Das könnte dich auch interessieren


Neuwagen-Leasing-Schnäppchen im Special Sale bei Sixt

Was ist Sixt?

Der Name Sixt ist euch sicher bereits über den Weg gelaufen. Die Münchener sind eine große Nummer im Mietwagen-Bereich. Doch das Unternehmen ist auch anderweitig in der automobilen Mobilität tätig. So gibt es Carsharing von Sixt und eben auch Leasing. Die Bereiche ergänzen sich gut. So kann das Unternehmen die eigenen Stärken in verschiedenen Feldern ausspielen.

Für euch hat das durchaus Vorteile. Da Sixt mit dem Mietwagen-Geschäft eine riesige Fahrzeugflotte betreibt, kann mit den Herstellern ganz anders verhandelt werden. Das drückt die Preise. Dieser Vorteil soll an euch durch günstigere Preise weitergegeben werden.


Wie funktioniert KFZ-Leasing bei Sixt?

Sixt bietet Leasing in zwei Varianten an. Da wäre das klassische Kilometer-Leasing. Hier bezahlt ihr die monatliche Leasingrate. Auch die Überführung wird in der Regel berechnet. Das war es dann aber. Wenn ihr euch an die vereinbarten Jahreskilometer haltet, fällt beim gewöhnlichen Gebrauch des Fahrzeugs keine weitere Zahlung an. Mehr-Kilometer werden für gewöhnlich zusätzlich abgerechnet. Nach dem Ende der Leasing-Laufzeit gebt ihr den Wagen einfach wieder zurück.

Etwas anders läuft die Vario-Finanzierung. Auch hier bezahlt ihr eine monatliche Rate. Finanziert wird jedoch der Verschleiß des Fahrzeugs. Neben der monatlichen Leasingrate kommen Überführung und eine Schlusszahlung hinzu. Die Kosten kennt ihr von Anfang an. Während beim Leasing das Fahrzeug normalerweise zurückgegeben wird, habt ihr bei der Vario-Finanzierung eine Kaufoption.

Bei Sixt könnt ihr zwischen beiden Varianten wählen. Auch die Konfiguration des Wagens steht euch in der Regel frei. So bekommt ihr euer Wunsch-KFZ.


Was sind die Vorteile bei Sixt?

Sixt ist einer der größten Mietwagenanbieter in Europa. Das bringt euch einen Preisvorteil. Sixt kann mit den Herstellern andere Preise verhandeln. Dieser Vorteil soll an euch weitergegeben werden. Dazu habt ihr eine große Auswahl an Fahrzeugen. Diese könnt ihr in der Regel frei konfigurieren.

Wie gut sind die Preise bei Sixt?

Generell orientieren wir uns beim Preisvergleich dabei an den großen Anbietern Autohaus24 und eben Sixt-Leasing. Das ist in diesem Fall kaum möglich. Ist ein Vergleichsangebot nicht ersichtlich, wird der Preisvergleich zur Herausforderung. Helfen kann der Blick auf den Leasingfaktor. In diesem werden die gesamten Leasingkosten mit dem Fahrzeugwert ins Verhältnis gesetzt. Wichtig dabei ist, dass neben der Leasingrate auch die anderen leasingbezogenen Kosten einberechnet werden. In der Regel sind das die Überführungskosten. Diese können schnell mehrere Hundert Euro betragen. Gerade bei kürzerer Leasingdauer ein erheblicher Zusatzfaktor zur monatlichen Leasingrate. Weitere Details findet ihr bei Sixt.

Noch genauer gibt der Gesamtkostenfaktor Aufschluss darüber, wie gut ein Angebot ist. Hier fließen zusätzliche Kosten, z.B. für die Abholung oder auch die Zulassung mit ein. Noch genauer wird das Ergebnis, wenn sich mit einem realistischeren Fahrzeugpreis rechnen lässt. Für den Listenpreis rollt schließlich kein Auto vom Händler-Hof. Wie immer gilt: Je besser die Infos, umso besser die Grundlage für Entscheidungen.


Was ist beim Fahrzeug-Leasing über Sixt zu beachten?

Durch die gute Darstellung der Kosten macht Sixt den Blick darauf recht einfach. Zusätzlich wird euch die Möglichkeit geboten, das Auto direkt vor eure Tür liefern zu lassen. Das erspart euch den Weg zum Händler. Hier kann durchaus eine längere Anreise anfallen. Auf Wunsch bucht ihr einfach die Haustürlieferung dazu.

Zusätzlich könnt ihr das Leasing an eure Bedürfnisse anpassen. Für die bessere Vergleichbarkeit werden immer 10.000km Jahreslaufleistung angegeben. Oft reicht das nicht. Bei Sixt könnt ihr sowohl die Laufleistung als auch die Laufzeit an eure Bedürfnisse anpassen. So findet ihr ein genau auf euch abgestimmtes Angebot für euren neuen Wagen.

zum Angebot