Umwelt-Index für Smartphones – Das Wichtigste in Kürze

  • 5 große Mobilfunkprovider stellen neuen Umwelt-Index für Smartphones vor
  • Auf dem Prüfstand: Nachhaltigkeit, Klimaverträglichkeit, Reparatur- und Recyclefähigkeit u.m.
  • Bewertungssystem vergibt 0 bis 100 Punkte
  • Index ‚Eco Rating‘ startet ab Juni 2021

Smartphone-Eco-Rating – Wie nachhaltig ist mein Handy?

Am Dienstag, den 25. Mai 2021, stellten 5 große Mobilfunkbetreiber (darunter u.a. Deutsche Telekom, Telefónica (O2) und Vodafone) einen neuen Index vor, der Verbraucher:innen künftig bei der Kaufentscheidung eines neuen Smartphones helfen soll. Dieser Index, der unter dem Namen Eco Rating vorgestellt wurde, soll es möglich machen, Smartphones auf ihre Nachhaltigkeit hin zu vergleichen. Auf der offiziellen Website kann man erfahren, dass bisher 80 Modelle von 12 verschiedenen Herstellern untersucht wurden – unter anderem Geräte von Samsung, Xiaomi und Huawei. Die Bewertung solle nur für neue Geräte, die auf den Markt kommen, gelten.

5 Kategorien entscheiden über Umweltbilanz

Der Ökö-Index soll auf einer Punkteskala von 0 bis 100 u.a. Auskunft darüber geben, wie umweltverträglich oder ressourcenschonend ein Gerät hergestellt wurde oder wie langlebig es ist. Eingeteilt ist das Bewertungssystem, bei dem die Gesamtbewertung für das Smartphone von den Providern anhand der Herstellerangaben ermittelt wird, in fünf Kategorien:

  • Langlebigkeit
  • Reparaturfähigkeit
  • Recycle-Fähigkeit
  • Klimaverträglichkeit
  • Ressourcenschonung

Beim Thema Langlebigkeit werden unter anderem Robustheit, Akkulebensdauer aber auch Garantiezeit des Smartphones beurteilt. Der Punkt Reparaturfähigkeit wird anhand des Designs, der Wiederverwenbarkeit und der Aufrüstbarkeit bewertet.

„The Eco Rating methodology evaluates the environmental performance of mobile phones across the entire life cycle – production, transportation, use and disposal at end of life – culminating in a final score.“

Grünes Siegel für Smartphones ab Juni 2021

Das Eco-Rating soll im Juni dieses Jahres in 24 europäischen Ländern eingeführt werden, u.a. auch in Deutschland. Von der Produktion, über die Herstellung, bis hin zur Entsorgung – in der Zukunft rechnen die Provider damit, dass jedes Gerät einen Öko-Index bekommen wird: „Wenn neue Smartphones oder oder einfache Handys auf den Markt kommen, werden die Mobilfunkbetreiber diese Geräte bewerten. Das Konsortium geht davon aus, dass letztendlich alle Geräte, die den Verbrauchern zur Verfügung stehen, ein Öko-Rating haben werden.“