Freigepäck der Airlines: Bestimmungen für Hand- und Aufgabegepäck

Ist Freigepäck bei meinem gebuchten Flug inbegriffen? Wie viele Gepäckstücke umfasst das Freigepäck? Wie groß und wie schwer dürfen mein Gepäck sein? Diese und andere Fragen stellen sich viele Reisende vor Antritt ihres Fluges. Die Gepäckbestimmungen der Fluggesellschaften sind in den letzten Jahren immer komplizierter geworden und leider nicht einheitlich. Wir haben uns für euch durch den Freigepäck-Dschungel gekämpft und erklären euch, worauf ihr achten müsst.


Was ist Freigepäck? ⇓ | Größe und Gewicht: Vorgaben Gepäck Airlines ⇓ | Was darf ins Fluggepäck? ⇓ | Wie viel kostet Übergepäck? ⇓ | Was ist Sondergepäck? ⇓


Das wichtigste auf einen Blick:

  • Das zulässige Freigepäck ist abhängig von der gebuchten Airline und der Ticketkategorie.
  • Bei manchen Billigfliegern ist auch kein Handgepäckstück mehr inklusive (Laudamotion, Ryanair, Wizz Air)
  • Reiseveranstalter sind nicht dazu verpflichtet, Pauschalreisen inklusive Freigepäck anzubieten.
  • Übergepäck wird meist pro zusätzlichem Kilo berechnet.
  • Als Sondergepäck werden außergewöhnliche Gegenstände wie Sportgeräte, Haustiere oder Musikinstrumente bezeichnet.

Was ist Freigepäck?

In der Flugbranche wird grundsätzlich zwischen 2 verschiedenen Gepäckarten unterschieden: Dem Handgepäck und den aufzugebenden Fluggepäck. Also solches Gepäck, welches ihr mit in den Flugzeuginnenraum nehmen könnt und solches, dass im Frachtraum von der Fluggesellschaft transportiert wird. Aber was davon ist Freigepäck?

Der Name Freigepäck wird häufig für die letztgenannte Gepäckart genutzt. Der Begriff entstand bevor Billigflieger Flugangebote ohne kostenfreiem Handgepäck und Sitzplatzreservierung auf den Markt brachten. Das ist etwas irreführend, da bei den Airlines normalerweise auch das Handgepäck kostenlos, also quasi frei ist. Frei steht hier übrigens dafür, dass einem zusätzlich zum Flugpreis keine weiteren Kosten entstehen. Freigepäck ist also das gleiche wie Aufgabegepäck. Die Ausdrücke Fluggepäck und Reisegepäck gelten übergeordnet für jegliches transportierte Gepäck. Reisegepäck kann auch für eine Bahn- oder Busfahrt stehen.

Grundsätzlich gelten für das Handgepäck und das Freigepäck verschieden Regeln. Während ins Handgepäck u.a. keine Flüssigkeiten über 100ml dürfen, sind im Freigepäck z.B. Streichhölzer verboten. Daneben haben die Fluggesellschaften diverse Sonderregeln für das Gepäck, welche davon abhängen, welche Reiseziele ihr anfliegt. Achten solltet ihr auf jeden Fall auf die Vorgaben zu Gewicht und Außenmaße eures Gepäcks. Sonst fallen oft hohe Gebühren an. Bei sogenannten Billigflieger ist es üblich, dass nur ein Handgepäckstück inkludiert ist. Unten werden die Regeln, Vorgaben und Gebühren aufgelistet.

Ob und wie viele Gepäckstücke ihr frei aufgeben könnt, hängt aber nicht allein von der Fluggesellschaft, sondern auch von eurem Buchungstarif ab. Heute bieten die Fluggesellschaften immer öfter auch sogenannte Budget-Tarife an. Diese beinhalten meist nur ein Handgepäckstück (manchmal sogar komplett ohne Gepäck). Für kurze Städtetrips mag das in der Regel reichen, bei längeren Reisen solltet ihr aber darauf achtet, dass bei der Buchung mindestens der Zusatz Freigepäck 1pc erscheint.Pc steht an dieser Stelle für 1 piece, also ein Gepäckstück.

Übliche Gepäckmengen lauten 15 kg, 20 kg, 23 kg oder 32 kg. Der letzte Wert ist im Übrigen auch der Maximalwert für ein einzelnes Gepäckstück. Alles darüber hinaus muss als Sondergepäck zuvor angemeldet werden. Die übliche Außenmaße (Höhe+Breite+Tiefe) lautet 158cm. Übrigens: Gepäckmengen sind nicht kumulierbar. Ihr könnt also nicht zwei 23kg Gepäckstücke Buchen und mit einem 20 kg und einen 25 kg Gepäckstück reisen.

