Günstige Handyverträge im Vergleich » Die besten Angebote im Überblick

Günstige Handyverträge im Vergleich » Die besten Angebote im Überblick

Günstige Handyverträge zu finden, ist gar nicht so leicht. Der Markt platzt vor Angeboten fast aus allen Nähten und für Verbraucher ähneln die Werbedeals schnell einem undurchdringlichen Tarifdschungel. Damit ihr euren neuen Handytarif nur zu den besten Konditionen abschließt, fassen wir hier alle wichtigen Informationen rund um günstige Handyverträge zusammen. Worauf muss ich beim Vertragsabschluss achten? Wo lauern versteckte Kosten? All das erklären wir euch – und die besten Handytarife sind ebenfalls mit dabei!

Aktuelle Tarif-Schnäppchen ⇓ | Tarifrechner ⇓ | Worauf muss ich achten? ⇓ | FAQ ⇓

  • Home
  • Günstige Handyverträge im Vergleich » Die besten Angebote im Überblick

Das Wichtigste in Kürze

  • Analysiert euer Nutzungsverhalten: Wie viel Datenvolumen und welche Flats braucht ihr?
  • Checkt folgende Kriterien: monatliche Grundgebühr, Netz, Leistungen und Kostenfallen
  • Nutzt Tarifrechner, um Preise zu vergleichen
  • Lasst euch nicht von Prämien blenden: Die rechnerische Grundgebühr nur für den Tarif zählt!
  • Schaut beim Schnäppchenfuchs vorbei, um günstige Handyverträge zu finden

Günstige Handytarife im Vergleich: Die besten Angebote auf einen Blick

Günstige Handytarife sind fester Bestandteil beim Schnäppchenfuchs. Egal, ob ihr einen Vertrag mit Smartphone oder einen SIM-Only-Deal sucht: Bei uns wird jeder fündig. Von Telekom bis o2, von Apple bis Samsung und vom Einsteigertarif mit 500MB bis zu XXL-Verträgen mit unlimitiertem LTE Datenvolumen ist alles vertreten. Alle Angebote findet ihr hier in unserer aktuellen Übersicht zu günstigen Handyverträgen und in Tabellenform. Die Übersicht ist aufgeteilt in Verträge mit und ohne Handy - so könnt ihr je nach Bedarf direkt in der passenden Kategorie stöbern.


Handytarife mit Gerät ⇓ | Handytarife ohne Gerät ⇓


Günstige Handyverträge mit Smartphone, Tablet und Co.

Wer ohnehin ein neues Smartphone braucht, findet in der aktuellen Angebotslage meist auch einen sehr günstigen Handytarif dazu. Hier seht ihr, welche Deals mit Handy oder sonstigen Geräten aktuell auf euch warten:

Netz Tarif Leistung
telekom-netz Apple iPhone 12 Mini (64GB) im Vodafone Smart XL für 40€/Monat - 20GB LTE, Allnet- & SMS-Flat, EU-Roaming, inkl. 5G
20GB LTE, Allnet- & SMS-Flat, EU-Roaming, inkl. 5G
zum Angebot
telekom-netz Samsung Galaxy A71 + Nintendo Switch Lite inkl. Animal Crossing im green LTE Telekom für 33€ im Monat - 10GB LTE, Allnet- und SMS-Flat, freenet Hotspot Flat 10GB LTE, Allnet- und SMS-Flat, Freenet Hotspot Flat
zum Angebot
telekom-netz Wieder da! Apple iPhone 12 (64GB) im o2 Free Unlimited Max für 54€/Monat – LTE/5G unbegrenzt 🤩, Allnet- und SMS-Flat, EU-Roaming + 12 Monate Streaming
Highspeed-LTE/5G unbegrenzt, Allnet- und SMS-Flat, EU-Roaming
zum Angebot
telekom-netz Wieder da! Sony PlayStation 5 - Disc Edition im Telekom/Vodafone green LTE 10 GB für 48€/Monat – 10GB & 24 Monate PS Plus gratis!
10GB LTE mit Sony PlayStation 5 – Disc Edition, Allnet Flat, EU Roaming
zum Angebot
telekom-netz

