Mal am Bildschirm lecken? – Neuartige Screens könnten Games schmeckbar machen
Daniel
Daniel
3. Jan. 2022, 13:44

Mal am Bildschirm lecken? – Neuartige Screens könnten Games schmeckbar machen

  • Home
  • News
  • Mal am Bildschirm lecken? – Neuartige Screens könnten Games schmeckbar machen

Neuartige Screens könnten Games schmeckbar machen: Das Wichtigste in Kürze

  • Eine neue Technik könnte Spiele bald schmeckbar machen
  • es können 10 verschiedene Geschmacksrichtungen kombiniert werden
  • ableckbare Folien auf den Bildschirmen lassen sich dann austauschen

Homei Miyashita, ein Professor an der Meiji-Universität hat ein ableckbares Displays entwickelt – bislang allerdings lediglich als Prototyp. Um den Geschmack bestimmter Nahrungsmittel zu imitieren, bietet der „Taste the TV“ (TTTV) eine Kombination aus zehn verschiedenen Geschmacksrichtungen auf einer Folie, die sich über den Bildschirm legen und aus hygienischen Gründen auch ganz einfach austauschen lässt. „Das Ziel ist es, den Menschen die Erfahrung zu ermöglichen, in einem Restaurant am anderen Ende der Welt zu essen, auch wenn sie nicht dort sein können“, so der Professor gegenüber Reuters.

Laut Miyashita können derartige Screens für die Ausbildung von Köchen oder Verkostungs- und Quizspiele verwendet werden – der Kreativität wären theoretisch aber keine Grenzen gesetzt:

Der Professor geht davon aus, dass die kommerzielle Version des Bildschirms 100.000 Yen, also etwa 765 Euro, kosten wird. Wann er auf den Markt kommt, ist bisher nicht bekannt.

Hinweis: Wenn du über einen unserer Links etwas kaufst, erhalten wir dafür eventuell eine Provision. Das hat weder Auswirkungen auf den Preis, den du bezahlst, noch auf die Produkte, die du bei uns findest.

Kommentare (0)

Schreiben Kommentar schreiben
Bisher gibt es keine Kommentare.
Kommentar abschicken