Letztes Jahr im September veröffentlichte Amazon auf einen Schlag den Amazon Fire TV und krempelte damit den Markt für Streaming-Boxen komplett um. Klammheimlich erschien dann im Oktober 2015 eine neue Version, die äußerlich kaum zu unterscheiden ist – nun aber mit 4K-Wiedergabe glänzen kann. Heute bekommt ihr sie erstmalig zum Schnäppchenpreis.

Bereits das Vorgängermodell hat viele Fans aufgrund der ordentlichen Ausstattung und des guten Preises gewonnen. Die 2. Generation wurde nun in einigen Gesichtspunkten überarbeitet. Neben der Möglichkeit, Ultra-HD Videos abzuspielen, findet sich unter der Haube ein leistungsfähigerer Quadcore-Prozessor samt Grafikkarte und das neue Betriebssystem Fire OS 5. HiFi-Enthusiasten müssen allerdings mit ansehen, wie der optische Audioausgang wegrationalisiert wurde und stattdessen ein MicroSD-Slot zu finden ist.

Amazon Fire TV 4K – Funktionen / Einschätzung / Bewertungen

Das Hauptaugenmerk einer solchen Set-Top-Box liegt natürlich beim Streamen von Video-On-Demand Inhalten. Per App könnt ihr neben dem großen Sortiment von Amazon Instant Video auch auf den größten Konkurrenten Netflix zugreifen. Nun lohnt sich vor allem die Möglichkeit des 4K-Streamings, da beide Services hochauflösende Filme zur Verfügung stellen. Einen ausführlichen Vergleich der Video-On-Demand Anbieter findet ihr hier.

Die Eingabe läuft über eine externe Fernbedienung, die auch Sprachbefehle entgegennimmt. Bis dato funktionieren diese jedoch nur bei Amazon-Webinhalten à la Instant Video oder Prime Music. An einer Umsetzung bspw. für die Mediatheken von ZDF und ARD wird aber bereits gearbeitet. Mit dem zusätzlich erwerbbaren Controller steht ein weiteres Eingabegerät zur Verfügung, mit dem es möglich ist, Spiele-Apps zu bedienen. Die Auswahl könnte hier jedoch gerne etwas größer sein.


Wer sich ausführlich über den neuen Streaming-Client vom großen A informieren möchte, kann bei Mobilegeeks einen guten Erfahrungsbericht finden. Ansonsten gibt es aus bisher 8 Tests im Durchschnitt die Note 1,5 bei Idealo. Weitere Tests findet ihr bei Pocket-lint (4,5 von 5 Punkten), The Verge (8,8 von 10 Punkten) oder DVD-Area („sehr gut“). Die knapp 4.000 Amazon-Kunden sind mit 4,0 von 5 Sternen mittlerweile recht zufrieden.

Pro & Kontra

  • Streaming in 4K Ultra-HD
  • potente Hardware für eine Set-Top-Box
  • gutes Preis-/Leistungsverhältnis
  • simple Einrichtung
  • gute Sprachsuche…
  • … allerdings nur für Amazon-Inhalte
  • Massenspeicher (USB und MicroSD-Speicher) nur eingeschränkt nutzbar
  • noch viele kleinere Bugs (Fernbedienung verliert Verbindung, etc.)

Fazit

Für den Preis bietet Amazon hier so einiges und kann als einzige Set-Top-Box unter 100€ auch 4K-Inhalte wiedergeben, damit macht sie sogar den neuesten Apple TV nass. Allerdings stören einige kleinere Bugs noch immer die Handhabung, wie teils auftretende Mikroruckler bei der Wiedergabe von 1080p Videos mit 50 oder 60 Hz, oder der Verbindungsverlust zwischen Fernbedienung und Gerät (aktuell wird daran gearbeitet). Es bleibt zu hoffen, dass Amazon hier in Zukunft etwas an der Firmware schraubt und das System so noch stabiler macht.

Technische Details

Chipset: Amlogic S905z, CPU: 4x 1.50GHz, GPU: Mali450 MP3 • Speicher: 2GB LPDDR3, 8GB Flash • Video-Container: MPEG-4 (MP4) • Video-Codecs: HEVC (H.265), H.264 • Audio: Dolby Digital, Dolby Digital Plus, Dolby Athmos, MP3, AAC, FLAC, PCM • Foto-Formate: JPEG, PNG, GIF, BMP • Video-Anschlüsse: HDMI 2.0 • Audio-Anschlüsse: nein • Weitere Anschlüsse: WLAN 802.11a/​b/​g/​n/​ac (MIMO) Dual Band, Bluetooth 4.1 LE • Auflösung: 2160p (60fps), 1080p (60fps), 720p (60fps) • Festplatte: nein • Lüfter: nein • Abmessungen (BxHxT): 65x15x65mm • Gewicht: 87.1g • Besonderheiten: FireOS (Android), Fernbedienung, Sprachsteuerung, Sprachassistent (Amazon Alexa), Spotify Connect, HDR10 • Herstellergarantie: ein Jahr