zum Angebot
telekom-netz

zum Angebot
vodafone-netz Samsung Galaxy S20 FE im green LTE 10 Promo-Tarif für 27€ – 10GB LTE 50 im Vodafone-Netz, Allnet-Flat & freenet Hotspot Flat
Tarifdetails: 10GB LTE 50 im Vodafone-Netz, Allnet-Flat, freenet Hotspot-Flat
zum Angebot
vodafone-netz
Free Unlimited Max für 54€/Monat – LTE/5G unbegrenzt 🤩, Allnet- und SMS-Flat, EU-Roaming + 12 Monate Streaming
Highspeed-LTE/5G unbegrenzt, Allnet- und SMS-Flat, EU-Roaming
zum Angebot 
vodafone-netz
Samsung Galaxy S20 FE (128GB) im otelo Allnet Classic für 22€/Monat - 10GB LTE, Allnet- & SMS-Flat, EU-Roaming im Vodafone-Netz
10GB LTE, Allnet- & SMS-Flat, EU-Roaming
zum Angebot
vodafone-netz
Apple Watch Series 6 (GPS, 44mm) + AirPods Pro im Vodafone Smart L+ für 35€/Monat - 15GB LTE, Allnet- & SMS-Flat, EU-Roaming
Tarifdetails: 15GB LTE, Allnet- & SMS-Flat, EU-Roaming
zum Angebot
vodafone-netz Samsung Galaxy A51 (128GB) + Nintendo Switch Lite im green LTE Vodafone für 19€/Monat - 3GB LTE, Allnet- & freenet Hotspot Flat
3GB LTE, Allnet-Flat und freenet Hotspot Flat
zum Angebot
vodafone-netz Apple iPhone 12 (128GB) + 50€ Amazon-Gutschein im Vodafone Smart XL für 48€/Monat - 30GB LTE (inkl. 5G), Allnet- & SMS-Flat, EU-Roaming 30GB LTE, Allnet- & SMS-Flat, EU-Roaming zum Angebot
vodafone-netz Apple iPhone 11 im Telekom green LTE für 43€/Monat - 10GB LTE, Allnet- und Hotspot-Flat
10GB LTE, Allnet- und Hotspot-Flat
zum Angebot
vodafone-netz Samsung Galaxy S21 im Vodafone Smart L+ für 37€/Monat - 15GB LTE, Allnet- & SMS-Flat, EU-Roaming 15GB LTE, Allnet- & SMS-Flat, EU-Roaming zum Angebot
vodafone-netz Top! Samsung Galaxy S20FE + Nintendo Switch Lite im Vodafone green LTE für 29€/Monat - 10GB LTE, Allnet- & Hotspot-Flat
10GB LTE, Allnet- & Hotspot-Flat
zum Angebot
vodafone-netz Günstiger als Idealo!🤩 Samsung Galaxy S20 5G (128 GB) im Vodafone Young M für 24€/Monat - 25GB LTE 500, Allnet- & SMS-Flat, EU-Roaming, keine Anschlussgebühr
25GB LTE 500, Allnet- & SMS-Flat, EU-Roaming, keine Anschlussgebühr, 2 Monate YouTube Premium
zum Angebot
o2-netz Top! 🍏 Apple iPhone 11 Pro (64GB) im md Vodafone green LTE für 44€/Monat - 40GB LTE, Allnet- & SMS-Flat, Freenet Hotspot Flat
40GB LTE, Allnet- & SMS-Flat, Freenet Hotspot Flat
zum Angebot
o2-netz
Samsung Galaxy S20 5G im o2 Free M für 34€ monatlich - 20GB LTE, SMS- und Allnet-Flat
20GB LTE, SMS- und Allnet-Flat
zum Angebot
o2-netz Samsung Galaxy S20 FE (128GB) im otelo Allnet Classic für 22€/Monat - 10GB LTE, Allnet- & SMS-Flat, EU-Roaming im Vodafone-Netz 10GB LTE, Allnet- & SMS-Flat, EU-Roaming zum Angebot
o2-netz Samsung Galaxy Tab S7+ (256GB, 5G) inkl. S-Pen im o2 Free Unlimited Max mit 100€ Cashback für 58€/Monat 🤑 unbegrenztes LTE inkl. 5G, Allnet- & SMS-Flat, EU-Roaming, 1 Jahr Netflix  unbegrenztes LTE, Allnet- & SMS-Flat, EU-Roaming, inkl. 5G zum Angebot

