The Prodigy: Their Law, The Singles 1990-2005

Ich erinnere mich ziemlich genau, wie schockiert ich in meinen jungen Unschuldsjahren war, als ich diesen Stachelkopf zum ersten Mal durch den U-Bahn-Schacht geistern sah. Erst später begann ich die Wichtigkeit der rave-inierten Breakbeat-Rhythmen-Wucht zu verstehen. Hier noch einmal der wohl strahlendste 90er-Diamant des Kollektivs.

Auf Amazon gibt es weder über die CD-Version, noch die Vinyl-Variante allzu viele kritische Hauptsätze oder Randnotizen, eigentlich erstaunlich, bedenkt man die polarisierende Strahlkraft der bekanntesten Rave-Kappelle der Welt. Aktuell sieht die Rezensionsbilanz beim Versandriesen mit durchschnittlich 5 von 5> Sternen jedenfalls rosig aus. Woran sich nach dem tonlosen Lebwohl von Keith Flint wohl so schnell auch nichts ändern wird.