Gewinne monatlich einen 100€ Amazon Gutschein
Anmelden
Lege für unsere Rufnummer %%PHONE%% einen Kontakt an und sende an diesen Kontakt eine Nachricht mit “Start” per Whatsapp.
Gewinne monatlich einen 100€ Amazon Gutschein
Anmelden
Lege für unsere Rufnummer %%PHONE%% einen Kontakt an und sende an diesen Kontakt eine Nachricht mit “Start” per Whatsapp.

AMD Ryzen 5 1600X für 239€ - Hexa-Core Prozessor mit 3,60GHz

AMD Ryzen 5 1600X für 239€ - Hexa-Core Prozessor mit 3,60GHz
Update

Bei Amazon Frankreich gibt es den Ryzen 5 1600X gerade wieder zum Schnäppchenpreis, wenn auch ein paar Euro teurer als beim letzten Mal:

10% Ersparnis bei Amazon

Wenn ein Onlineshop momentan gute Preise für AMD-Prozessoren anbieten kann, dann ist es definitiv Amazon in Frankreich. Derzeit habt ihr die Chance, den gerade erst auf den Markt gekommenen AMD Ryzen 5 1600X deutlich unter dem deutschen Preisniveau abzustauben.

Erst seit Anfang des Monats ist der Ryzen 5 in der 1600X Ausführung bestellbar. Hierzulande werden weiterhin um die 279€ (Versand mit eingerechnet) fällig – bei Amazon in Frankreich seid ihr locker 40€ drunter. Das ist natürlich ein neuer Bestpreis. Allerdings müsst ihr euch damit begnügen, dass man 1-2 Monate Lieferzeit angibt – da ist man bei Amazon aber immer sehr zurückhaltend, in der Regel geht das schneller.

Einschätzung: AMD Ryzen 5 1600X

Testberichte und Reviews gibt es natürlich schon zuhauf. Am ausführlichsten behandelt man das Thema natürlich wieder bei Guru3d (5 von 5 Sternen), aber auch hierzulande könnt ihr euch bei Tom’s Hardware, Golem oder in der Gamestar (89 von 100 Punkten) belesen. Das Fazit fällt in allen Fällen positiv aus und rangiert zwischen „Der fast perfekte Desktop-Allrounder“ und „Die beste Ryzen-CPU für Spieler?“.

Pro & Kontra

  • hohe Spiele- und sehr hohe Anwendungsleistung
  • Leistungsaufnahme und Temperatur unter Volllast relativ gering
  • sechs Kerne mit hohen Taktraten
  • einfache Übertaktung auf 4GHz
  • in Full-HD Auflösung meist langsamer als direkte Intel i7-Konkurrenz
  • Unterstützung für Quad-Channel fehlt

Fazit: AMD Ryzen 5 1600X

Im Gegensatz zum kleinen Burder 1500X (der oftmals gleich mitgetestet wird), kann der AMD Ryzen 5 1600X in Sachen Preis-/Leistung auf jeden Fall punkten. In Spielen liegt die Performance auf dem Niveau der wesentlich höherpreisigen Ryzen 7-Modelle – im direkten Vergleich zu den Intel-CPUs muss man sich jedoch geschlagen geben. Dafür zahlt man deutlich weniger!

Technische Details

Typ: Hexa-Core „Summit Ridge“ (Zen) • Basistakt: 3.60GHz • Turbotakt: 4.00GHz • TDP: 95W • Fertigung: 14nm • Interface: SMI • L2-Cache: 3MB (6x 512kB) • L3-Cache: 16MB (2x 8MB) • PCIe-Lanes: 24x (PCIe 3.0), N/A (PCIe 2.0) • Speicher max.: 128GB • Speichercontroller: Dual Channel PC4-21300U (DDR4-2666) • Speicherbandbreite: 42.7GB/s • Stepping: ZP-B1 • Einführung: 2017/Q2 • Segment: Desktop • Sockel: AM4 (PGA) • Multiprozessortauglichkeit: N/A • Heatspreader-Kontaktmittel: Metall (verlötet) • IGP: N/A • IGP-Shader: N/A • IGP-Takt: N/A • IGP-Interface: N/A • IGP-Rechenleistung: N/A • IGP-Speicher max.: N/A • IGP-Features: N/A • CPU-Features: ECC-Unterstützung, Turbo Core 3.0, Multithreading, VT-Vi, X86-64, AMD-V, AVX, AVX2, AES, NX-Bit, EVP, Multiplikator frei wählbar, XFR (+100MHz)

Kommentar verfassen

3 Kommentare