Günstige Handyverträge ohne Handy (SIM-only)

Die besten Deals für Handyverträge ohne Endgerät seht ihr in der aktuellen Auflistung:

Handyvertrag.de LTE All 3+2 GB für 6,99€/Monat - 5GB LTE 50, Allnet- & SMS-Flat, EU-Roaming

Netz Tarif Leistung
telekom-netz

zum Angebot
telekom-netz Apple AirPods Pro im md green LTE für 13€/Monat - 6GB LTE, Allnet-Flat & EU-Roaming im Telekom-Netz
6GB LTE, Allnet-Flat, EU-Roaming, Hotspot-Flat im Telekom-Netz
zum Angebot
vodafone-netz


zum Angebot
vodafone-netz
Apple Airpods Pro im Vodafone Crash-Tarif für 13€/Monat - 7GB LTE, Allnet- & SMS-Flat, EU-Roaming
7GB LTE, Allnet- und SMS-Flat, EU-Roaming
zum Angebot 
vodafone-netz

zum Angebot
vodafone-netz Flat L allmobil + 50€ bei Rufnummermitnahme für 7,99€/Monat + 9,99€ Anschlussgebühr – 6GB LTE mit Allnet- und SMS-Flat im Vodafone-Netz 6GB LTE, Allnet- und SMS-Flat inkl. EU-Roaming im Vodafone-Netz zum Angebot
vodafone-netz

zum Angebot
vodafone-netz Apple Watch Series 6 (GPS, 44mm) + AirPods Pro im Vodafone Smart L+ für 35€/Monat - 15GB LTE, Allnet- & SMS-Flat, EU-Roaming 15GB LTE, Allnet- & SMS-Flat, EU-Roaming zum Angebot
o2-netz Kostenloser Handytarif durch Werbe-SMS: Netzclub SIM-Karte für 0€ - 200MB LTE im o2-Netz, keine Vertragsbindung
Kostenloser Handytarif durch Werbe-SMS
zum Angebot
o2-netz


zum Angebot
o2-netz

zum Angebot
o2-netz

zum Angebot
o2-netz
zum Angebot

Tarifrechner: Handytarife nach deinem Wunsch

Die besten Angebote für günstige Handytarife findet ihr immer aktuell in unserer Kategorie Handyvertrag. Wer aber ganz besondere Wünsche hat und nach bestimmten Leistungen sucht, kann auch unseren Tarifrechner nutzen. Hier könnt ihr nach euren persönlichen Bedürfnissen filtern und bekommt die die besten Tarif-Schnäppchen angezeigt.


Vergleich: SIM-only vs. Vertrag mit Handy

Handytarife sind in der Regel günstiger, wenn ihr ein Endgerät dazubekommt. In der Regel ist das natürlich ein Smartphone oder ein Tablet, manchmal gibt es aber auch Konsolen, Drohnen oder andere Elektronikprodukte mit dazu. Rechnerisch reduziert sich dadurch die monatliche Grundgebühr, da ihr den Wert der Geräte noch gegenrechnen könnt. Mehr zur rechnerischen monatlichen Grundgebühr nur für den Tarif findet ihr weiter unten.

Wer schon ein Smartphone hat, muss sich natürlich nicht bei jedem Tarifwechsel ein neues Modell zulegen. Dafür gibt es die SIM-only-Angebote, bei denen ihr den reinen Tarif abschließt. Da es keine Geräte dazugibt, sind diese Handyverträge sehr transparent: Die angegebene Grundgebühr bezieht sich nur auf die Tarifleistung und ihr müsst nicht viel rechnen. Oft sind die SIM-Only-Verträge etwas teurer als Handytarife mit Endgeräten - auch hier ist die rechnerische monatliche Grundgebühr nur für den Tarif wieder das Stichwort: Die Gesamtkosten liegen zwar unter den Angeboten mit Smartphone, dafür gibt es aber auch keinen Gegenwert in Form eines Smartphones oder Tablets dazu.

