Mit der Sandisk SSD Plus geht der Hersteller neue Wege auf dem Markt der Festplatten – sind SSDs in der letzten Zeit doch immer günstiger geworden, will Sandisk mit diesem Modell den Preis für SSDs nochmal drücken und bietet eine Billig-SSD für den Consumermarkt.

Dass das preislich ein richtig gutes Angebot ist, muss ich wohl nicht mehr allzu blumig umschreiben. Vergleichbare Platten fangen ab 49€ mit Versandkosten an – die SSD Plus kostet sonst 10€ mehr und Bestpreis ist das hier auch noch! Wer eher auf die Premium-Varianten abfährt, liest mal in unseren Vergleich der besten SSDs rein.

Einschätzung: Sandisk SSD Plus 240GB

  • Lesen sequentiell: 486,5 MB/s
  • Lesen 4K random: 19,3 MB/s
  • Schreiben sequentiell: 340,1 MB/s
  • Schreiben 4K random: 66,9 MB/s

Vergleicht man das mal mit den derzeit besten SSDs in der Preis- und Kapazitätskategorie via Userbenchmark, dann befinden wir uns hier in etwa im unteren Mittelfeld. Preislich ist das auf jeden Fall top, einen deutlichen Unterschied zu einer klassischen HDD sollte man auch spüren – es könnte aber auch minimal schneller gehen.

Testberichte lassen sich zu dem Modell leider keine finden, dafür haben über 300 Amazon-Kunden bereits ihre Meinung geteilt, hier gibt es 4,5 von 5 Sternen. Noch mehr Erfahrungsberichte kann man bei Amazon in den Staaten finden. Das positive Rundumergebnis scheint sich zu bewahrheiten, denn knapp 1800 Kunden kommen auch hier auf 4,7 von 5 Sternen. Die Transferraten habe ich mal einer Rezension entnommen.

Technische Details

Bauform: Solid State Drive (SSD) • Formfaktor: 2.5″ • Schnittstelle: SATA 6Gb/s • lesen: 550MB/s • schreiben: 180MB/s • NAND: MLC Toggle (19nm, Toshiba) • MTBF: 1.75 Mio. Stunden • Protokoll: AHCI • Leistungsaufnahme: keine Angabe (Betrieb), keine Angabe (Leerlauf) • Abmessungen: 100.5×69.85x7mm • Herstellergarantie: drei Jahre