Tarifdetails:

  • Netz: Vodafone (Platz 2 von 3)
  • Internet: 2GB LTE mit bis zu 500Mbit/s ohne LTE (danach SpeedGo)
  • Telefon: Allnet-Flat in alle dt. Netze
  • SMS: Allnet-Flat in alle dt. Netze
  • EU-Roaming

Vodafone Red+ Partnerkarte – So geht’s

Kernstück dieses Tarifs ist, dass es sich hier um eine Partnerkarte handelt. Ihr könnt den Red+ also nicht eigenständig buchen, sondern die Person, auf die der Vertrag läuft, muss bereits einen bestehenden Vodafone Red oder Young Vertrag abgeschlossen haben. Wer den Tarif letzten Endes nutzt, bleibt natürlich euch überlassen. Diese Lösung bietet sich zum Beispiel an, wenn man für seine Kinder den ersten „eigenen“ Vertrag abschließen möchte oder eine zweite SIM-Karte und Handy für den Job benötigt etc. Mit der Partnerkarte wird das Datenvolumen des Hauptvertrags genutzt, als Bonus gibt es 2GB LTE zusätzlich für die Partnerkarte. Außerdem sind eine eigene Telefon- und SMS-Flat inbegriffen. Wenn ihr das Inklusivvolumen verbraucht habt, setzt die kostenpflichtige Datenautomatik SpeedGo ein. Alle Infos dazu und wie ihr diese deaktivieren könnt, könnt ihr in unserem Ratgeber nachlesen.

Rechnung

  • 39,99€ Anschlussgebühr
  • 21 x 15,99€ monatliche Grundgebühr
  • + 49,95€ Zuzahlung für das Samsung Galaxy A7 (Preisvergleich: 249€)
  • ================================
  • Gesamtkosten über 2 Jahre: 425,73€
  • rechnerische Kosten pro Monat: 17,74€
  • ================================
  • (rechnerische monatliche Grundgebühr nur für den Tarif*: 7,36€)

Ihm Rahmen einer Aktion bekommt ihr 3 Monate lang die Grundgebühr geschenkt, ihr zahlt also wie oben zu sehen nur 21 x 15,99€. Außerdem gibt es noch einen Adidas-Gutschein im Wert von 120€ dazu. Da sicher nicht jeder Verwendung dafür hat, haben wir in oben in der Rechnung außen vor gelassen. Würde man den Wert mit einbeziehen, ergäbe sich daraus eine rechnerische Grundgebühr* von 2,36€ im Monat.


Zum Smartphone:


Kündigung

Nach 24 Monaten will man sich vielleicht auch mal nach einem anderen Handyvertrag umschauen, deshalb empfehlen wir die Augen offen zu halten und rechtzeitig an die Kündigung zu denken. Das vergisst man ja gerne mal, weshalb ihr euch am besten eine kostenlose Erinnerung via remind.me anlegen solltet.


Zum Handyvertragsknaller-Newsletter anmelden & nichts mehr verpassen!

Newsletter-Embedding-03


* Damit man als Verbraucher Handyverträge untereinander besser vergleichen kann, ermitteln wir die „rechnerische monatliche Grundgebühr nur für den Tarif“. Diese ergibt sich anteilig auf den Monat gerechnet aus den einmaligen und monatlich anfallenden Kosten, abzüglich der Auszahlungen und/oder Gerätezugaben unter Heranziehung des aktuellen Preisvergleiches. Somit stellen wir eine Vergleichsmöglichkeit bereit, wie viel Datenvolumen, Freieinheiten und weitere Tarifleistungen man für welche rechnerischen Kosten erhält. Dies ist aus den reinen Angaben zur monatlichen Grundgebühr, der Zuzahlung für das Endgerät und allen weiteren Kosten sonst schwer ersichtlich. Der Wert eines Endgerätes wird so aus der Rechnung ausgeklammert – die kompletten Kosten geben wir unter „Gesamtkosten über 2 Jahre“ an.