Pro: Vertrag mit Smartphone Kontra: Vertrag mit Smartphone
pro Flexibilität in der Wahl des Tarifes kontra günstigeres Preis-/Leistungsverhältnis
pro kein Hardwarezuschlag kontra High-End-Smartphone in erschwinglichen Raten
pro Auch ohne Mindestvertragslaufzeit kontra Manchmal günstiger als UVP
pro Wunschmodell, ggf. mit individuellen Extras kontra Einsteigermodelle am Ende oft kostenlos
pro keine unvorhergesehenen Mehrkosten kontra monatliche Kosten im Budget eingeplant

Worauf muss ich achten?

Aktuelle Angebote für Tarife habt ihr nun schon gesehen. Wer noch ein bisschen mehr Input und Hintergrundwissen braucht, bekommt hier die nötigen Infos. Günstige Handyverträge setzen sich aus verschiedenen Faktoren zusammen, die ihr vor Vertragsabschluss beachten solltet.

  • rechnerische monatliche Grundgebühr nur für den Tarif: Gesamtkosten errechnen
  • Netz: Telekom bietet in Deutschland das beste Netz, gefolgt von Vodafone und o2
  • Laufzeit: Verträge haben meist eine Laufzeit von 24 Monaten, es geht aber auch kürzer
  • Leistungen: Datenvolumen und Geschwindigkeit, Telefonie, SMS und EU-Roaming beachten
  • Anschlussgebühren: Gegebenenfalls werden die Anschlussgebühren erstattet
  • Hardware: Smartphones, Cashbacks und Prämien machen den Tarif rechnerisch günstiger
  • Datenautomatik: Prüft die Datenautomatik und wie ihr diese deaktivieren könnt
  • Kostenfallen: Achtet auf versteckte Extrakosten durch Testabos und Co.

Wie günstig ist der Handytarif im Vergleich?

Der entscheidende Faktor bei der Auswahl des passenden Handytarifs ist die rechnerische monatliche Grundgebühr nur für den Tarif. Auch hier beim Schnäppchenfuchs findet ihr diesen in jedem Vertragsangebot. Bei jedem Tarif-Schnäppchen rechnen wir diese Kosten aus, damit ihr die Verträge einfacher miteinander vergleichen könnt. Wir beschrieben damit die reinen monatlichen Kosten nur für den Handytarif. Diese ergeben sich aus der Summe aller Kosten über zwei Jahre abzüglich der Werte der Geräte oder Prämien. Zu vielen Verträgen gibt es schließlich Smartphones, Gutscheinprämien, Konsolen oder weitere Extras dazu, die das Gesamtangebot rechnerisch günstiger machen.

Wenn ihr euch die jeweiligen Geräte sowieso gekauft hättet oder selbst weiterverkauft, sinken die rechnerischen Kosten natürlich. Dadurch kann ein Handytarif mit einer Grundgebühr von 30€ günstiger sein als ein Angebot mit nur 20€ Monatsbeitrag. Entscheidend ist hier, welchen Wert die mitgelieferten Geräte haben. Handelt es sich um ein SIM-Only-Angebot, bei dem es keine Zugaben gibt, entfällt diese Rechnung natürlich und ihr könnt die Preise direkt miteinander vergleichen.

Da diese Rechnung gerade für Neulinge nicht so leicht zu durchschauen ist, gehen wir sie einmal anhand eines fiktiven Vertrags mit 24 Monaten Laufzeit durch. So könnt ihr günstige Handyverträge ganz einfach selbst erkennen. Für unser Beispiel gehen wir davon aus, dass der Tarif monatlich 30€ kostet, hinzu kommt eine einmalige Anschlussgebühr in Höhe von 10€. Gegen eine Zuzahlung von 1€ bekommt ihr ein Smartphone im Wert von 500€ dazu. Für den Gerätewert verwenden wir dabei immer den aktuellen idealo-Bestpreis zum Angebotszeitpunkt. Über die komplette Laufzeit von zwei Jahren zahlt ihr also 731€, was 30,46€ im Monat entspricht.

