Das könnte dich auch interessieren


Wie kann ich günstig nach Island reisen?

Wenn ihr bei dem Direktflug ab Frankfurt ein 23kg Gepäckstück mitnehmen wollt, müsst ihr es für rund 46€ hinzubuchen. Da die Gepäckmitnahme bei den verschiedenen Fluggesellschaften variieren, überprüft vor der Buchung am Besten die Gepäckbestimmungen der Airlines. Ansonsten ist nur ein Handgepäckstück inbegriffen. Außerdem könnt ihr die Preisaktion auch gut nutzen, um endlich mal Polarlichter zu sehen – die beste Reisezeit ist u. a. der September und Oktober, dafür könnt ihr bei Skyscanner in der praktischen Monatsübersicht reinschauen. Als Abflughäfen könnt ihr Frankfurt/Main, Berlin, Köln, Hamburg, Bremen und weitere deutsche Abflughäfen wählen. Die Suche fällt nicht sonderlich schwer, ich habe euch mal beispielhaft zwei Termine rausgesucht:


Buchungsbeispiel ab Frankfurt/Main – Reykjavik Keflavik: 15. – 29. März 2022

frankfurt-keflavik-15-29-03-2022


Buchungsbeispiel ab Berlin – Reykjavik Keflavik: 17. – 24. Februar 2022berlin-island-skyscanner-17-24-2022


Infos zur Einreise

Island hat alle Länder als Risikogebiete eingestuft.

Alle Reisenden müssen vor der Abreise nach Island ein Registrierungsformular ausfüllen, das u.a. Kontaktdaten, Flug- und Aufenthaltsdaten sowie Informationen zum Gesundheitszustand und zu Voraufenthalten abfragt.

Geimpfte und Genesene (Erkrankung liegt länger als sechs Monate zurück) müssen bei der Einreise einen negativen COVID-19-Test vorlegen, der maximal 72 Stunden vor Abflug vorgenommen wurde. Für diese Personengruppe wird alternativ zum PCR-Test auch ein Antigen-Schnelltest anerkannt. Von der Testpflicht ausgenommen sind Kinder, die im Jahr 2005 oder später geboren wurden. Auch Personen mit gewöhnlichem Aufenthalt oder engen Verbindungen in Island sind grundsätzlich von der Pflicht befreit, bei Einreise einen negativen COVID-19-Test vorzulegen (für diese Personen reicht es, innerhalb 48 Stunden nach Einreise einen Test zu machen).

Transitpassagiere, die den Flughafen nicht verlassen, unterliegen keinen Maßnahmen.

Reisende, die innerhalb der letzten sechs Monate an COVID-19 erkrankt waren, müssen keinen negativen PCR- oder Antigen-Schnelltest bei der Einreise vorlegen. Stattdessen muss ein positiver PCR-Test vorgelegt werden, welcher nicht jünger als 14 Tage und nicht älter als 180 Tage sein darf.

Für alle Reisenden, die keinen Nachweis über eine abgeschlossene Impfung gegen COVID-19 oder über die Genesung vorlegen können, gilt grundsätzlich die Pflicht, bei der Einreise einen negativen PCR-Test vorzulegen, der maximal 72 Stunden vor Abflug vorgenommen wurde. Ausgenommen hiervon sind Kinder, die im Jahr 2005 oder jünger geboren wurden.

Weitere Infos findet ihr beim Auswärtigen Amt.


Flüge auf Skyscanner mit Zwischenstopp

Die Tabelle zeigt euch einige Beispieldaten für die günstigsten Flüge mit Zwischenstopp nach Reykjavik. Auf Skyscanner findet ihr eine praktische Übersicht aller Abflughäfen und Termine in der Kalenderansicht.island-beispiele-skyscanner-zwischenstopp


Wie finde ich eine günstige Unterkunft in Island?

Island hat nicht den Ruf, besonders günstige Absteigen zu besitzen, deshalb solltet ihr bei der Übernachtung unbedingt vorher die Preise vergleichen. Für die Hotelsuche seht euch auf Booking.com um. Ansonsten würde ich empfehlen, privat bei Leuten über Airbnb zu buchen, um auch mal die Kultur etwas näher kennenzulernen.


Was kann ich in Island unternehmen?

Zum Islandurlaub gehört auch das Baden in einer 37 Grad heißen Salzwasser-Thermalquelle. Nicht nur bei kälteren Temperaturen ein großes Vergnügen! Hier befinden sich auch einige Drehorte der Serie Game of Thrones. Außerdem gibt es in Island viele organisierte Touren, so könnt ihr möglichst viel von dem Land sehen. Unsere Empfehlung: Lasst euch die Polarlichter auf keinen Fall entgehen! Diese sind ab Mitte September bis Ende März sichtbar.