Oppo präsentiert neue Kamera-Technologien: Das Wichtigste in Kürze

  • Oppo präsentiert auf Online-Event Smartphone-Technologien der Zukunft
  • U. a. Linse, die kontinuierlichen optischen Zoom ermöglicht
  • Auch neues System zur optischen Bildstabilisierung präsentiert
  • Termin für Oppo-Smartphones mit entsprechenden Features nicht genannt

Oppo präsentiert echten Zoom und neues System zur Bildstabilisierung

Die Periskop-Teleobjektive der Gegenwart dürfen nun also mit dem Zählen der ihnen verbleibenden Tage beginnen, denn Oppo hat auf einem Online-Event ein Objektiv vorgestellt, welches kontinuierlichen, optischen Zoom erlaubt. Die Elemente der entsprechenden Linse rangieren im gesamten Zoom-Radius zwischen 85 und 200 Millimeter. Bei egal welcher Brennweite sollen die so entstehenden Bilder – so kündigt es jedenfalls der chinesische Hersteller an – ganz ohne Digital-Zoom oder künstliche Schärfung gestochen scharf sein. Auch in puncto Farbe und Weißabgleich will Oppo künftig eine Funktion mit einheitlicherer Leistung bereithalten.

Darüber hinaus hat Oppo ein System für die optische Bildstabilisierung präsentiert. Dieses wird in der Lage sein, sowohl Lens-Shift und Sensor-Shitf-Techniken, aber auch Bewegungsdaten vom Smartphone-Gyroskop mit einzubeziehen. Eingesetzt werden fünf Achsen, die eine Bildstabilisierung ermöglichen sollen, welche dreifach besser stabilisieren als gängige, auf dem aktuellen Smartphone-Markt verfügbare Technologien.

Wann erscheinen die Oppo-Handys mit den neuen Technologien?

Während Oppo zu Geräten mit kontinuierlichem Zoom hinsichtlich eines Erscheinungsdatums noch keine Angaben gemacht hat (bisher handelt es sich noch um einen Prototyp) und eine baldige Verfügbarkeit nicht zu erwarten ist, sieht es bei der neuen Bildstabilisierungs-Technik anders aus. Oppo rechnet damit, sie bereits im ersten Quartal 2022 in neuen Smartphones zu verbauen. Vermutlich also den nächsten Flagschiff-Barren aus der Fertigung des chinesischen Herstellers.