Das könnte dich auch interessieren


Sauerkrautkoma – ein Eberhofer-Krimi


Bevor sich alle über die GEZ-Gebühren und den Titel „kostenlos“ aufregen, lässt sich trotzdem festhalten: „Kostenlos“ ist eben nicht gleich „gratis“. Die Eberhofer-Krimireihe ist ein wiederkehrendes Glanzlicht des deutschen Krimi-Comedy-Genres. Mit manchmal derbem, aber auf jeden Fall urkomischem bayrischen Humor, lässt es sich schmunzeln, herzhaft lachen und manchmal auch ein bisschen gruseln. Auf IMDb gibt es 7 von 10 Sternen. 🥨

Zum Film: Sauerkrautkoma

Sauerkrautkoma ist der fünfte Teil der Heimatkrimi-Reihe. Dorfpolizist Franz Eberhofer wird gegen seinen Willen nach München versetzt. Alle Bemühungen, sich dagegen zu wehren, helfen nichts, er muss sich von seinen Freunden und der ihm liebgewordenen Provinzbevölkerung verabschieden. Als er vor Jahren hierhin strafversetzt wurde, hätte er das nicht erwartet. Lediglich mit seiner Freundin Susi gibt es Probleme, sie drängt endlich zur Heirat, wozu Franz noch nicht bereit ist. So ist ihm die Auszeit zwischen ihnen ganz recht.Mehr findet ihr bei Wikipedia.

Zum Film: Grießnockerlaffäre

Es handelt sich dabei um den vierten Teil der Heimatkrimi-Filmreihe um den Polizisten Franz Eberhofer, welche auf Romanen von Rita Falk basiert. Premiere war am 1. August 2017 im Mathäser-Filmpalast in München, der deutsche und österreichische Kinostart erfolgte am 3. August 2017. Polizist Franz Eberhofer wird zu einem Hof in Oed gerufen, auf dem die tief religiöse Annemarie Hausladen mit ihrem verwitweten Vater lebt. Annemarie ist von einer Wallfahrt nach Lourdes zurückgekehrt und hat ihren Vater tot aufgefunden, der sich offensichtlich beim Sturz über die Kellertreppe tödlich verletzt hat. Mehr findet ihr bei Wikipedia.


Zum Gratis-Newsletter anmelden & nichts mehr verpassen!

Newsletter-Embedding-12