Damit habt ihr die rechnerischen monatlichen Kosten für alles zusammen ermittelt. Und jetzt geht's an die Rechnung! Schließlich hat das Smartphone einen Wert von 500€, obwohl ihr nur 1€ dafür gezahlt habt. Ihr zieht also den Gerätewert von den Gesamtkosten über 24 Monate ab. In unserem Beispiel bleiben demnach 231€ übrig. Diese teilt ihr wiederum durch 24, um die reinen rechnerischen Tarifkosten pro Monat zu erhalten. In diesem Fall ergibt das etwa 9,63€.

Hier seht ihr die Beispielrechnung für unseren fiktiven Vertrag mit 24 Monaten Laufzeit in Kürze:

  • 10€ Anschlussgebühr
  • + 24 x 30€ monatliche Grundgebühr
  • + 1€ Zuzahlung für das Smartphone (idealo-Preisvergleich: 500€)
  • ================================
  • Gesamtkosten über 2 Jahre: 731€
  • rechnerische Kosten pro Monat: 30,46€
  • (rechnerische monatliche Grundgebühr nur für den Tarif*: 9,63€)

Übrigens: Tarife können rechnerisch ins Minus rutschen. Wenn der Gerätewert die Gesamtkosten übersteigt, steht am Ende eurer Rechnung ein negatives Vorzeichen vor den monatlichen Kosten. In diesem Fall habt ihr euch nicht verrechnet, sondern einen Tarif-Knaller entdeckt. Diese sind zwar nicht an der Tagesordnung, kommen aber immer wieder vor.

Netz: Telekom, Vodafone oder o2?

Günstige Handytarife gibt es in allen Netzen. Dennoch gibt es ein Preisgefälle von Telekom über Vodafone bis zu o2. Die Telekom bietet in Deutschland die beste Netzabdeckung und ist daher für viele Kunden erste Wahl - beim Preis wird dann schon mal ein Auge zugedrückt. Wichtig ist, dass ihr euch nicht von der Provider-Marke beeinflussen lasst, sondern individuell schaut, welches Netz Sinn macht. Regelmäßig gibt es dazu aktuelle Netzanbieter-Vergleiche, die ihr auchin unserem Ratgeber nachlesen könnt.

Wer im städtischen Bereich lebt, muss sich in der Regel weniger Gedanken um sein Netz machen, als Nutzer in ländlichen Gebieten. In Ballungsräumen könnt ihr euren Schwerpunkt also auf den Preis legen, wenn ihr günstige Handyverträge sucht. Wer etwas abseits vom Schuss wohnt, muss schon eher Wert auf das Netz legen, wenn schlechte Sprachqualität und Verbindungsabbrüche nicht an der Tagesordnung sein sollen. Der Netzanbieter-Vergleich kommt dabei zu folgendem Ergebnis:

  1. Platz: Telekom (Note 1,7)
  2. Platz: Vodafone (Note 1,9)
  3. Platz: o2 (Note: 2,8)

Laufzeit: 24 Monate oder flexibel kündbar?

Inzwischen hat es sich etabliert, dass die meisten Handytarife eine Laufzeit von 24 Monaten haben. Der Haken ist hier, dass ihr lange an den Vertrag gebunden seid. Da die Mobilfunkbranche ein sehr schnelllebiges Feld ist, ändern sich die Preise aber ständig und so können euch bessere Angebote durch die Lappen gehen, wenn ihr noch in eurem aktuellen Tarif festhängt. Der klare Vorteil der langen Laufzeit: Hier bekommt ihr günstige Handyverträge. Die Anbieter können so besser mit euch als langfristige Kunden kalkulieren und schnüren billigere Pakete als es bei den flexibleren Laufzeiten der Fall ist. Wer die rechtzeitige Kündigung nicht verpassen will, dem empfehlen wir den kostenlosen Kündigungsservice von remind.me.

