Wer keine Lust hat, teuer Geld für online Musik-Streamingdienste zu bezahlen, der kann sich zumindest für die nächsten 90 Tage bei myJuke mit einer Musik-Flat ausstatten, die man dank App für iPhone und Android auch unterwegs nutzen kann.

myjuke

Simfy und Spotify sind sicherlich ein Begriff, daher berichte ich heute über einen ähnlichen Dienst, auf den ich durch Zufall gestoßen bin. Simfy kann man 30 Tage kostenlos auf dem Handy testen, danach fallen 9,99€ im Monat (auf dem Computer nach der Testphase, monatlich 20 Stunden kostenlos nutzbar). Auch Spotify kostet auf dem Handy Geld (9,99€ monatlich). 3 Monate umsonst auf dem Handy Musik hören, ist daher ein echtes Angebot (sonst ist die Testphase bei myjuke nur 14 Tage lang).

Erfahrungsbericht

Die beiden Fotos oben habe ich direkt von meinem Telefon und so schaut das Programm dann in Aktion aus. Auf der linken Seite seht ihr den Startbildschirm, dort kann man entweder selbst nach Musik suchen oder ihr lasst euch etwas vorschlagen. Auf der rechten Seite seht ihr dann, wie das Ganze dann aussieht, wenn ein Song läuft. Auf dem Bild ein Lied, das ich mag (I like it :)).

Getestet habe ich die App auf der Heimfahrt im Auto. Da ich kein Fan vom 3G Modus bin (da das bei meinem iPhone den Akku so schnell leer saugt), habe ich eigentlich nur GPRS bzw. Edge angeschaltet. Im GPRS Modus muss man schon etwas vorladen lassen, bei Edge läd er echt flüssig und der Song spielt schnell los. Im 3G-Modus bzw. Wlan gibt es keine Verzögerung.

Musikbibliothek

Zum Test der Juke-Bibliothek habe ich nach 3 markanten Interpreten gesucht. Pitbull, Metallica und Dieter Thomas Kuhn. Von allen 3 Interpreten gab es ausreichend Auswahl. Sogar beim etwas „spezielleren“ Dieter gab es Alben noch von vor 2000. Das hat mich sehr gefreut und mir die Heimfahrt verschönert. Von der Qualität der Songs kann ich keinen Unterschied zu den MP3s auf meinem Handy feststellen, auch über die Anlage zu Hause hat sich das Musikangebot nicht schlecht angehört – mein Gehör sollte jedoch trotzdem kein Maßstab sein!

Legalität

Zur Frage ob Juke legal ist oder nicht, steht in den AGB von Juke, dass sie mit der GEMA und den Labels zusammenarbeiten und der Service eindeutig Streaming und kein Download ist. Ich freue mich trotzdem darüber, im „Flugzeugmodus“ – also ohne jegliche Datenverbindung – bereits angehörte Songs erneut abzuspielen. Soviel zum Thema kein Download. Den Usern kann das aber egal sein. Meine richtigen Nutzerdaten habe ich bei der Registrierung nicht hinterlegt… ich finde, die 90 Tage kann man sich sichern, verlängern muss man es ja nicht (oder man hofft, dass es dann immernoch eine Testperiode gibt)