Google Pixel 6 und 6 Pro-Design: Das Wichtigste in Kürze

  • Der YouTuber Jon Prosser ist laut eigener Aussage im Besitz aller finalen Produktbilder
  • Es soll ein komplett neues, buntes Design werden
  • Eine Kameraeinheit mit drei Sensoren ist mit an Bord
  • Ein hauseigenes System-on-a-Chip sorgt für mehr Leistung und eine bessere AI

Der YouTuber Jon Prosser teilte auf seinem Kanal „Front Page Tech“ mit, setzt Google bei seinem neuen Smartphone auf ein äußerst extravagantes Multicolor-Design und ein ebenso auffälligen Kameramodul. Dem Leaker liegen laut eigener Aussage bereits alle alle finalen Produktfotos des Pixel 6 sowie Pixel 6 Pro vor – um seine Quelle zu schützen habe er allerdings Renderings fertigen lassen. In der Vergangenheit bewahrheiteten sich Prossers Prognosen des Öfteren, so lag er beispielsweise richtig, als er den bunten iMac oder das AirTag ankündigte. Max Winebach von Android Police bestätigte die Echtheit der Designs ebenfalls.

Mit Whitechapel soll Google bei den kommenden Modellen erstmals auf ein selbst entworfenes System-on-a-Chip setzen, welches zum neuen Label „Google Silicon“ gehören soll und die Antwort auf Apples hauseigene Produktion „Apple Silicon“ sein soll, durch welche bereits Smartphones, sowie Notebooks und Computerversorgt werden. Das Whitechapel-Design von google soll auf acht ARM-Kerne der Serie Cortex-A79 setzen, in 5nm-Technik gefertigt werden und über eine sehr viel leistungsfähigere AI-Einheit für den Google Assistant verfügen.