Freigepäck bei Pauschalreisen

Einen Sonderfall bilden die Flugbuchungen bei Pauschalreisen. Hier könnt ihr normalerweise nicht entscheiden, welchen Flugtarif ihr bucht. Dieser ist im Reisepaket mit dabei und somit vorgegeben. Deswegen gilt es sich die Buchungsbedingungen genau anzusehen. Achtet bereits beim Buchungsabschluss darauf, welcher Flugtarif inkludiert ist. Manchmal wird auch direkt angegeben, wie viel Gepäck ihr transportieren könnt. In diesem Fall seid ihr relativ sicher, dass diese angegebene Gepäckmenge auch transportiert wird. Sollte sich etwas ändern, ist der Reisevermittler bei einer konkreten Gepäckangabe nämlich verpflichtet, die Reisenden zu informieren.

Viele Pauchalreiseanbieter helfen sich aber auch mit der Formulierung „Es gelten die Freigepäckgrenzen der jeweiligen Fluggesellschaft!“ aus. Dies sagt im Endeffekt, dass ihr euch lediglich sicher sein könnt, dass Gepäck inkludiert ist. Die Freigepäckmenge wird aber extra nicht konkret angegeben. Dies verlagert die Informationspflicht auf den Reisenden. Dieser muss sich eigenständig darum kümmern, die Freigepäckgrenzen der transportierenden Airline in Erfahrung zu bringen. Der Veranstalter ist zudem nicht verpflichtet im Fall eines Fluggesellschaftswechsels und einer evtl. damit verbundenen geänderten Freigepäckmenge, für die Einhaltung der anfänglichen Grenzen zu sorgen. Lediglich die Information muss rechtzeitig – also vor dem Urlaub – erfolgen.

Sollte euch keine der beiden Angaben im Buchungsprozess über den Weg laufen habt ihr vermutlich kein Freigepäck zu eurer Pauschalreise gebucht. Dieser Fall ist zwar eher selten, aber durchaus möglich. Eine Verpflichtung für Pauschalreiseanbieter zu dieser auch Freigepäck anzubieten, gibt es nämlich nicht. In diesem Fall ist es ratsam, direkt von vor herein Gepäckstücke online zu buchen. Dies kostet in der Regel weniger als am Flughafen.

Um euch eine kleine Hilfestellung bei der Buchung zu geben, haben wir uns einige große Pauschalreiseportale angeguckt und die Stellen an denen die Gepäckmengen abzulesen sind herausgesucht. Hier unsere Beispiele:

  • Bei Holidaycheck findet ihr die Angaben zu den Gepäckbestimmungen auf der Angebotskarte unter Flugdetails: Hier findet sich meistens der Satz: Bitte prüfen Sie vor Abreise die Gepäckbestimmungen der Fluggesellschaft. Diese solltet ihr euch wirklich angucken. Wen eine Fluggesellschaft nämlich gar keinen Tarif mit Freigepäck besitzt, solltet ihr stutzig werden und den Kundenservice anrufen.
  • Bei Opodo erfolgt die Information zum Gepäck erst in den AGBs. Bei der Buchung über den Reisevermittler werden sowohl die AGBs des Reiseveranstalters als auch die von Opodo selbst angezeigt. Beide enthalten aber ebenfalls nur Verweise auf die Bestimmungen der Fluggesellschaft. Auf einer Hilfsseite hat Opodo diese Bedingungen der Airlines zusammengefasst. Aber auch hier stehen meist keine konkreten Angaben. Geht deshalb am besten immer vom geringsten Tarif aus.
  • Bei Ltur ist dies wesentlich besser gelöst. Hier erhaltet ihr bei der Buchungszusammenfassung direkt die entsprechende Gepäckmenge genannt. Diese erscheint rechts neben dem Name der Fluggesellschaft. Da bei Ltur auch sehr günstige Pauschalreisen mit Gabelfügen angeboten werden, kann sich die Freigepäckmenge bei Hin-und Rückflug jedoch unterscheiden!

  • Bei tui.com gibt es keine Reise ohne Freigepäck. Das ist der Vorteil. Um die genauen Freigepäckmengen zu erfahren, muss man aber wiederum entweder bei der Airline anrufen oder nach der Buchung im Kundencenter Mein TUI nachgucken. Diesen Hinweis dazu hat die TUI übrigens in ihren FAQs versteckt.

