Bei eToro könnt ihr mit den verschiedensten Anlageformen handeln. Im Kern ist der Online-Broker eine Forex-Trading-Plattform. Es geht also um Devisen, aber auch um Kryptowährungen wie Bitcoin. Doch auch CFDs oder Aktien lassen sich handeln. Im Forum stieß ein Angebot im Zusammenhang mit eToro auf recht großes Interesse. Schauen wir doch mal, ob sich der Neukunden-Deal mit 100€ Prämie auch lohnt – und für wen.


Das könnte dich auch interessieren


Es geht um Geldanlage und Bonus. Natürlich soll niemand ein solches Angebot abschließen, nur um einen Amazon-Gutschein zu erhalten. So viel Verstand sollte schon zu Beginn vorhanden sein. Schließlich sprechen wir hier nicht einfach über das Sparbuch bei der nächsten Dorfbank. Hier geht es um Trading und um Kryptowährungen. Vielleicht ist das Hoch und Runter bei Bitcoin im letzten Jahr noch in Erinnerung (naja, jetzt geht es schon wieder gut nach oben). Bei Bedarf kann das Thema dann noch um CFDs, Aktien und Währungen erweitert werden. Das ist keine leichte Materie. Wer einfach nur einen Amazon-Gutschein abstauben will, sollte ab hier besser aufhören zu lesen. Für den Rest machen wir mal weiter.

eToro-Bonus: Worum geht es?

Bei Spargeld.de gibt es aktuell eine Bonusaktion. Wer bei eToro als Neukunde ein Konto anlegt, erhält einen Amazon-Gutschein im Wert von 50€. Soweit, so einfach. Natürlich verschenkt niemand einen 50€-Gutschein einfach so. Ihr sollt dafür auch Geld anlegen.

Im Detail zahlt ihr 200€ bei eToro ein. Dieses Geld investiert ihr in die Kryptowährung TRON. Wenn das erledigt ist, schickt ihr die Bestätigung an Spargeld. Anschließend bekommt ihr den 50€ Amazon-Gutschein. Immer noch Interesse? Dann mal weiter.

eToro-Bonus: Wie geht das?

  1. Über den Deal auf Spargeld.de gelangt ihr auf die Webseite von eToro

      1. Oben rechts auf der Startseite klickt ihr auf den Button „Anmelden“

      1. Im neuen Fenster klickt ihr auf den Punkt „Sie haben noch kein Konto? Jetzt registrieren“

      1. Dort gebt ihr einige Daten ein, zum Beispiel euren Namen, die E-Mail-Adresse und ein selbst gewähltes Passwort.
      2. Im Folgenden erhaltet ihr eine E-Mail von eToro, in der ihr über einen Link eure Registrierung bestätigt. Das kann etwas dauern.
      3. Anschließend gebt ihr noch wenige weitere Daten ein, zum Beispiel eure Anschrift, und schon ist die Registrierung abgeschlossen.
      4. Danach zahlt ihr noch mindestens 200€ auf euer Handelskonto ein. Die Einzahlung bei eToro könnt ihr mit verschiedenen Zahlungsmöglichkeiten vornehmen. Überweisung und Kreditkarte sind ebenso möglich wie Paypal.

            1. Für den Gegenwert von mindestens 200€ kauft ihr den Cryptocoin TRON.
            2. Anschließend sendet ihr einen Screenshot der Ersteinzahlung bei eToro (mit Datum) sowie eine Bestätigung, dass ihr für mindestens 200€ den TRON Coin gekauft habt. Der Versand erfolgt über die Nachbuchungsanfrage.

eToro-Bonus: Wie und von wem gibt es den Amazon-Gutschein?

Den Amazon-Gutschein bekommt ihr von Spargeld. Der Gutschein wird versendet, nachdem eToro alle Teilnahmen bearbeitet und geprüft hat (bis maximal 30.06.2019). Der Gutschein ist dann in eurem Zugang bei Spargeld.de abrufbar.

Was ist eToro?

Als Online-Trading-Plattform bietet euch eToro die Möglichkeit, mit verschiedenen Finanzprodukten zu handeln. Das geht von der klassischen Aktie über Devisen, ETFs und weitere Fondspapiere, Index-Zertifikate bis hin zu Rohstoffen und Kryptowährung.

Ein wichtiger Teil von eToro ist die Community und wie diese handelt. Dadurch bezeichnet sich eToro als Social-Trading-Plattform. Ihr könnt auf der Platform sehen, wie andere Nutzer traden. Seid ihr von der Strategie eines Traders überzeugt, könnt ihr diese kopieren: das sogenannte Copy Trading. Das klingt durchaus interessant, doch wie immer solltet ihr nie einfach das tun, was euch einer vorgemacht hat. Wie immer gilt: Selbst nachdenken. Da wir hier von Geld reden, ist immer Vorsicht – und noch besser: Ahnung – erforderlich.