Mittlerweile fluten aber auch immer mehr Angebote mit monatlich kündbaren Verträgen den Markt. Beim Vergleich werdet ihr schnell merken, dass diese Flexibilität noch nicht zum Standard gehört und deshalb mit einer höheren Grundgebühr zu Buche schlägt. Hier müsst ihr die Prioritäten individuell setzen: Wer sein Nutzungsverhalten gut einschätzen kann und ein Rundum-Sorglos-Paket möchte, ist in der Regel mit zwei Jahren Laufzeit gut bedient. Wenn sich eure Anforderungen oft ändern und ihr unabhängig bleiben wollt, sind günstige Handyverträge mit monatlicher Kündigungsoption die bessere Alternative. In jedem Fall solltet ihr die Kündigung nicht vergessen, da sich die Verträge sonst automatisch verlängern - und das meist zu deutlich schlechteren Konditionen. Infos rund um das Thema Kündigung könnt ihr in unserem Ratgeber nachlesen.

Wie viel Datenvolumen und welche Flats sind inklusive?

Neben dem Preis sind die enthaltenen Leistungen das Kernstück bei der Wahl des passenden Handytarifs. Folgende Faktoren solltet ihr genau unter die Lupe nehmen, wenn ihr günstige Handyverträge vergleicht:

  • Datenvolumen und Geschwindigkeit
  • Telefonie
  • SMS
  • EU-Roaming

Während früher die Allnet-Flat das Nonplusultra in der Tarifwelt war, ist heute das Datenvolumen meist der ausschlaggebende Punkt bei der Wahl des Handyvertrags. Unterwegs surfen, Videos schauen, Musik streamen und WhatsApp nutzen ist den meisten Kunden wichtiger, als bis zum Umfallen gratis telefonieren zu können. Aber auch hier gilt, dass ihr auf eure persönlichen Bedürfnisse achten müsst. Gibt es keine Telefon- und SMS-Flat, sondern nur begrenzte Inklusiveinheiten, wirkt das Angebot auf den ersten Blick vielleicht weniger interessant. Wer aber ohnehin keine SMS schreibt und nicht dauernd an der Strippe hängt, kann gut auf Flats verzichten. Als Faustregel gilt: Wer regelmäßig mehr als drei Stunden telefoniert, braucht eine Allnet-Flat, alle anderen sollten mit festgelegten Frei-Minuten auskommen. Verzichtet ihr auf Flats, könnt ihr eine Menge sparen. Auch für das Datenvolumen gilt: Wer einen bewussten Umgang pflegt, kann einiges sparen.

Ebenso sind Tarife mit LTE kostenintensiver als günstige Handyverträge mit niedrigeren Geschwindigkeiten. Fragt euch also genau, wie ihr euer Smartphone unterwegs nutzt: Wer viele Videos schaut, Musik streamt oder online spielt, ist eher auf Highspeed-Internet angewiesen als Nutzer, die nur gelegentlich Mails checken, durch die Facebook-Timeline scrollen oder WhatsApp-Nachrichten verschicken. In puncto LTE ist auch das Netz entscheidend. Während sich bei Telekom und o2 deutliche Unterschiede zwischen LTE und 3G-Standard erkennen lassen, ist LTE für Vodafone-Nutzer nicht zwingend nötig. Der Konzern hat das am besten ausgebaute UMTS-Netz, sodass hier auch ohne LTE problemlos gesurft werden kann.

Da die EU-Roaming-Gebühren ohnehin abgeschafft werden, erübrigt sich die Frage nach der Roaming-Flat bei den meisten Tarifen. Dennoch solltet ihr diesen Aspekt im Auge behalten, denn gerade günstige Handytarife könnten mit neuen Nutzungsbedingungen arbeiten. Einige Verträge werden dann im Ausland zwar nicht mehr kosten, allerdings überhaupt nicht nutzbar sein. In diesem Artikel könnt ihr euch über die Pros und Contras der Abschaffung der Roaming-Gebühren schlau machen.

Anschlusspreis: Erstattung nicht vergessen!

Der Anschlusspreis spielt zwar auch in die oben erklärten Kosten ein, dennoch soll der Punkt noch einmal aufgegriffen werden. Denn oftmals könnt ihr euch die Anschlussgebühren erstatten lassen. Dies ist zum Beispiel über die jeweilige App des Providers oder eine SMS an eine Servicenummer möglich. Leider sind diese Optionen häufig ganz tief im Kleingedruckten begraben und leicht zu übersehen. Wer günstige Handyverträge sucht, sollte also immer auch checken, ob es die Möglichkeit gibt, die Anschlusskosten zu umgehen. Bei längerer Laufzeit relativiert sich diese Gebühr zwar, aber gerade bei flexiblen Verträgen solltet ihr genau hinschauen.

