Focus Izalco Race AL 105 (2018) – Einschätzung

Was das Izalco Race AL 105 zum angenehmen Einsteiger-Dünnrad macht, ist die vorgegebene Sitzposition – man sitzt zwar gestreckt, aber in einem gerade noch für längere Etappen geeigneten, nicht allzu extremen Winkel. Spurhaltung ist durch den langen Radstand gewährleistet, die Kombination mit dem geringen Gabelnachlauf lässt eine gewisse Direktheit zu. Einzig schade ist das nijcht gerade bescheidene Gewicht der Laufräder, wodurch der Antritt gegenüber vergleichbaren Rennern nicht immer zur Explosion wird – 9,2kg Gesamtgewicht wollen erstmal in Bewegung gesetzt werden. Wer sich allerdings selten bis nie auf der Straße mit anderen Stramplern misst, dürfte sich daran wenig stören.

Roadbike.de bewertet den Einsteiger-Racer als „gut„, auf Amazon gibt es für das 2018er Zweirad bisher noch keine Bewertungen.

Pro & Kontra

  • Gut ausgestattetes Einsteiger-Rennrad
  • Geeignet für Etappen-Fahrer
  • Vollumfänglich mit Shimano 105 ausgestattet
  • Hochwertige Verarbeitung
  • Etwas schwere Laufräder
  • Könnte leichter sein

Technische Details

Typ: Rennrad • Rahmenform: Standard • Rahmenmaterial: Alu • Laufradgröße: 28″ • Gabeltyp: starr • Gabelmaterial: Carbon • Lenkerform: gebogen • Bremsentyp: Caliper • Bremse: Shimano 105 • Schalthebel: Shimano 105 • Schaltwerk: Shimano 105 • Umwerfer: Shimano 105 • Kurbelsatz: Shimano 105 (50/​34)