Samsung Galaxy S8 + Samsung Galaxy Tab S3 im Telekom Magenta M Young für 41€ monatlich - bis zu 12GB LTE, Allnet- und SMS-Flat

Samsung Galaxy S8 + Samsung Galaxy Tab S3 im Telekom Magenta M Young für 41€ monatlich - bis zu 12GB LTE, Allnet- und SMS-Flat

Tophandy brint mal wieder einen schnieken Telekom Vertragsdeal an den Start – neben den auch nicht verkehrten Tarifen für die immer noch Jungen, aber eben nicht mehr Unter-Siebenundzwanzigjährigen, hat es vor allem der M Young Tarif in sich: Rasante 12GB dank MagentaEINS, ein zusätzliches Tablet sowie StreamOn Music&Video bilden ein außergewöhnlich starkes Konditionenbündel im besten Netz. Wer die magisches Altersgrenze bereits überschritten hat, kann sich oben rechts die anderen guten Magenta-Tarife ansehen.

 

Tarifdetails: Telekom Magenta M Young

  • Netz: (Platz 1 von 3)
  • Internet: 12GB LTE mit bis zu 300 Mbit/s (danach Drosselung)
  • Telefon: Allnet-Flat
  • SMS: Flat
  • HotSpot Flat
  • StreamOn Music&Video

12GB sind natürlich erste Sahne, da möchte man die Zusätze des Vertrages, also das zusätzliche Tablet, die Hotspot- sowie SMS- und Allnet-Flat, aber auch StreamOn Music&Video schon gar nicht mehr loben – kann man aber trotzdem, denn als Gesamtbündel im besten Netz sieht man so etwas eher selten. Insbesondere, wenn sich die rechnerische monatliche Grundgebühr so niedrig präsentiert.

Rechnung

  • 39,95€ Anschlussgebühr
  • 10 x 29,95€ monatliche Grundgebühr
  • 14 x 49,95€ monatliche Grundgebühr
  • + 0€ Zuzahlung für das Samsung Galaxy S8 (Preisvergleich: 457€)
  • + 99,95€ Zuzahlung für das Samsung Galaxy Tab S3 9.7 (Preisvergleich: 494€)
  • – 100€ Cashback
  • ================================
  • Gesamtkosten über 2 Jahre: 998,75€
  • rechnerische Kosten pro Monat: 41,61€
  • ================================
  • (rechnerische monatliche Grundgebühr nur für den Tarif*: 1,99€)

Zum Smartphone: Samsung Galaxy S8


Kündigung


Zum Handyvertragsknaller-Newsletter anmelden & nichts mehr verpassen!

Newsletter-Embedding-03


* Damit man als Verbraucher Handyverträge untereinander besser vergleichen kann, ermitteln wir die „rechnerische monatliche Grundgebühr nur für den Tarif“. Diese ergibt sich anteilig auf den Monat gerechnet aus den einmaligen und monatlich anfallenden Kosten, abzüglich der Auszahlungen und/oder Gerätezugaben unter Heranziehung des aktuellen Preisvergleiches. Somit stellen wir eine Vergleichsmöglichkeit bereit, wie viel Datenvolumen, Freieinheiten und weitere Tarifleistungen man für welche rechnerischen Kosten erhält. Dies ist aus den reinen Angaben zur monatlichen Grundgebühr, der Zuzahlung für das Endgerät und allen weiteren Kosten sonst schwer ersichtlich. Der Wert eines Endgerätes wird so aus der Rechnung ausgeklammert – die kompletten Kosten geben wir unter „Gesamtkosten über 2 Jahre“ an.

Kommentar verfassen

8 Kommentare