Huawei P50 Pro bekannt: Das Wichtigste in Kürze

  • Preis zu P50 Pro durchgesickert
  • Huawei-Flaggschiff soll in Europa für 1.199 Euro an den Start gehen
  • P50 Pro „nur“ mit Snapdragon 888 & LTE

Für zu viel Handvoll Dollar? Huawei P50 Pro ohne 5G-Modul

Laut einem Insider auf Twitter wird das Huawei P50 Pro in Europa zu einem stolzen Preis an den Verkaufsstart gehen: Satte 1.199 Euro sollen all jene, die schon seit Längerem auf Huaweis neues Smartphone-Flaggschiff warten, investierten müssen, um in den Besitz des neuen Premium-Handschmeichlers zu kommen. Doch ist der überhaupt so premium?

Allen bisher bekannten Informationen nach lässt sich das schwerlich mit einem resoluten „Ja“ beantworten und selbst hartgesottene Huawei-Jünger dürften der Preis zusammenzucken lassen. Nicht zuletzt auch deshalb, weil Google-Dienste und -Apps bei dem Handy (wie schon beim P40) leider draußen bleiben müssen und nicht der zur Zeit beste Prozessor verbaut wurde – zum Einsatz kommt beim P50 Pro der Snapdragon 8884G, nicht aber der derzeit tonangebende Nachfolge-Musterknabe Snapdragon 8 Gen 1. Und ja, das „4G“ des Prozessor weist durchaus darauf hin, dass Huawei aufgrund der US-Sanktionen bei Geräten, die außerhalb Chinas verkauft werden, auf das 5G-Modul verzichten muss. Ein LTE-Handy für tausendzweihundert Euro dürfte nicht wenigen ein Stirnrunzeln bereiten. Auch das Flip-Smartphone P50 Pocket wohl mit einem nicht unscheinbaren Preis bei uns an den Start gehen: Laut @_snoopytech_ soll der Preis anfangs bei majestätischen 1.622 Euro liegen.