PS5 Specs-Enthüllung: Die wichtigsten Infos im Überblick

  • PS5 mit 8K- und Raytracing-Support
  • Neuer AMD-Chip verbaut
  • PS4-Abwärtskompatibilität durch ähliche Architektur gegeben
  • Flüssigere Bildwiedergabe & verkürzte Ladezeiten durch potente SSD
  • 3D-Sound soll ab PS5 State of the Art sein
  • Verkaufsstart: Gerüchten zufolge wahlweise im März, im „Sommer“ oder im November 2020

PS5, die Next-Gen-Konsole: 8K-Support gleich 8K Gaming?

Im Wired-Interview unterstrich PS5-Entwicklerhäuptling Marc Cerny mehrfach, dass Sonys neuer Daddelapparillo mehr als ein PS4-Remake mit aufgepumpten Specs-Muskeln sein wird – die Information, die PS5 werde „mit 8K-Support“ in den Handel kommen, ist nur eines von mehreren Indizien in diese Richtung. Unter der Haube mit noch unbekanntem Design soll ein AMD-Prozessor, basierend auf dem Ryzen-Chip der 3. Generation (Octa-Core und 7-Nanometer-Verfahren) für die neue Bildwucht der Konsole sorgen. Die PS5 ist also für Spiele mit 8K-Auflösung geeignet, Cerny räumte an dieser Stelle jedoch ein: Ob und wie viele 8K-Titel erscheinen werden, hänge schlicht von der Verbreitung der entsprechenden TV-Geräte in den nächsten Jahren ab. Aufgrund der Abwärtskompatibilität, dank der auch PS4-Spiele auf Sonys neuem Fun-Flaggschiff spielbar sein werden, dürfte die PS5 aber, entgegen vieler nörgeliger Stimmen unter den Gerüchtemachern, keine reine Streaming-Station werden.

PS5 mit Raytracing-Support & 3D-Sound

In puncto Grafik-Hardware waren die Gerüchte schon näher an den von Cerny verlautbarten Fakten: Bei der GPU der PS5 wird Sony auf die Radeon-Navi-Serie setzen. Diese unterstützt das, viel Rechenaufwand erfordernde Raytracing, mithilfe dessen annähernd fotoreale Lichteffekte erzeugt werden können. Auch den zu erwartenden Klangwelten gibt der AMD-Chip ordentlich Futter. da die verbauten Komponenten die Erzeugung von 3D-Sound erlauben – den dürfen PS5-Zocker sowohl über die Speaker ihres Fernsehers erwarten, in besonderer Weise aber auch über Kopfhörer. 3D-Sound erlaubt beispielsweise die authentische Übertragung von Schallwellen, sodass die Charaktere realistischer auf Geräusche reagieren können, die der Spieler am Controller verursacht.

PS5: Power-SSD & neuer Controller?

Eines der dicksten Ausrufezeichen hinter dem Next-Gen-Status der PS5 ist laut Cerny der interne Speicher von Sonys neuer Spielstation: Statt einer HDD, also einer Festplatte im klassichen Sinne, soll die neue Playstation eine bemerkenswert schnelle SSD unter der der Konsolenhaube haben. Dieser werde nicht nur die Wiedergabe der bewegten Bilder geschmeidiger gestalten, sondern auch vor allem die Ladezeiten erheblich verkürzen. Laut einem Bericht verkürzte ein PS5-Entwickler-Kit die Ladezeit bei einer Von-Ort-zu-Ort-Teleportation im Spiel Spider Man gegenüber 15 Sekunden auf der PS4 Pro auf beachtliche 0,8 Sekunden.

In Sachen Controller wissen wir nach dem überraschenden Interview des Playstation-Chefentwicklers genau so viel wie vorher: Ein Patent aus dem Jahr 2017 deutet zwar darauf hin, dass das Haupt-Bediengerät der neuen Freudekiste mit einem Touchscreen ausgestattet sein wird, auch ein in einem Forum aufgetauchtes Bild scheint dieser Spekulation Rückenwind zu geben. Vonseiten Cerny gab es gegenüber Wired hinsichtlich des Controlelrs jedoch weder Offenbarungen noch Andeutungen, sodass – trotz realistischer Anmutung des kursierenden Bildes – weiterhin im Dunklen hypothetisiert werden muss.

Fazit: Viel Was, wenig Wann

Nach der überraschenden Informationsflut zu Sonys neuer State-of-the-Art-Konsole haben sich viele Winde des Rätselratens gelegt und das Können der neuen Playstation ist deutlich greifbarer geworden. Zwar könnte auch ein Chefentwickler aus strategischen Gründen falsche Fährten legen, doch davon ist momentan nicht auszugehen – zumal es auch fatal für den japanischen Megakonzern wäre, in Sachen Gaming etwa nicht auf den 8K-Zug aufzuspringen. Nur wenig wissen wir jedoch weiterhin in Sachen Verkaufsstart: Noch immer kursieren Gerüchte zu einem möglichen Launch im „Sommer“ 2019, Cerny vermutet März oder November desselben Jahres. Sicher ist nur, dass die PS5 nicht mehr in diesem Jahr in den Geschäften zu finden sein wird – aber auch, dass der Verkaufsstart auf der Playstation-Experience 2019 am Ende des Jahres bekanntgegeben wird. Bleiben wir gespannt…