Smartphones, Cashback und sonstige Prämien machen Handytarife noch günstiger

Wer offen für verschiedene Smartphones ist, hat es in der Regel leichter, günstige Handyverträge zu finden. Aber auch Technik-Liebhaber, die das neue Samsung Galaxy S9 oder das Apple iPhone X zum Tarif spendiert bekommen wollen, müssen nicht in die Röhre schauen. Hochwertige Geräte bedeuten bei entsprechender Zuzahlung und Grundgebühr oft eine sehr gute rechnerische monatliche Grundgebühr nur für den Tarif. In vielen Verträgen sind auch weitere Zugaben wie Konsolen, Kopfhörer, Drohnen etc. enthalten. Hier heißt es dann: Preise vergleichen und Taschenrechner zücken, um die Kosten zu ermitteln.

Cashbacks sind ein häufig angewandtes Mittel, um günstige Handyverträge zu ermöglichen. Durch eine einmalige Auszahlung (zum Beispiel vom Provider selbst oder von einem Zwischenhändler) wird die Grundgebühr rechnerisch verringert. In den meisten Fällen bekommt ihr das Cashback nicht direkt beim Vertragsabschluss ausgezahlt, sondern nach einer gewissen Laufzeit. Cashbacks sind besonders oft in den Verträgen der Telekom zu finden, kommen aber auch bei anderen Anbietern zum Einsatz. Wie günstige Handytarife mit Cashback aussehen können, könnt ihr euch in diesen Artikeln aus dem Schnäppchenfuchs-Archiv anschauen:

Cashbacks sind bei den Kunden natürlich gern gesehen, weil man das Budget frei verwenden kann. Alternativ dazu sind aber auch Prämien eine gute Möglichkeit, die monatliche Grundgebühr nur für den Tarif rechnerisch zu verringern. Allerdings müsst ihr überlegen, ob ihr für die entsprechende Prämie auch Verwendung habt. Günstige Handyverträge mit beispielsweise einem Reisegutschein als Prämie machen nur dann Sinn, wenn ihr ohnehin in den Urlaub wolltet. Eine Drohne oder eine PlayStation sind mit dabei? Ein Glücksfall, wenn ihr euch das Gerät ohnehin anschaffen wolltet, aber eher sinnlos, wenn die Zugabe nur im Schrank verstaubt. Lasst euch also von hohen Boni nicht blenden, sondern schlagt nur bei Tarif-Schnäppchen zu, die einen Mehrwert für euch haben. Beispiele für typische Prämien könnt ihr in diesen vergangenen Deals finden.

Datenautomatik: Unbedingt deaktivieren!

Geht es um günstige Handyverträge, darf das Thema Datenautomatik nicht vergessen werden. Denn gerade in Billig-Tarifen kann dies schnell zur unerwarteten Kostenfalle werden. Habt ihr einen Handytarif abgeschlossen, bei dem die Datenautomatik voreingestellt ist, werden euch weitere Datenpakete zugebucht, wenn ihr euer Inklusivvolumen aufgebraucht habt. Im Schnitt werden 100MB für etwa 2€ nachgebucht und das bis zu drei Mal im Monat. Gerade bei Sparverträgen können diese Extrakosten leicht dafür sorgen, dass der vermeintlich günstige Handytarif unverhältnismäßig teuer wird.

Meist lässt sich die Datenautomatik deaktivieren, aber bei manchen Anbietern ist diese Option fester Vertragsbestandteil und lässt sich nicht abschalten. Welche Provider mit Datenautomatik arbeiten, wie ihr die Datenautomatik deaktivieren könnt und wie ihr gar nicht erst in die Kostenfalle tappt, könnt ihr in unserem ausführlichen Ratgeber nachlesen.

