Das könnte dich auch interessieren


Nvidia Shield TV (2019)

Neu wie ein Brand und daher auf Amazon auch noch von keiner Kommentarwelle erfasst worden, hat die Kund vom 2017er-Nachfolger immerhin bereits die Chip.de-Redaktion erreicht. Die bewertet das Senderöhrchen ganz entgegen der von ihr zu erwartenden Strenge mit einer lobreichen Note 1,4.

Pro & Contra

  • große Streaming-Auswahl
  • Flexibilität durch Android TV
  • Fernbedienung mit inbegriffen
  • solide Gesamt-Performance
  • Anschlusszahl etwas begrenzt
  • im Konkurrenzfeld eher einer der teureren

Technische Details

Chipsatz: CPU: NVIDIA Tegra X1+, 4x 1.90GHz + 4x 1.30GHz, GPU: NVIDIA Maxwell (Quad-Core) • Speicher: 2GB RAM (LPDDR4), 8GB Flash • Video-Codecs: HEVC (H.265), AVC (H.264), MPEG-2 (H.263), DivX, XviD, VC-1 (WMV9), WMV, VP8, VP9, M-JPEG • Videoformate: MKV, WEBM, OGM, MP4, MOV, AVI, MPEG, DIVX, WMV, FLV, VOB, RM, M2TS, TS • Audio-Decoder: Dolby Atmos, Dolby Digital, Dolby Digital EX, Dolby Digital Plus, Dolby TrueHD, DTS, DTS:X, DTS-HD Master Audio • Audioformate: MP3, WMA, AAC, OGG/​Vorbis, FLAC, WAV, PCM • Video-Anschlüsse: 1x HDMI 2.0b • Audio-Anschlüsse: nein • Weitere Anschlüsse: Gb LAN, WLAN 802.11a/​b/​g/​n/​ac, Bluetooth 5.0 • Auflösung: bis 3840×2160 (@60Hz) • Festplatte: nein • Abmessungen (BxHxT): 165x40x40mm • Gewicht: 137g • Besonderheiten: HDCP 2.2, Android 9.0, Fernbedienung (SHIELD Remote), Google Cast, HDR, HDR10, Dolby Vision, Sprachassistent (Amazon Alexa, Google Assistant)