Commerzbank Prepaid-Kreditkarte

Eine Prepaid-Karte hat so einige Vorteile gegenüber einer normalen Kreditkarte und einen ganz wesentlichen Unterschied: Sie funktioniert nur, wenn ihr Geld auf das Prepaid-Konto bei der Commerzbank geladen habt. Ihr habt also keinen zusätzlichen Verfügungsrahmen im Schuldenbereich. Das lohnt sich für diejenigen, die lieber die volle Übersicht und Kontrolle behalten wollen. Dadurch fällt auch keine Schufa-Abfrage an, weil ihr nie als Schuldner auftreten könnt.

Im Vergleich zu den üblichen Prepaid-Karten, die wir in unserem Kreditkarten-Vergleich gegeneinander haben antreten lassen, schneidet die Commerzbank gut ab. Auffällig ist z. B., dass ihr im ersten Jahr durch die Aktion nicht einmal eine Jahresgebühr zahlen müsst. Das ist sonst die Regel. Die Fremdwährungsgebühren sind im Durchschnitt der anderen Karten, allerdings kosten die Bargeldauszahlungen mehr als bei den Wettbewerbern. Dafür hat man in der Regel aber seine Girokarte.

Vor- und Nachteile der Commerzbank Prepaid-Kreditkarte

  • 25€ Startguthaben
  • volle Kostenkontrolle, da kein Überziehungsrahmen
  • kein Einkommensnachweis gefordert, keine Schufa-Abfrage
  • im ersten Jahr kostenlos…
  • ab dem zweiten Jahr 39,90€ pro Jahr
  • Bargeldauszahlungen kosten 1,95% (mind. 5,98€)

Wie erhalte ich die Prämie?

Der Erhalt der Prämie in Höhe von 25€ und die Kostenbefreiung für das erste Jahr sind an nur eine zusätzliche Voraussetzung geknüpft: Ihr müsst der Commerzbank AG die E-Mail- und Telefon-Werbung erlauben. Das hat die Bank in der letzten Zeit häufiger bei solchen Angeboten gemacht.

  1. Prepaid-Kreditkarte der Commerzbank über diesen Link bestellen bis um 31.05.2019.
  2. Antrag ausfüllen und Karte bestellen, Einwilligung zu E-Mail- und telefonischer Werbung durch die Commerzbank AG erteilen.
  3. Persönliche Daten über IDnow oder PostIdent legitimieren.
  4. Die Karte erhaltet ihr dann innerhalb von ca. 3 Werktagen.
  5. DIe 25€ Startguthaben erhaltet ihr automatisch.

FAQ: Commerzbank Prepaid-Kreditkarte

Ihr habt noch Fragen zu diesem Angebot? Dann stellt sie doch einfach in den Kommentaren hier unterhalb des Artikels. Ansonsten könnt ihr auch das Telefon bemühen und direkt bei der Commerzbank anrufen unter: 069 / 5 8000 8000.

Muss ich Neukunde sein?

  • Ja! Das Angebot gilt nur, wenn seit 12 Monaten kein Zahlungsverkehrskonto und keine Kreditkarte bei der Commerzbank AG bestanden.

Wie lade ich die Prepaid-Karte auf?

  • Eure Karte könnt ihr ganz einfach per Überweisung aufladen:
    • Empfänger: Commerzbank AG
    • IBAN: DE13 5004 0000 0931 3685 01
    • BIC: COBADEFFXXX
    • Verwendungszweck: Ihre 16-stellige Kartennummer

Kann ich die Karte überziehen?

  • Nein, genau das ist der Vorteil einer Prepaid-Kreditkarte. Übersteigt der Einkaufswert euren Verfügungsrahmen, wird die Zahlung einfach abgebrochen. Ihr solltet also immer wissen, wie viel Geld ihr noch auf dem Konto habt.

Kann ich die Prepaid-Kreditkarte auch im Ausland nutzen?

  • Ja, das ist auch möglich. Außerhalb des Euro-Raumes zahlt ihr 1,75% Auslandseinsatzgebühren. Das ist ein üblicher Wert bei Kreditkartenbetreibern.

Welche Gebühren fallen an?

  • Die Kreditkarte kostet im ersten Jahr nichts, ab dem zweiten Jahr allerdings 39,90€ pro Jahr.
  • Gebühren fallen für Bargeldauszahlungen und beim Einsatz in Fremdwährungen an, sowie bei Wettspielen. Die komplette Liste findet ihr hier:


Das könnte dich auch interessieren


Zum Finanz-Newsletter anmelden & nichts mehr verpassen!

Newsletter-Embedding-09