Ist eToro seriös?

Entscheidend für einen Broker ist natürlich die Frage nach der Seriosität. Die Plattform wurde 2006 gegründet. Der Firmensitz von eToro ist auf Zypern. Der Staat ist vor allem aus Steuergründen beliebt, und weil die Regierung Investoren gegenüber sehr aufgeschlossen ist. Das mag auf den ersten Blick stutzig machen. Auf den zweiten Blick wohl auch. Wild West-Zustände herrschen dort jedoch nicht. Finanzdienstleiter wie eToro müssen sich auch auf Zypern an Regeln halten. Den rechtlichen Rahmen gibt die EU vor.

Aufsichtsbehörde ist die Cysec, von der eToro lizenziert ist. Mit dieser Lizenz darf die Plattform in der EU auftreten. Auch wenn an anderer Stelle über eine Lizenz der deutschen Finanzaufsicht Bafin die Rede ist, lassen sich dazu keine Belege finden. Wichtig ist, dass eine Voraussetzung für alle Cysec-Lizenznehmer die Hinterlegung einer Sicherheitssumme für jeden Kunden in Höhe von 20.000€ ist. Dieser Betrag ist in einem vom Firmenvermögen getrennten Fond hinterlegt.

Wie wird eToro bewertet?

Weiter findet ihr im Netz jede Menge Bewertungen zu eToro. Meistens sind es Tests auf mehr oder weniger einschlägigen Finanzportalen, wie Kredite.orgAktiendepot.de oder Kritische-Trader.de Auch die Chip hat sich eToro angesehen. Demnach ist eToro als seriös einzuschätzen.

Kritik gibt es natürlich auch. Im englischsprachigen Portal Forexpeacearmy.com wird eToro mit 1,934 von 5 Sternen bewertet. Im Internet ist es mit einem solchen Feedback immer so eine Sache. Läuft etwas nicht, wird ganz schnell etwas gepostet und abgewertet. Ob objektiv berechtigt oder nicht, steht da auf einem anderen Blatt. Das ist auch bei Trustpilot nicht anders. Dort kommt eToro auf 1,561 von 5 Sternen.  Hier solltet ihr auf jeden Fall mal reinschauen, da eToro in der Regel auf Kommentare antwortet. So könnt ihr euch am besten ein Bild von der Qualität der Kritik machen.

Was kostet eToro?

Die Kontoführung bei eToro ist komplett kostenlos. Dazu erhebt eToro keine Einzahlungs- oder Trading-Gebühr außer Spreads. Soweit ist das alles üblich und sicher nicht überteuert. Lästig ist die Gebühr von 25$ für Auszahlungen. Zumindest das zeigt deutlich, dass hier niemand wegen eines Amazon-Gutscheins ein Konto eröffnen sollte. Der Mindestbetrag für Auszahlungen beträgt 50$. Weiter solltet ihr im Blick haben, dass eToro Übernacht-/Wochenendgebühren für CFD-Positionen erhebt.

Was ist TRON?

TRON oder genauer Tronix (TRX) ist eine dezentrale, Blockchain-basierte Kryptowährung. Zunächst passierte die Kryptowährung auf Ethereum, läuft seit 2018 nun auf einer eigenen Blockchain. Wichtig ist, dass  es sich bei TRON nicht einfach um eine digitale Währung ohne Sinn handelt. Ziel ist es, das Rückgrat für ein Unterhaltungsnetzwerk vor allem für Gamer zu werden. TRON ist hierfür die hauseigene Währung.

Zwar ist TRON weit weniger bekannt als Bitcoin, in Sachen Marktkapitalisierung spielt die Währung mittlerweile schon in der Top 10 mit. Als junge Währung ist der Kurs natürlich weit weniger hoch als bei Bitcoin und Co., was für Anleger Chancen bietet. Es wird immer mal wieder gemunkelt, dass der chinesische Handelsriese Alibaba mit TRON kooperieren möchte, da wohl schon einige der Entwickler zum Betreiber der Kryptowährung gewechselt haben. Mehr als ein Gerücht und sicher ein Wunsch steckt dahinter momentan nicht.

Digitalexperte John McAfee hat TRON im Dezember 2017 als langfristige Innvestition empfohlen und ist auch an Projekten mit der TRON-Blockchain beteiligt. Aber gut, sowas ist dann halt business as usual. Objektiv muss man sagen, dass wir hier ganz sicher eine hochriskante Anlage haben. Wie schnell der Kurs hoch- und runtergehen kann, sehen wir seit letztem Jahr deutlich mit Bitcoin. Hier sollte sich jeder also sehr gut überlegen, ob man einsteigen will – und am besten noch viel Ahnung vom Thema haben.

Dass TRON aber trotzdem eine absolut sichere und lukrative Anlage ist, zeigt euch der Experte in dem Video:


Zum Finanz-Newsletter anmelden & nichts mehr verpassen!

Newsletter-Embedding-09