Größe und Gewicht: Vorgaben Gepäck Airlines

Wer bald einen Flug antritt fragt sich natürlich, wie viel Freigepäck bei den Airlines mitgenommen werden kann? Diese Frage kann leider nicht pauschal beantwortet werden. Es hängt davon ab, mit welcher Airline ihr wo hinfliegt, ob es sich um einen Inlandsflug oder Langstreckenflug handelt usw. Auch die Fluggepäck-Größe variiert. Meistens ist pro Flug ein Handgepäckstück pro Person inkludiert.

Unterschiede gibt es indes bei den Koffermaßen. Bei nur mehr sehr wenigen Fluggesellschaften könnt ihr zudem ein Gepäckstück zwischen 15kg und 32kg gratis aufgeben. Die Abmessung liegt meisten bei etwa 158cm. Jede Airline hat hier ihre eigenen Gepäckbestimmungen. Wie die Regelungen im Detail aussehen, haben wir euch in der Tabelle unten aufgeführt. Keine Angaben bedeuten übrigens, dass es beim dem Flug keineGepäck-Beschränkung gibt. Außerdem ist es ratsam, euren Namen sowie Adresse auf der Außenseite eures Gepäckstückes zu vermerken, sodass sie bei Verlust schneller wiedergefunden werden können.

Gepäckbestimmungen von 65 Airlines (Stand: Juli 2019)

AirlineHandgepäckstückeAufzugebendes FreigepäckSonderregeln
Aegean Airlines
  • Maße: 56 x 45 x 25cm
  • Gewicht: bis 8kg
  • Zusätzlich erlaubt: Handtasche, Laptoptasche oder Rucksack (muss unter dem Vordersitz verstaut werden können)
  • Economy Class GoLight: nur Handgepäck inklusive
  • Economy Class Flex: bis 23kg
Übergepäck

Sondergepäck

Air Asia
  • Maße: 56 x 36 x 23cm
  • Zusätzlich erlaubt: Handtasche oder Laptoptasche (muss unter dem Vordersitz verstaut werden können)
  • Gewicht beider Gepäckstücke: max. 7kg
Übergepäck

Sondergepäck

Air Baltic
  • Maße: 55 x 40 x 23cm
  • Zusätzlich erlaubt: Persönlicher Gegenstand (30 x 40 x 10cm)
  • Gewicht beider Gepäckstücke: max. 8kg
  • Basic: nur Handgepäck inklusive
  • Premium: bis 20kg
Übergepäck

Sondergepäck

Air Canada
  • Maße: 55 x 40 x 23cm
  • Muss leicht genug sein, um es selbst verstauen zu können
  • Zusätzlich erlaubt: persönlicher Gegenstand (33 x 43 x 16cm)
Übergepäck (Gepäckrechner)

Sondergepäck

Air China
  • Maße: 55 x 40 x 20cm
  • Gewicht: bis 5kg
Übergepäck

Sondergepäck

Air Europa
  • Maße: 55 x 35 x 25cm
  • Gewicht: bis 10kg
  • Zusätzlich erlaubt: persönlicher Gegenstand (20 x 30 x 35cm)
  • Lite-Fare: nur Handgepäck inklusive
  • Economy-Tarif: bis 23kg
Übergepäck

Sondergepäck

Air France
  • Maße: 55 x 35 x 25cm
  • Gewicht: bis 12kg
  • Zusätzlich erlaubt: persönlichen Gegenstand (40 x 30 x 15cm)
Übergepäck

Sondergepäck

Air Malta
  • Maße: 55 x 40 x 25cm
  • Gewicht: bis 10kg
  • Zusätzlich erlaubt: persönlicher Gegenstand (max. 2kg), der unter Umständen im Handgepäckstück verstaut werden kann
  • GoLight: nur Handgepäck inklusive
  • GoSmart/GoFlex: bis 23kg
Übergepäck

Sondergepäck

Austrian Airlines
  • Maße: 55 x 40 x 23cm
  • Gewicht: bis 8kg
  • Zusätzlich erlaubt: persönlicher Gegenstand (40 x 30 x 10cm)
  • Economy Light: nur Handgepäck inklusive
  • Economy Classic und Flex: bis 23kg
Übergepäck

Sondergepäck

American Airlines
  • Maße: 56 x 36 x 23cm
  • Zusätzlich erlaubt: persönlicher Gegenstand (45 x 35 x 25cm)
Übergepäck

