Und noch ein gutes SD-Karten-Angebot. Wer nicht nur auf viel Speicher, sondern auch auf gute Schreibgeschwindigkeiten (bspw. für 4K-Aufnahmen, Serienbilder oder Videos mit vielen FPS) angewiesen ist, wird hiermit glücklich werden.


Das könnte dich auch interessieren


Einschätzung: SanDisk Extreme microSDXC

Die Karte schafft im Chip-Vergleich von MicroSD-Speichern auf den 20. Platz, bei Testberichte.de gibt es aus 8 Tests die Note 1,7 und auf Amazon.de haben über 4.200 Rezensenten im Schnitt satte 4,6 Sterne vergeben.

Pro & Contra

  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • schnelle Datentransferraten
  • mit kostenloser Lizenz für Datenrettungs-Software
  • wenige Kunden sprechen von Ausfällen nach 4 Monaten

Fazit

Wer sich gerade eine neue GoPro angeschafft hat und hier mit 1080p oder mehr filmen will, sollte lieber auf eine Speicherkarte mit höherer Leserate als herkömmliche Class 10 Karten setzen. Gerade bei aufwendigen 4K-Videos sollte man mit etwa 45 MB/s Schreibrate gerüstet sein. Hier bekommt ihr 60 MB/s. Ich selbst benutze exakt diese Karte seit 3 Jahren in meiner GoPro Hero4 Black und kann mich absolut nicht beklagen!

Bevor ihr mit eurer Kamera einzigartige Aufnahmen macht, solltet ihr die Karte in der Kamera vorher ausgiebig testen und hierbei vor allem bei den aufwendigeren Sachen wie 4K-Videos besonders darauf achten, ob alles glatt läuft, oder ob die Videos nicht schnell genug gespeichert werden können.

Technische Details

• Produktname: SanDisk Extreme R160/W60 microSDXC 64GB Kit, UHS-I U3, A2, Class 10 (SDSQXA2-064G-GN6MA) • Klassifizierung: UHS-I U3, A2, Class 10, UHS Video Speed Class 30 (V30) • Lesen: 160MB/​s • Schreiben: 60MB/​s • Besonderheiten: SD-Adapter, erweiterter Betriebstemperaturbereich (-25/​85°C) • Herstellergarantie: zehn Jahre • Hinweis: Bei UHS-I sind Transfergeschwindigkeiten über 104MB/s nur mit proprietären Lese-/​Schreibgeräten möglich.