Visitenkarten kann man immer mal gebrauchen. flyerpilot hat jetzt ein auf 500 Bestellungen limitiertes Angebot. Direkt vorab kann ich aber sagen, dass es sich nur für Leute mit Kenntnissen im Bereich Grafik richtet – denn die Karten müssen selber gestaltet werden.

visitenkarten

Ein kleiner Preisvergleich hat ergeben, dass man bei anderen Online-Druckereien ca. 40 € bezahlen müsste. Aber man muss selber aktiv werden: flyerpilot akzeptiert nur Daten in JPEG, PDF und TIFF und hat kein Visitenkarten-Designtool. Als kostenlose Software eignet sich zum Beispiel Paintshop Pro X (kostenloser Download – auf Ersatzserver).

Wer keine so hohen Ansprüche an das Design hat, kann nach wie vor auf folgende Angebote zurückgreifen:

Wie man leicht sieht, ist das flyerpilot-Angebot im Vergleich ziemlich gut. Aber für manch einen wird eben die Gestaltung eine Hürde darstellen. Ihr könnt euch gerne in den Kommentaren austauschen.