Governo Toscano – Einschätzung

Der Governo Toscano ist ein traditioneller Weintyp, der beinahe in Vergessenheit geraten ist. Das Besondere ist dabei das Herstellungsverfahren. Beim sogenannten Governa-Verfahren werden 10% der Sangiovese-Trauben getrocknet, um anschließend Ende November gepresst zu werden. Der Most wird dem vergorenen Wein wieder hinzugefügt und damit die Fermentation eingeleitet – das muss man aber nicht wissen, um den Wein lecker zu finden 😉 Der Geschmackist geprägt durch eine feine Extrakt-Süße und viel Frische. Hier gibt es noch die Einschätzung der Wein-Experten von Ludwig von Kapff für euch:

Tiefdunkles Rot, im Bukett Aromen von Sultaninen und reifen Zwetschgen, am Gaumen reife dunkle Beeren, würzige Noten wie Sandelholz und mediterrane Kräuter, harmonisch, mit einer vorzüglich eingearbeiteten (fast halbtrockenen) Süße im Abgang. Ideal zu italienischer Küche wie Pastagerichten und Fleischgerichten mit rotem Fleisch.

Für den gekonnten Wein-Genuss gibt es hier noch ein paar Tipps für euch:

Details

Land: Italien Region: Toskana Rebsorte: Canaiolo, Malvasia Nera, Sangiovese Farbe: Rot Typ: Halbtrocken Genussreife: bis 2020 Inhalt: 0,75l Alkoholgehalt: 13,50% Restzucker: 10,00 g/l Gesamtsäure: 5,90 g/l Allergene: enthält Sulfite