Länder mit schnellstem mobilem Internet: Das Wichtigste in Kürze

  • Bericht „Digital 21“ veröffentlicht
  • Studie ermittelt Länder mit bestem mobilem Internet
  • Nur zwei europäische Länder in den Top zu finden
  • Weltweite Durchschnittsbandbreite um 48 Prozent gestiegen

Digitale Infrastruktur wächst weltweit

Laut dem aus der Zusammenarbeit der Social-Plattform Hootsuite und der Agentur We Are Social hervorgegangenen Bericht „Digital 21“ geht es voran mit der digitalen Infrastruktur, und das weltweit. Um satte 48 Prozent hat sich laut der Studie die globale durchschnittliche Bandbreite auf der Welt verbessert. Während die Upload-Geschwindigkeit nur um fünf Prozent gesteigert werden konnte und nun bei 12,7 Megabit pro Sekunde liegt, konnte der Download-Speed um knapp 50 Prozent auf 47,2 Megabit pro Sekunde angehoben werden.

Auch in Deutschland konnte ein Sprung verzeichnet werden, immerhin konnte die durchschnittliche Download-Geschwindigkeit auf 61 Megabit pro Sekunde angehoben werden. Gegenüber dem Vorjahr ist das eine erhebliche Verbesserung (20219 lag man noch bei 36,4 Prozent), im internationalen Vergleich liegt Deutschland weit abgeschlagen. Wer sind die (momentanen) Gewinner des digitalen Wettlaufs?

Länder mit schnellstem mobilen Internet weltweit: Das sind die Top 10

Unter den Top 10 der Länder mit dem schnellstem mobilen Internet weltweit sind lediglich zwei europäische Repräsentanten vertreten: Die vormal auf Platz 6 gelegenen Niederlande sichern sich mit 51 Prozent Wachstum und durchschnittlich 101 Megabit pro Sekunde vor Kanada Platz 9, Norwegen sichert sich mit 58 Prozent Wachstum und 105,8 Megabit Platz 8. Auf’s „Treppchen“ schafften es Südkorea (Platz 3), die Vereinigten Arabischen Emirate (Platz 2) und Geschwindigkeitssieger Katar. Die Zuwächse und Geschwindigkeiten im Überblick:

PlatzierungLandWachstumDurchschnittliche Download-Geschwindigkeit
1.Katar (↑ 2)+ 125%178 Megabit/s
2.Vereinigte Arabische Emirate (VAE) (+/-)+ 105%177,5 Megabit/s
3.Südkorea (+/-)+ 64%169 Megabit/s
4.China (↑ 1)+ 130%155,9 Megabit/s
5.Australien (↑ 1)+ 67%114 Megabit/s
6.Kuwait+ 138%110,6 Megabit/s
7.Saudi-Arabien+ 97%109,5 Megabit/s
8.Norwegen (+/-)+ 58%105,9 Megabit/s
9.Niederlande (↓ 3)+ 51%101 Megabit/s
10.Kanada (↓ 6)+ 38%97,4 Megabit/s

Die größten Sprünge haben China und die Golfstaaten, Katar konnte um satte 125 Prozent zulegen und die Download-Geschwindigkeit auf durchschnittlich nirgendwo sonst überbotene 178 Megabit steigern. Paradebeispiele für die Rasanz bei der Wettentwicklung der Internetgeschwindigkeit biete die Niederlande und Kanada, für die es im internationalen Ranking jeweils drei bzw. sechs Plätze abwärts ging.

Wie wurde gemessen?

Vorgenommen wurden die Messungen mit den Speedtest-Apps von Ookla. Nach Unternehmensangaben wurden täglich über zehn Millionen Tests durchgeführt, inzwischen sind im Speedtest-Speicher schon 30 Milliarden Tests dokumentiert. Für die Digital-21-Studie wurden die Messungen aus dem Monat Dezember 2020 zusammengefasst. Die Speedtest-App ist mit iOS und Android, aber auch macOS, Windows, Apple TV und Google Chrome nutzbar.