Neue O2-Tarife verfügbar – Alles Wichtige in Kürze

  • neue und überarbeitete Tarife für O2-Mobilfunk
  • O2 Free Unlimited-Tarife mit unbegrenztem Datenvolumen und unterschiedlichen Surf-Geschwindigkeiten
  • 5G ab Verfügbarkeit in O2 Free Unlimited Smart und Max kostenlos zubuchbar
  • alte O2 Free-Tarife mit doppeltem Datenvolumen, dafür deutlich stärkere Drosselung
  • Tarife aus beiden Paketen als Flex mit fünf Euro Aufpreis monatlich kündbar
  • Datenvolumen für o2 Free-Tarife mit fünf Euro Aufpreis zusätzlich verdoppeln

O2 Free Unlimited – Unbegrenztes Datenvolumen, drei Surf-Geschwindigkeiten

Größte Neuheit sind die O2 Free Unlimited-Tarife. Erstmals bietet Telefonica hier drei Varianten mit unbegrenztem Datenvolumen. Unterschiede gibt es bei der maximal verfügbaren Geschwindigkeit. Mit der Einsteiger-Variante O2 Free Unlimited Basic surfen Nutzer mit maximal zwei Megabit pro Sekunde. Deutlich schneller ist die mobile Internetnutzung beim O2 Free Unlimited Smart-Tarif. Hier stehen maximal zehn Megabit pro Sekunde bereit. Mit maximal 225 Megabit pro Sekunde liefert der O2 Free Unlimited Max die volle Geschwindigkeit des O2-Netzes.

Der Preis startet bei monatlich 29,99 Euro für die Basic-Variante und steigt in Zehn-Euro-Schritten bis zum O2 Free Unlimited Max. Für fünf Euro Aufpreis können Kunden die Flex-Variante wählen. So bindet sich der Nutzer maximal einen Monat an den Tarif und kann flexibel wechseln. Ohne Aufpreis lässt sich mit zwei der drei neuen Tarife das 5G-Netz von Telefonica nutzen – zumindest, sobald es gestartet ist. Bislang ist ein genauer Termin noch nicht bekannt.

O2 Free – doppeltes Datenvolumen doch Rückkehr der deutlichen Drosselung

Neben den neuen O2 Free Unlimited-Tarifen können Kunden weiterhin zu den O2 Free-Tarifen greifen. Hier gibt es einige Änderungen, die Kunden nicht nur freuen dürfte. Wer neu zu einem der neuen O2 Free-Angebote wechselt, bekommt nach dem Verbrauch des inkludierten Datenvolumens die Geschwindigkeit gedrosselt. Bislang hob sich O2 Free von anderen Angeboten ab, weil die Geschwindigkeit auf maximal ein Megabit pro Sekunde gedrosselt wurde. Damit ließ sich auch nach Ende des Datenvolumens das Smartphone für die wichtigsten Online-Funktionen nutzen. Mit den Änderungen reduziert O2 die Geschwindigkeit nun auf maximal 32 Kilobit pro Sekunden. Die neuen O2 Free Tarife verlieren dadurch sowohl das Alleinstellungsmerkmal als auch einen bedeutenden Nutzwert.

Dafür steht dem Nutzer aber ein deutlich größeres Datenvolumen zur Verfügung. Beim O2 Free S gibt es mit nun drei Gigabyte Datenvolumen die dreifache Menge. Beim O2 Free M und O2 Free L wird das Datenvolumen auf 20 beziehungsweise 60 Gigabyte verdoppelt. Der Preis bleibt unverändert.

Wer als Kunde noch mehr mobiles Internet möchte, kann mit der Boost-Option das im Vertrag enthaltene Datenvolumen noch einmal verdoppeln. So stehen im O2 Free L dann 120 Gigabyte zur Verfügung. Der Aufpreis beträgt monatlich fünf Euro. Für den selben Betrag erhalten Kunden zusätzlich die Flex-Option. Für alle Tarif-Varianten steht LTE mit maximal bis zu 225 Megabit pro Sekunde bereit. Im großen O2 Free L wird es dann auch kostenlos die 5G-Option geben.

TarifDatenvolumen neuDatenvolumen altTarifDrosselung mind. Geschwindigkeit altDrosselung mind. Geschwindigkeit neuPreis
O2 Free S3 GB1 GBO2 Free Smax. 1 MBit/s max. 32 KBit/s19,99€
O2 Free M20 GB10 GBO2 Free Mmax. 1 MBit/smax. 32 KBit/s29,99€
O2 Free L60 GB30 GBO2 Free Lmax 1 MBit/smax. 32 KBit/s39,99€

Beitragsbild von Free-Photos auf Pixabay