Sondergepäck

British Airways
  • Maße: 56 x 45 x 25cm
  • Gewicht: bis 23kg
  • Zusätzlich erlaubt: Handtasche oder Laptoptasche (40 x 30 x 15cm)
  • Basic Tarif: nur Handgepäck inklusive
  • Economy: bis 23kg
  • Weitere Infos
Übergepäck

Sondergepäck

Brussels Airlines
  • Maße: 55 x 40 x 25cm
  • Gewicht: bis 12kg (inklusive persönlichem Gegenstand)
  • Zusätzlich erlaubt: Persönlicher Gegenstand (40 x 30 x 10cm)
  • Check&Go: nur Handgepäck inklusive
  • weitere Tarife: bis 23kg
Übergepäck

Sondergepäck

Bulgarian Air Charter
  • Maße: 55 x 40 x 20cm
  • Gewicht: bis 6kg
  • Zusätzlich erlaubt: kleine Handtasche
  • Je nach Reiseveranstalter
Übergepäck

Sondergepäck

Cathay Pacific
  • Maße: 56 x 36 x 23cm
  • Gesamtgewicht: bis 7kg
  • Zusätzlich erlaubt: Kleiner Gegenstand (15 x 30 x 40cm)
  • Economy: 2 Stück bis insgesamt 30kg
  • Premium Economy: bis 35kg
Übergepäck

Sondergepäck

China Eastern
  • Maße: 55 x 40 x 20cm
  • Gewicht: bis 10kg
Übergepäck

Sondergepäck

China Southern
  • Umfang: bis 115cm
  • Gewicht: bis 5kg
  • Zusätzlich erlaubt: kleine Handtasche
Übergepäck

Sondergepäck

Condor
  • Maße: 55 x 40 x 20cm (bei Economy Light nicht inklusive)
  • Gewicht: bis 6kg
  • Zusätzlich erlaubt: Handtasche oder Laptoptasche (40 x 30 x 10cm)
  • Economy Class Light: nur Handgepäck inklusive
  • Economy Class: bis 20kg
  • Premium Economy: bis 25kg
  • Infos zu den Ausnahmen
Übergepäck

Sondergepäck

Croatia Airlines
  • Maße: 55 x 40 x 20cm
  • Gewicht: bis 8kg
  • Zusätzlich erlaubt: Handtasche oder Laptoptasche (40 x 30 x10cm)
  • FlyEasy: nur Handgepäck inklusive
  • FlyOpti und FlyFlexi: bis 23kg
Übergepäck

Sondergepäck

Czech Airlines
  • Maße: 55 x 45 x 25cm
  • Economy Lite: bis 8kg
  • Economy Plus, Flex: zusätzlicher Gegenstand bis 3kg (40 x 30 x 15cm)
  • Economy Lite: nur Handgepäck inlusive
  • Economy Plus und Flexi: bis 23kg
  • Weitere Infos
Übergepäck

Sondergepäck

Delta Airlines
  • Maße: 56 x 35 x 23cm
  • Gewicht: egal, außer bei Asienflügen (7-10 kg)
  • Zusätzlich erlaubt: Handtasche oder Laptoptasche
Übergepäck

Sondergepäck

EasyJet
  • Maße: 56 x 45 x 25cm
  • nur ein Gepäckstück erlaubt
  • Nur Handgepäck inklusive
  • 15 – 32kg gegen Aufpreis (je nach Strecke)
Übergepäck

Sondergepäck

Emirates
  • Maße: 55 x 38 x 20cm
  • Gewicht: bis 7kg
Übergepäck

Sondergepäck

Etihad Airways
  • Maße: 50 x 40 x 25cm
  • Gewicht: bis 7kg
  • Zusätzlich erlaubt: Handtasche oder Laptoptasche (40 x 30 x 15cm) bis 5kg
  • Je nach Destination: bis 23kg,  30kg,  2 x bis 23kg
  • Weitere Infos
Übergepäck

Sondergepäck

Eurowings
  • Maße: 55 x 40 x 23cm
  • Gewicht: bis 8kg
  • Zusätzlich erlaubt: 40 x 30 x 10cm
  • Basic: nur Handgepäck inklusive
  • Smart: bis 23kg
  • Best: 2 Gepäckstücke bis 23kg
Übergepäck

Sondergepäck

Finnair
  • Maße: 56 x 45 x 25cm
  • Gewicht: insgesamt bis 8kg
  • Zusätzlich erlaubt: persönlicher Gegenstand (40 x 30 x 15cm)
  • Economy Light: nur Handgepäck inklusive
  • Economy Value/Basic/Standard: bis 23kg
  • Economy Pro/Flexible: 1-2 x bis 23kg
  • Gepäckrechner
Übergepäck

