Das könnte dich auch interessieren


Einschätzung: Canon EOS M5

Testberichte im Deutschen sind bisher kaum zu finden. Ausnahmen sind die Previews von dKamera, Photoscala und ein ausführlicher Bericht von der ComputerBild (Note 2,21). DPReview hat die Kamera bereits auf Herz und Nieren getestet und zieht mit 82% ein positives Fazit. Beispielfotos aus der M-Serie findet ihr bei Flickr.

Pro & Kontra

  • gute Bildqualität
  • schneller dualer Autofokus
  • hochwertige Verarbeitung
  • exzellente Bedienung mit vielen Zusatzoptionen
  • mit Touchscreen und gutem Sucher
  • keine Videoaufnahme in 4K
  • Low-Light-Performance schlechter als bei Vergleichsmodellen
  • Serienbildrate etwas gering

Technische Details

Typ: EVIL • Megapixel (effektiv): 24.2 • Sensor: CMOS (22.3×14.9mm), 3.72µm Pixelgröße • Autofokus: Phasenvergleich, 49 Felder • Auflösungen: max. 6000×3376(16:9)/6000×4000(3:2)/5328×4000(4:3)/4000×4000(1:1) Pixel (JPEG/RAW) • Wechselobjektivfassung: Canon EF-M, Crop-Faktor 1.6 • Bildstabilisator: nein • Display: 3.2″ LCD Touchscreen, Live View, 1620000 Bildpunkte, neigbar • Sucher: 0.39″ OLED, 2360000 Bildpunkte • Blitz: integriert und Blitzschuh • Videofunktion: MP4 H.264 (max. 1920×1080(16:9)/640×480(4:3)@59.94/29.97 Bilder/Sek.) • Lichtempfindlichkeit (ISO): 100-25600) • Verschlusszeit: 1/4000-30s • Serienaufnahme: max. 9 Bilder/Sek. • Wechselspeicher: SD/SDHC/SDXC • Anschlüsse: USB 2.0, HDMI Out, Mikrofon In • Wireless: WLAN 802.11b/g/n, NFC, Bluetooth 4.1 LE • Stromversorgung: Li-Ionen-Akku (LP-E17) • Abmessungen (BxHxT): 115.6×89.2×60.6mm • Gewicht: 427g • Herstellergarantie: ein Jahr