wilde Pokémon kämpft, sondern sie wie bei Pokémon Go gleich fangen kann. Aber die Grafik und vor allem die Musik bringen die Atmosphäre zurück und versetzen einen nochmal in die Kindheit. Was mir persönlich auch besser gefällt, sind die geheimen Techniken, dass heißt, dass man wie schon in Pokémon Sonne und Mond, keine VMs mehr benötigt und so nicht unnötig einen Attackenslot verschwendet.

Im Bundle enthalten ist der Pokéball Plus, den man als Controller verwenden kann, der aber auch für Pokémon Go Spieler als Ersatz für Pokémon Go Plus dient. Das wohl interessanteste ist wohl aber Mew, der befindet sich nämlich in dem Ball und lässt sich auf euer Spiel übertragen – auf anderem Wege lässt er sich nicht eurer Sammlung hinzufügen. Zur Nintendo Switch muss ich sagen, dass sie meiner Meinung nach technisch nicht auf dem Niveau der PS4 oder der Xbox One ist. Und auch das Nintendo Switch Online- Abo ist noch nicht ganz ausgereift, dafür überzeugt die Switch aber mit den Rechten an sehr beliebten Spielreihen, wie zum Beispiel Pokémon, Zelda oder Mario. Wer sich nochmal, so wie ich, den Themen Song anhören will, auch wenn man ihn eh auswendig kann, hier ist er:
Auf Amazon bekommt das Bundle eine sehr gute Bewertung von 4,5 Sternen von 5 aus 48 Rezensionen, was für zufriedene Käufer spricht.

Pro und Contra

  • schicke Optik
  • wunderschöne Musik
  • keine VMs mehr
  • Nostalgiefaktor ist gegeben
  • viele gute Spiele für die Switch
  • Mew erhältlich
  • Nintendo Switch Online Abo ist noch nicht attraktiv
  • Controller der Switch sind relativ klein

Technische Details

Auflösung: max. 1920×1080 (im TV-Modus per Dock) • Display: 6.2″, 1280×720, LCD, kapazitiver Touchscreen • CPU: NVIDIA Tegra Basis • GPU: NVIDIA Tegra Basis • RAM: 4GB LPDDR4 • Speicher: 32GB intern, microSDXC-Slot (bis 2TB erweiterbar) • Anschlüsse: 1x 3.5mm, 1x microSD, 1x USB-C • Wireless: WLAN 802.11a/​b/​g/​n/​ac, Bluetooth 4.1 • Sensoren: Gyrosensor, Infrarot, NFC • Akku: Li-Ion (4310mAh), fest verbaut • Abmessungen: 23.9×13.9×10.2cm (inkl. Joy-Con Controller) • Gewicht: 398g (inkl. Joy-Con Controller) • Lieferumfang: Switch Grundgerät, TV-Dock (Anschlüsse: 1x HDMI, 1x USB 3.0, 2x USB 2.0, 1x AC), 2x Joy-Con Controller, Joy-Con Grip Halterung, 2x Joy-Con Handgelenksschlaufe, HDMI-Kabel, „Pokémon: Let’s Go – Pikachu!“ (vorinstalliert), Pokéball Plus