Sondergepäck

Flybe
  • Maße: 55 x 35 x 20cm
  • Gewicht: bis 10kg
  • Just Fly: nur Handgepäck inklusive
  • Get More: bis 23kg
  • All-In: 2 Gepäckstücke bis 40kg
Übergepäck

Sondergepäck

Iberia
  • Maße: 56 x 45 x 25cm
  • Zusätzlich erlaubt: persönlicher Gegenstand (40 x 30 x 15cm)
  • Economy Basic: nur Handgepäck inklusive
  • Economy Optimal/Flexible: bis 23kg
Übergepäck

Sondergepäck

Icelandair
  • Maße: 55 x 40 x 20cm
  • Gewicht: bis 10kg
  • Zusätzlich erlaubt: Handtasche oder Laptoptasche (40 x 30 x 15cm)
  • Economy Light: nur Handgepäck inklusive
  • Economy Standard/Flex: bis 23kg
  • Economy Comfort + auf Langstreckenflügen:
    2 x bis 23kg
Übergepäck

Sondergepäck

Jet2
  • Maße: 56 x 45 x 25cm
  • Gewicht: bis 10kg
  • Bis zu 3 Gepäckstücke bis 22kg optional zubuchbar
Übergepäck

Sondergepäck

KLM
  • Maße: 55 x 35 x 25cm
  • Gewicht: bis 12kg
  • Zusätzlich erlaubt: Handtasche oder Laptoptasche (40 x 30 x 15cm)
  • Light-Tickets: nur Handgepäck inklusive
  • Standard und Flex Tickets: bis 23kg
  • Weitere Infos
Übergepäck

Sondergepäck

LATAM
  • Maße: 55 x 35 x 25cm
  • Gewicht: bis 8kg
  • Zusätzlich erlaubt: Handtasche oder Laptoptasche (45 x 35 x 20cm)
  • Je nach Strecke:
  • Promo/Light Tarif: meist Zusatzkosten bis 23kg
  • Plus/Top Tarif bis 23kg inklusive
  • Weitere Infos
Übergepäck

Sondergepäck

Laudamotion
  • Nur kleiner persönlicher Gegenstand, der unter den Vordersitz passt (Maße: 40 x 20 x 25cm)
  • Priority Boarding: ab 6€ pro Richtung zusätzliches Handgepäckstück (55 x 40 x 20cm)
  • Bis zu 3 Gepäckstücke bis 20kg optional zubuchbar
Übergepäck

Sondergepäck

LOT
  • Maße: 55 x 40 x 23cm
  • Gewicht: bis 8kg
  • Economy Saver: nur Handgepäck inklusive
  • Economy: bis 23kg
  • Premium Economy: 2 Gepäckstücke bis 23kg
  • Weitere Infos
Übergepäck

Sondergepäck

Lufthansa
  • Maße: 55 x 40 x 23cm
  • Gewicht: bis 8kg
  • Zusätzlich erlaubt: Handtasche oder Laptoptasche (40 x 30 x 10cm)
  • Economy Light: nur Handgepäck inklusive
  • Economy Classic/Flex: bis 23kg
Übergepäck

Sondergepäck

Norwegian Airlines
  • Maße: 55 x 40 x 23cm
  • Gesamtgewicht: bis 10kg (Flex: bis 15kg)
  • Zusätzlich erlaubt: Handtasche oder Laptoptasche (25 x 33 x 20cm)
  • LowFare: nur Handgepäck inklusive
  • LowFare+: bis 20kg
  • Low FareFlex: 2 x bis 20kg
  • Weitere Infos
Übergepäck

Sondergepäck

Nouvelair Tunisie
  • Maße: 55 x 40 x 25cm
  • Gewicht: bis 5 – 10kg
Übergepäck

Sondergepäck

Oman Air
  • Längenmaß: 115cm
  • Gewicht: bis 7kg
Übergepäck

Sondergepäck

Pegasus Airlines
  • Maße: 55 x 40 x 20cm
  • Gewicht: bis 8kg
  • Zusätzlich erlaubt: Handtasche oder Laptoptasche (33 x 20 x 20cm)
  • Basic: keines
  • Essentials: bis 15kg/20kg (internationale Flüge)
  • Advantage: bis 20kg
Übergepäck

Sondergepäck

Qantas Airways
  • Maße: 56 x 36 x 23cm
  • Gewicht: bis 7kg
  • Internationale Flüge: bis 30kg
  • Internationale Flüge nach Amerika:
    2 Gepäckstücke bis 23kg
  • Inlandsflüge: bis 23kg
  • Weitere Infos
Übergepäck

Sondergepäck

Qatar Airways
  • Maße: 50 x 37 x 25cm
  • Gewicht: bis 7kg
  • Zusätzlich erlaubt: kleine Tasche
Übergepäck

Sondergepäck

Ryanair
  • Nur kleiner persönlicher Gegenstand, der unter den Vordersitz passt
  • Maße: 40 x 20 x 25cm
  • Priority Boarding: ab 6€ pro Richtung zusätzliches Handgepäckstück (55 x 40 x 20cm)
Übergepäck

Sondergepäck

SAS
  • Maße: 55 x 40 x 23cm
  • Gewicht: bis 8kg
  • Zusätzlich erlaubt: Handtasche oder Laptoptasche (40 x 30 x 15cm)
  • SAS Go Light: keines
  • SAS Go: bis 23kg
  • SAS Plus: 2 Gepäckstücke bis 23kg
Übergepäck

Sondergepäck

Singapore Airlines
  • Maße: Außenmaße 115cm
  • Gewicht: bis 7kg
  • Zusätzlich erlaubt: ein zusätzlicher Gegenstand (40 x 30 x 10cm)
  • Bis 30kg (Premium Eco bis 35kg)
  • Von/nach USA: 2 Gepäckstücke bis 23kg
Übergepäck

Sondergepäck

South African Airways
  • Maße: 56 x 36 x 23cm
  • Gewicht: bis 8kg
  • Zusätzlich erlaubt: Handtasche oder Laptop
Übergepäck

Sondergepäck

Spirit Airlines
  • Maße: 56 x 46 x 25cm
  • Zusätzlich erlaubt: Handtasche oder Laptoptasche (45 x 35 x 20cm)
Übergepäck

Sondergepäck

Sun Express
  • Maße: 55 x 40 x 23cm
  • Gewicht: bis 8kg
  • Zusätzlich erlaubt: Handtasche
  • SunEco: meistens bis 20kg
  • SunClassic: meistens bis 25kg
  • SunPremium: meistens bis 30kg
  • Weitere Infos
Übergepäck

Sondergepäck

Swiss
  • Maße: 55 x 40 x 23cm
  • Gewicht: bis 8kg
  • Zusätzlich erlaubt: Handtasche oder Laptoptasche (40 x 30 x 10cm)
  • Economy Light: nur Handgepäck inklusive
  • Economy Classic/Flex: bis 23kg
  • Ausnahmen
Übergepäck

Sondergepäck

Tailwind Airlines
  • Maße: 55 x 40 x 20cm
  • Gewicht: bis 8kg
  • Bis 20kg
Übergepäck

Sondergepäck

TAP Portugal
  • Maße: 55 x 40 x 20cm
  • Gewicht: bis 8kg
  • Zusätzlich erlaubt: persönlicher Gegenstand (40 x 30 x 15 m und 2kg)
  • Discount Tarif: keines
  • Weitere Tarife bis 23kg
Übergepäck

Sondergepäck

Thai Airways
  • Maße: 56 x 45 x 25cm
  • Gewicht: bis 7kg
  • Economy Class: bis 30kg
Übergepäck

Sondergepäck

TUIfly
  • Maße: 55 x 40 x 20cm
  • Gewicht: bis 6kg
  • Pure: nur Handgepäck inklusive
  • Perfect: bis 20kg
Übergepäck

Sondergepäck

Turkish Airlines
  • Maße: 55 x 40 x 23cm
  • Gewicht: bis 8kg
  • Zusätzlich erlaubt: persönlicher Gegenstand
Übergepäck

Sondergepäck

United Airlines
  • Maße: 56 x 35 x 22cm
  • Zusätzlich erlaubt: persönlicher Gegenstand (22 x 25 x 43cm)
Übergepäck

Sondergepäck

Virgin Atlantic
  • Maße: 56 x 36 x 23cm
  • Gewicht: bis 10kg
  • Zusätzlich erlaubt: Handtasche oder kleiner Rucksack
  • Economy Light: nur Handgepäck inklusive
  • Economy: bis 23kg
Übergepäck

Sondergepäck

Vueling
  • Maße: 55 x 40 x 20cm
  • Gewicht: bis 10kg
  • Nur Handgepäck inklusive
  • 8 – 25€ für 15 – 30kg
Übergepäck

Sondergepäck

Wizz Air
  • Maße: 40 x 30 x 20cm
  • Gewicht: bis 10kg
  • Wizz Priority: zusätzlicher Rollkoffer ( 55 x 40 x 23 cm)
  • 10, 20 oder 32kg gegen Aufpreis
Übergepäck

Sondergepäck


Was darf ins Fluggepäck?

Im Gegensatz zum Handgepäck gibt es bei dem Aufgabegepäck weniger Beschränkungen. Grundsätzlich gilt: Es darf nichts transportiert werden, was eine Gefahr für das Flugzeug oder die Passagiere darstellt. Die Auslegungen dieser Regel variieren natürlich ein wenig – abhängig davon, in welches Land die Reise geht. Hier eine Liste der Dinge, die weltweit weder in Hand- noch im aufzugebenden Freigepäck mitgenommen werden dürfen:

  • Explosive Stoffe jeglicher Art (z.B. Waffen, Munition, Feuerwerkskörper, Wunderkerzen)
  • Komprimierte, verflüssigte oder tiefgekühlte Gase (zu.B. Campingkocher, Gaskatuschen, Sturm- oder Benzinfeuerzeuge, Pfefferspray oder Insektensprays)
  • Entzündbare oder wasserreaktiver Stoffe (z.B. Farben, Lacke, Verdünner, Alkohol über 70%)
  • Giftige, umweltgefährdende, infektiöse oder oxidierende Stoffe (z.B. Bleiche, Abflussreiniger, Klebstoffe)
  • Radioaktive Stoffe (Dafür fällt mir kein Beispiel für den Hausgebrauch ein)
  • Ätzende Flüssigkeiten und Feststoffe (z.B. Autobatterien, Quecksilber)
  • Stark magnetisierende Stoffe (können sich in manchen technischen Geräten verbergen)
  • Selbst entflammbare Geräte, bei denen der Akku nicht entnommen werden kann (Haarglätter, Taucherlampe)

Alkoholische Getränke unter 70% Alkoholgehalt dürfen übrigens weltweit nur bis zu einer Menge von 5 Litern pro Person im Reisegepäck verstaut werden. Mit in den Flieger aber nicht in das Freigepäck dürfen:

  • E-Zigaretten (ins Handgepäck)
  • Feuerzeug (muss am Köper getragen werden)
  • Streichhölzer (muss am Köper getragen werden)

Eine vollständige Liste der verbotenen Gegenstände im deutschen Luftraum findet ihr auf der Website des Luftfahrt-Bundesamtes.

Jede gibt es natürlich auch noch spezielle Restriktionen von Fluggesellschaften oder Ländern. So dürfen bei Delta Airlines bspw. keine Fertiggerichte mit ins Freigepäck und das Smartphone Galaxy Note 7 von Samsung ist aufgrund der leichten Entflammbarkeit des Akkus im US-Amerikanischen Luftraum verboten. Kompliziert wird es beim Laptop. Während die meisten Fluggesellschaften und Länder empfehlen Geräte mit Lithium-Akkus nur im Handgepäck zu transportieren, dürft die Geräte bei Reisen aus arabischen Ländern in die USA oder Großbritannien nicht mit ins Handgepäck genommen werden. Ihr seht also: Am besten schaut ihr euch kurz auf der Website der Airline um, bevor ihr in den Flieger steigt. Die Links zu den Fluggesellschaften findet ihr ebenfalls in der Tabelle.


Was ist Übergepäck?

Wenn die Shoppingtour im Urlaub üppiger ausgefallen ist, kann der Koffer schon mal etwas voller werden. Überschreitet ihr dadurch die zulässigen Freigepäckgrenze, reist ihr mit Übergepäck. Übergepäck wird immer direkt am Flughafen berechnet. Ein Koffer darf aus Sicherheits- und Gesundheitsgründen im Übrigen nie schwerer als 32kg sein. Behaltet das bei der nächsten Shoppingtour im Urlaub auf jeden Fall im Hinterkopf. Habt ihr also ein 23kg Gepäckstück gebucht, lassen sich bis zu 9kg Übergepäck beim Einchecken hinzubuchen. Dies gilt es aber zu verhindern. Denn die Gebühren für Übergepäck werden pro Kilogramm berechnet. Bei den meisten Fluggesellschaften entstehen so hohe Kosten.

Übergepäck lässt sich nur zubuchen, wenn das Gewicht die Freigepäcksmenge überschreitet. Sollten eure Koffer die zulässigen Größenmaße überschreiten, habt ihr Sperr- oder Sondergepäck. Dafür gelten andere Regeln.

Wie viel kostet Übergepäck?

Für ein angefangenes Kilogram Übergepäck berechnen die Fluggesellschaften ca. 10-20€. Da die Gebühren so exorbitant teuer werden können, solltet ihr, wenn ihr schon vor dem Flug absehen könnt, dass euer Aufgabegepäck schwerer wird, online ein zweites Gepäckstück hinzubuchen oder euer 23kg-Gepäck aufstocken. Dies ist in jedem Fall günstiger als Übergepäck am Airport zu zahlen. Wenn ihr aber erst am Flughafen bemerkt, dass das Gepäck zu schwer ist, ist es dafür zu spät. In dieser Situation rät sich zunächst zu versuchen, das Handgepäck vollzumachen. Es ist deshalb auch immer ratsam, neben dem aufzugebenden Freigepäck, einen Trolley als Handgepäck mit sich zu führen, der den maximalen Koffermaßen entspricht, sodass ihr im Zweifelsfall immer noch Platz im Handgepäcks-Koffer habt. Als zweiten Schritt hilft der Zwiebel-Look: Zieht so viele Kleidungsstücke wie möglich übereinander. Diese könnt ihr im Flugzeug wieder ausziehen und spart dadurch wertvolle Kilos.


Was ist Sondergepäck?

Sondergepäck nennt man Gepäck welches entweder die für Freigepäck zugelassenen Maße übersteigt, oder außergewöhnlich Dinge wie Musikinstrumente, Sportgeräte oder Haustiere beinhaltet.

Für Sondergepäck haben die Fluggesellschaften ebenfalls individuelle Regeln. Bei den meisten Airlines gilt aber auch hier eine Obergrenze von 52kg pro Gepäckstück. Doch worauf muss ich achten?

  • Für die Berechnung von Sperrgepäck werden zwei unterschiedliche Maßstäbe zur Berechnung zu Rate gezogen. Während es in Deutschland üblich ist, Höhe, Breite und Tiefe des Gepäcks vorzugeben, wird international meistens ein Außenmaß angegeben. Für dieses werden alle Maße zusammengerechnet. Außenmaß ist also gleich die Summe der Breite + Höhe + Tiefe. Generell gilt aber auch hier die 32kg-Grenze. Gepäckstücke, die diesen Wert übersteigen gelten ebenfalls als Sperrgepäck.
  • Der Transport von Haustieren gilt: Kleine Tiere dürfen meistens gegen Extragebühren in einer geeigneten Transportbox mit ins Handgepäck, also in den Flugzeuginnenraum. Für größere Tiere muss extra ein Transportplatz im Frachtraum reserviert werden. Dies kostet in der Regel noch mehr. Manche Fluggesellschaften unterscheiden auch nach der Tierart. In allen Fällen muss der Tiertransport aber vor dem Flug angemeldet werden.
  • Da Skier, Taucherausrüstungen oder Fahrräder meistens die vorgegebene Maße überschreiten, können diese nur als Sportgepäck mit transportiert werden. Auch dies muss im Normalfall zuvor angemeldet werden. Zudem müsst ihr auf fachgerechte Verpackung achten. Hierzu liefern die Fluggesellschaften Anleitungen. Aber Achtung: Sportgeräte, die prinzipiell mit den Gepäckmaßen vereinbar sind, können im Innenraum des Fliegers verboten sein. So müssen Skateboards immer ins Aufgabegepäck. Auch hier ist ein Blick in die Bedingungen der Airline ratsam.
  • Zu guter Letzt gelten auch Musikinstrumente als Sondergepäck. Natürlich gehen auch hier die Vorgaben auseinander. Je nach Größe und Empfindlichkeit können diese als Handgepäck oder als Freigepäckstück mitgenommen werden. Bei Gitarren habt ihr meistens die Wahl: Innenraum im Soft Case oder als Aufgabegepäck im Hard Case. Stellt sich aber die Frage, ob ihr euer Instrument in die Hände der Gepäckabfertigung geben wollt. Hier wird nicht allzu schonend mit den Gepäckstücken umgegangen. Für alles, was größer als eine Gitarre ist, muss ein eigener Sitzplatz gebucht werden.

Tipp: Manchmal kann das Verschicken des Gepäcks per Post an euren Zielort günstiger sein, als die Mitnahme im Flugzeug. Vergleicht am besten vorher die Preise bei der Airline und einem Paketdienst. Für noch größere Transportgüter, wie Autos oder Motorrräder solltet ihr einen Cargo Service kontaktieren.


Kommentar verfassen

0 Kommentare