geschenkideen-schnaeppchenfuchs-1geschenkideen-schnaeppchenfuchs-2
Top Geschenkideen zu weihnachten
geschenkideen-schnaeppchenfuchs-angebote
Alle Angebote
geschenkideen-schnaeppchenfuchs-1geschenkideen-schnaeppchenfuchs-2
Top Geschenkideen zu weihnachten
geschenkideen-schnaeppchenfuchs-angebote
Alle Angebote

Whatsapp ab sofort gratis – aber nicht ganz kostenlos

Dass ihr Whatsapp ab sofort für umme benutzen könnt, das habt ihr seit gestern sicherlich schon erfahren, sei es über die Nachrichten, soziale Netzwerke oder über die Oma, die den Dienst genauso schätzt, wie ihr es auch tut. Jetzt haben auch wir Schnäppchenfüchse endlich Zeit, uns ein paar Gedanken über dieses Thema zu machen. Dabei sind uns ein paar Fragen eingefallen, die wir euch gerne stellen würden.

WhatsApp kostenlos

Wie ihr es in der Überschrift schon vermuten könnt, sehen wir die Sache, genauer, die Ankündigung des WhatsApp-Mitgründers Jan Koum, eher kritisch. Regulär kostete die App bis gestern 89 Cent pro Jahr. Ich kenne aber viele, die nie einen Cent bezahlen mussten. Gleichzeitig findet man im Netz viele Nutzer, die das Gegenteilige behaupten (und belegen). Daher stellt sich uns die erste Frage:

  • Wer von euch musste schon mal für Whatsapp zahlen?

Die andere Frage, die uns seit gestern beschäftigt, ist, ob man das Ganze wirklich „kostenlos“ benutzen kann. Ähnlich wie bei Facebook, Google Mail und anderen Diensten tretet ihr mit dem Einverständnis der AGB bzw. Lizenzvereinbarung bestimmte „Nutzungsrechte“ ab. So hat WhatsApp etwa Zugriff auf Mikrofon, Fotos und Standortdaten seiner Kunden. Diese werden wiederum an Server in den USA übertragen und der dortige Datenschutz – verglichen mit unserem – greift ziemlich lax. Es ist nur einer der vielen Kritikpunkte, die manche Nutzer äußern. Wie seht ihr das?

  • Benutzt überhaupt jemand Threema und andere Alternativen?

Macht mit! Wir freuen uns auf eure Antworten und Meinungen!


Kommentar verfassen

77 Kommentare