Kostenfallen: Versteckte Abos können teuer werden

Leider gibt es bei Tarifen auch Kostenfallen und besonders günstige Handyverträge sind dazu prädestiniert. Zum einen gibt es die bereits oben erwähnte Datenautomatik und zum anderen sind viele Verträge mit kostenlosen Probe-Abos oder Test-Versionen ausgestattet. Meist handelt es sich um Angebote von Streaming-Diensten oder Premium-Apps. Auch hier ist das Kleingedruckte eine zwar lästige, aber wichtige Anlaufstelle, damit günstige Handyverträge nicht zur Kostenfalle werden.


FAQ: Fragen & Antworten

Die wichtigsten Grundfragen sollten im Text oben bereits beantwortet sein. Wer noch nähere Hintergründe zu bestimmten Themen sucht oder noch weitere Fragen hat, wird hier im FAQ-Bereich fündig!

Wie viel Datenvolumen brauche ich?

  • Wenn ihr den vollen Funktionsumfang eurer Geräte mobil nutzen möchtet, ist eine ordentliche Menge Datenvolumen so gut wie unumgänglich. Schließlich ersetzt das Handy inzwischen nicht selten Computer, Konsole und vieles mehr. Hier solltet ihr euch über euer Nutzungsverhalten genau im Klaren sein. Nutzt Ihr mobiles Internet nur sporadisch? Dann könnten sogar 500 MB reichen, die ihr inzwischen förmlich "nachgeworfen" bekommt. Falls ihr auch mal ein Spiel spielt, Musik oder Videos streamt oder viel chattet, sollten 3 GB das absolute Minimum darstellen.

Was bedeutet Datenautomatik?

  • Bei einem Handytarif mit Datenautomatik wird die Verbindung nicht langsamer, nachdem euer Volumen aufgebraucht ist, sondern es werden kostenpflichtige Pakete aktiviert. Achtet also unbedingt darauf, diese Funktion abschalten zu können.

Soll ich lieber beim Netzbetreiber direkt einen Vertrag abschließen oder bei Drittanbietern?

  • Die Netze von Telekom, Vodafone und Telefónica (O2 und E-Plus) werden auch von allen anderen dritten Mobilfunk-Anbietern genutzt. Oft wird die maximale LTE-Geschwindigkeit ersteren vorbehalten und ihr surft bei Drittanbietern etwas langsamer.

Warum surfe ich trotz LTE-Vertrag nur mit 3G?

  • Wenngleich die LTE-Abdeckung in Deutschland mit 94% fast überall gewährleistet ist, kann es natürlich passieren, dass ihr euch in einem Loch befindet und euer Smartphone kurzzeitig auf 3G herunterfährt.

Welcher Tarif passt zu mir?

  • Jedes noch so gute Angebot kann sich als Flop herausstellen, wenn der gewählte Tarif nicht zu den Anforderungen des Nutzers passt. Überlegt deshalb ganz genau, welche Leistungen euch wichtig sind und wo ihr gegebenenfalls Abstriche machen könntet, wenn sich dadurch günstige Handytarife finden lassen. In der Tabelle findet ihr einige Anhaltspunkte, die euch bei der Tarifwahl unterstützen.
Leistung Lohnt sich für... Lohnt sich weniger für...
LTE Dauersurfer (Video- und Musik-Streaming) Telekom- und o2-Kunden Gelegenheitssurfer Vodafone-Kunden (3G-Netz sehr gut)
Allnet-Flat Vieltelefonierer (über 3 Stunden im Monat) Kunden mit Wunsch nach Rundum-Sorglos-Paket Wenigtelefonierer (unter 3 Stunden im Monat)
Datenvolumen unter 1GB Leute, die kaum surfen Gelegenheitsnutzer Normalnutzer Dauernutzer 
Datenvolumen zwischen 1GB und 3GB Gelegenheitsnutzer Normalnutzer Dauernutzer
Datenvolumen ab 4GB Normalnutzer Gelegenheitsnutzer Dauernutzer

Weitere Ratgeber

Ihr wollt noch mehr Infos zum Thema Handyverträge? Kein Problem! In unserer Ratgeber-Rubrik warten noch jede Menge spannende und informative Artikel zu allen Themen rund um Tarife auf euch. Schaut also unbedingt mal rein: