Philips OLED 803 – Einschätzung

Der erste Blick auf den Bewegtbildübertrager aus dem niederländischen Hause Philips lässt einen natürlich nur subjektives zusammenformulieren, in meinem Falle: Schick sieht er aus, der OLED803, mit seinem schmalen Rahmen und den dezent angebrachten Standfüßen. Die Bildqualität scheint allen Testberichten zufolge OLED-standesgemäß völlig unkritisierbar, egal, ob man nun der Farbdarstellung oder der hohen Schärfe besonderes (genau) Augenmerk widmet – auch (beispielsweise TV-Serien-)Content von mittelmäßiger Qualität wird von der Philips-Kiste angenehm hoch skaliert. Das Android TV scheint flüssig zu laufen, allerdings legten hier einige Amazon-Bewerter einen kritischen Finger auf die etwas alte Version. Zuende gedacht scheint (und hierin unterscheidet sich der Strahlemann signifikant von einer großen Zahl Konkurrenzmodelle) das gesate Heimkinoerlebnis zu sein, denn auch die Boxen sollen eindrucksvollen satten Sound bringen. Einzig schade ist die etwas umständliche Bedienung, hier kann man nur auf die Routine setzen und hoffen, dass sie dieser Trübung des Filmerlebens mittelfristig etwas entgegensetzen kann.


Obwohl das Gerät offensichtlich nicht der günstigsten eines ist, wurde es auf Amazon bereits von über 42 Käufern bewertet – die bisher Wertungen aus dem oberen Bereich der Zufriedenheitsskala gegeben haben, wodurch das farbintensive Flimmerviereck dort aktuell bei guten 4,2 von 5 Sternen steht. Das ausformulierte Lob rangiert dort irgendwo zwischen „Hat mich umgehauen“ und „Eine neue Liga…“ und „Technik veraltet“ bzw. „Unausgereifte Software“. Auf testberichte.de finden sich aktuell 10 Produkttest-Artikel, die dem Guckgerät dort aktuell die gute Durchschnittsnote 1,7 bescheren. Auch die stets sehr genau hinsehende Redaktion von computerbild.de bewertet mit einer guten 2,0. Nochmal etwas mehr Zufriedenheit spiegelt sich in den 90 Bewertungsprozent aus dem Hause pcmagazin.de wieder.

Pro & Kontra

  • Strahlendes Bild
  • Doppeltuner
  • Große App-Auswahl
  • Ambilight
  • Starker Sound
  • Etwas umständliche Bedienung
  • Nicht das allerhellste HDR

Technische Details

Diagonale: 65″/​164cm • Auflösung: 3840×2160 • Panel: OLED • HDR: ja, HDR10, HDR10+, HLG • Bildwiederholfrequenz: 100Hz (nativ), 4500Hz (interpoliert) • Helligkeit: 900cd/​m² • 3D: nein • Tuner: 2x DVB-C/​-T/​-T2/​-S/​-S2 HEVC (H.265) • Video-Anschlüsse: 4x HDMI 2.0 (HDCP 2.2), Komponenten (YPbPr) • Audio-Anschlüsse: Digital Audio Out (1x optisch), 1x Kopfhörer (3.5mm) • Weitere Anschlüsse: 2x USB 2.0, LAN, 1x CI+ 1.3 • Wireless: WLAN 802.11b/​g/​n/​ac Dualband • Prozessor: Quad-Core • Betriebssystem: Android TV 7.0 • Wiedergabe: HEVC, MKV, AVI • Audio-Decoder: Dolby Digital, Dolby Digital Plus, DTS • Audio-Gesamtleistung: 50W (2x 10W, 1x 30W) • Energieeffizienzklasse: B • Jahresverbrauch: 211kWh • Leistungsaufnahme: 144W (typisch), 0.3W (Standby) • VESA: 300×300 • Besonderheiten: Webbrowser, Webservices, HbbTV, USB-Recorder, Ultra HD Premium, Sprachassistent (Google Assistant)