Playstation 5 ohne Toslink: Das Wichtigste in Kürze

  • Die PS 5 wird wohl keinen optischen Ausgang mehr besitzen.
  • Mittels speziellem Splitter werden entsprechende Headsets noch nutzbar sein.
  • Auf lange Sicht wird man komplett auf HDMI umsatteln.

Dem Hersteller Astro zufolge wird die Playstation 5 komplett ohne optischen Soundausgang ausgeliefert werden. Endgeräte wie Receiver oder Headsets mit dem besagten Anschluss werden künftig einen speziellen Splitter brauchen – den Astro auch selbst im Repertoire hat.

Microsoft hat den fehlenden Ausgang bereits bestätigt

Eine wirkliche Überraschung ist der Verzicht auf einenToslink aber nicht –  Konkurrent Microsoft verzichtet bei der Xbox Series X ebenfalls auf einen solchen Ausgang und gibt Audio- und Videosignalübertragung damit ausschließlich über HDMI aus.

Der optische Anschluss war seit der Playstation 2 die optimale Übertragungsmöglichkeit für Audiosignale und war zunächst die einzige Möglichkeit, digitalen 5.1-Sound an entsprechende Anlagen auszugeben. Heute ist er nach wie vor bei Nutzern hochwertiger Headsets beliebt.

Toslink ist nicht mehr das Non plus Ultra

Durch die enorme qualitative Weiterentwicklung des HDMI-Anschlusses werden heute sowohl Bild- als auch Tonsignale in sehr guter Qualität weitergegeben, weswegen der optische Toslink zur bedrohten Art geworden ist. Bei der aktuellen Konsolengeneration ist er noch an Bord. Bestätigt ist der gestrichene Toslink seitens Sony bislang noch nicht.