Huawei Mate 40 Pro mit bester Kamera: Das Wichtigste in Kürze

  • Benchmark-Vergleicher kürt Huawei Mate 40 Pro zum Kamera-Sieger
  • Lob für Zoom- und Videofähigkeiten
  • Wettbewerbsfähigkeit des android-freien Handys dennoch ungewiss

Zum Kamera-Sieger gekürt: Großes Lob für Huawei Mate 40 Pro

Dass Huawei bei den Benchmark-Tests ganz oben auf dem Kamera-Vergleichstreppchen landet, hat Tradition und so ist Huawei mit seinem ersten Platz für das Mate 40 Pro beim renommierten Tester DxOMark auch keine Ausnahmeerscheinung – angesichts der Schlechtwetterstimmung, welche dem sanktionsgbeutelten chinesischen IT-Konzern seit Monaten nicht von der Seite weicht, aber doch mindestens eine kleine Überraschung. Gleiches gilt auch für die Tonalität des Lobes, denn laut DxOMark handelt es sich beim Huawei Mate Pro 40 um

„das beste Gerät für die Videoaufnahme, das wir jemals getestet haben“.

Mit 136 Punkten hat sich das Mate 40 Pro bei DxOMark aber nicht nur den ersten Platz, sondern gleichsam auch einen neuen Punkte-Bestwert gesichert. Dahinter liegt mit erst 133 Punkten das Xiaomi Mi 10 Ultra, ein vergleichsweise großer Abstand beim Produkttester. Insbesondere die 116 Punkte beim Video-Check dürften Beobachter der Funkgeräte-Landschaft aufhorchen lassen, da sie das Smartphone noch vor den sonst mit der Video-Krone versehenen Apple-Musterschülern positionieren.

Top-Kamera, kein Android: Wie weit reicht der Atem für das Mate Pro 40?

Doch beim 1A-Stempel für die Kamerafähigkeiten endet die Liste hervorhebenswerter Eigenschaften des chinesischen High-End-Smartphones nicht. Auch der 4.400-mAh-Akku, der Kirin 9.000-Prozessor sowie die krafstrotzende CPU, welche den Vorgänger mit Leichtigkeit in den Schatten stellt, tragen zum Erste-Liga-Glanz des Mate Pro 40 bei. Und dieser wäre nahezu einnehmend, wäre da nicht…das vollkommene Fehlen von Google-Apps und -Diensten. Wir dürfen gespannt sein, ob die reine Gerätequalität dieses unübersehbare Defizit ausgleichen kann.