Die Logitech MX Anyhwere 2 dürfte einigen von euch sicherlich bereits bekannt sein – nicht erst seit unserem Vergleich der besten Bluetooth-Mäuse. Seit 2017 gibt es ein Modell namens 2S, das noch mal etwas besser sein soll. Nun könnt ihr es zu einem Schnäppchenpreis abstauben.

Was verbirgt sich also hinter der neuen Version mit dem S? Die hauptsächlichen Unterschiede liegen in der höheren Auflösung von max. 4.000dpi statt 1.600 und der softwareseitigen Multi-Device-Steuerung mit bis zu 3 Geräten. Ob ihr das unbedingt benötigt, müsst ihr selbst entscheiden – der Preis stimmt auf jeden Fall, denn es handelt sich um einen neuen Bestpreis!

Einschätzung: Logitech MX Anywhere 2S

Testberichte findet ihr u.a. im englischen PCMag (4 von 5 Punkten) oder in Deutschland von Techstage und ComputerBase. Bei Amazon haben mittlerweile auch über 13.162(!) Kunden:innen ihre Meinung geäußert, dort reicht es im Schnitt zu guten 4,7 von 5 Sternen.

Pro & Kontra

  • handliches Design
  • Sensor funktioniert fast auf jedem Untergrund (sogar Glas)
  • lange Akkulaufzeit
  • mit Logitech Flow ist das gleichzeitige Steuern mehrerer PCs möglich
  • viele programmierbare Tasten
  • für große Hände eher nicht geeignet
  • verhältnismäßig teuer

Technische Details

Bedienung: Rechtshänder • Tasten: 6 (gesamt), 2 (haupt), 1 (oben), 2 (links), 1 (Scrollrad) • Scrollrad: 4-Wege, MicroGear (per Taste aktivierbar) • Abtastung: Laser • Auflösung: 4000dpi, einstellbar in 50dpi-Schritten • Sensor: Logitech Darkfield • Beleuchtung: N/​A • Anbindung: kabellos (2.40GHz, Bluetooth LE) • Stromversorgung: Akku (fest verbaut) • Abmessungen (BxHxT): 62x34x100mm • Gewicht: 106g • Besonderheiten: Kabel abnehmbar, Onboard-Speicher, Autoshift (MicroGear softwaregesteuert), inkl. Unifying-Empfänger, Unifying kompatibel, softwarebasierte Multi-Device Steuerung (max. 3 Geräte), mehrere Bluetooth-Profile per Taste wechselbar