Der Hammer kam letzte Woche: Nachdem man schon länger mit Kontoführungsgebühren bei der Sparkasse leben musste, fallen in 43 der 400 kommunalen Sparkassen ab sofort Gebühren für das Abheben von Bargeld an. Durch die Niedrigzinspolitik suchen fast alle Banken nach neuen Einnahmequellen. So hat sich seit unserer letzten Übersicht einiges getan – die Postbank bietet gar keine kostenlosen Girokonten mehr an, die netbank hat sich von diesem Geschäftsmodell ebenfalls verabschiedet. Ein paar Banken halten dem Druck jedoch stand und bieten zu ihren kostenlosen Girokonten auch noch Prämien an – wir haben sie miteinander verglichen.

Kostenloses Girokonto – mit Prämie im Vergleich

In unserer Tabelle könnt ihr die wichtigsten aktuellen Konditionen der Banken einsehen. Wir haben zusätzlich zur Höhe der Prämie, den dafür aufgesetzten Bedingungen und der Kreditkarte noch zwei weitere Zeilen hinzugefügt: Auf vielfachen Wunsch in unserer letzten Ausgabe, haben wir die Kriterien Geld abheben und Geld einzahlen hinzugefügt. Hier unterscheiden sich die Konditionen der einzelnen Banken teilweise drastisch – ihr habt das Wichtigste nun auf einen Blick parat.

Commerzbank_(2009).svgcomdirect1822-direkt-logoconsorsbankwüstenrotind-diba
Prämie150€100€100€Bis zu 150€100€50€
Bedingung3 Monate lang 5x Buchungen über je 25 €25€ für Aktivität

75€ für Gehalt

50€ für Kontowechsel fino 2go

50€ für Gehalt

50€ für Gehalt
0,10€ pro Kartenzahlung (bis 100€)
100€ für Gehalt50€ für Gehalt
Kostenbedingungslos kostenlosbedingungslos kostenloskostenlos bei 1 Gutschrift im Monat (sonst: 3,90€)bedingungslos kostenlosbedingungslos kostenlosbedingungslos kostenlos
Geld abhebenkostenlos an 9.000 Automaten der Cash Groupkostenlos an 9.000 Automaten der Cash Groupkostenlos an 25.000 Automaten der Sparkasseüberall kostenlos mit inklusiver Kreditkartekostenlos an 3.000 Automaten des CashPoolüberall kostenlos mit inklusiver Kreditkarte
Geld einzahlenkostenlos bei der Commerzbankkostenlos bei der Commerzbankkostenlos bei der Frankfurter Sparkassekostenpflichtigkostenlos in 7 Filialen in BY & BWkostenlos bei der ReiseBank AG
Kreditkartedauerhaft kostenlosdauerhaft kostenloskostenlos ab 4.000€ Umsatz im Jahrdauerhaft kostenloskostenlos ab 2.000€ Umsatz im Jahr/
Zur AktionZur AktionZur AktionZur AktionZur AktionZur Aktion

An dieser Stelle wollen wir noch einmal zwei Anmerkungen zum Thema Geld einzahlen und der Höhe der Prämien machen. Teilweise gibt es noch Prämien für die Freundes-Werbung oder wenn man das Konto nach einem Jahr Aktivität bei Nichtgefallen wieder auflöst (wie z. B. bei der 1822direkt oder comdirect) – diese haben wir nicht mit eingerechnet. Wenn es euch wichtig sein sollte, dass ihr Geld kostenlos einzahlen könnt, dann solltet ihr euch das Einzahlungsnetz genauer ansehen. Wüstenrot, die Frankfurter Sparkasse, die ReiseBank und DKB (siehe unten) haben ein deutlich kleineres Filialnetz als die Commerzbank oder Deutsche Bank.

Alternativen: Kostenloses Girokonto ohne Prämie

Prämien sind natürlich ein gutes Mittel um Kunden zu locken – wer sich jedoch bessere Konditionen für die Nutzung einer Kreditkarte wünscht, sollte auch ein Blick auf die guten Angebote ohne Prämie wagen. Dort steht seit Jahren die DKB wie ein Fels in der Brandung. Vor allem die weltweit kostenlose Visa-Karte und das kulante Erstatten von Automatengebühren macht die DKB im In- und Ausland zu einer der Top-Alternativen. Doch auch die Norisbank kann mit ihrer MasterCard ein ähnlich gutes Angebot liefern.

dkbnorisbank
Kostenbedingungslos kostenlosbedingungslos kostenlos
Geld abhebenüberall kostenlos mit inklusiver Kreditkartekostenlos an 9.000 Automaten der Cash Group
Geld einzahlenkostenlos in 15 Filialen der DKBkostenlos in allen Filialen der Deutschen Bank
Kreditkartedauerhaft kostenlosdauerhaft kostenlos
 Zur AktionZur Aktion

Fazit: Welches ist das beste Girokonto zur Zeit?

commerzbank-girokonto

Das derzeit beste Angebot für ein kostenloses Girokonto bietet die Commerzbank. Satte 150€ Startguthaben könnt ihr euch hier für ein Konto mit sehr guten Bedingungen holen. Das wichtigste zuerst: Das Konto ist bei dieser Aktion bedingungslos gebührenfrei und ihr müsst keinen Mindestgeldeingang vorweisen. Zum Geldabheben könnt ihr das dichte Automaten-Netz der Cash Group nutzen, kostenloses Einzahlen von Bargeld ist in den Filialen der Commerzbank ebenfalls möglich. Um die Prämie zu erhalten, müsst ihr insgesamt nur 15 Buchungen in Höhe von je 25€ vorweisen – einfachere Bedingungen für eine solch hohe Prämie gab es selten.

Mit 100€ immer noch hohe Prämien liefern derzeit die comdirect, 1822direkt, Wüstenrot und Consorsbank. Die besten Bedingungen findet ihr unserer Meinung nach bei der comdirect. Bei der 1822direkt sind Kreditkarte und Kontoführungsgebühren nicht bedingungslos kostenlos, dafür ist das Geldautomaten-Netz besser. Bei diesen 3 Mitbewettbewerbern sieht es beim Einzahlen von Bargeld aber schlecht aus – wenn man nicht in einer bestimmten Region wohnt, dann fallen zusätzliche Gebühren an. Das machen ING DiBa und Commerzbank hingegen deutlich besser, allerdings bekommt ihr dort nur 50€ als Prämie gutgeschrieben.

Echte Alternativen stellen die DKB und Norisbank dar. Hier sollte euch jedoch bewusst sein, dass keine zusätzliche Prämie für die Kontoeröffnung auf euch wartet. Dafür können vor allem die die guten Konditionen der Kreditkarten überzeugen, was sich beim Bargeldabheben im In- und Ausland bemerkbar macht. Kontoführungsgebühren müsst ihr auch hier natürlich nicht befürchten.


Zum Finanz-Newsletter anmelden & nichts mehr verpassen!

Newsletter-Embedding-09