PS5 Controller Leaks: Das Wichtigste in Kürze

  • PS5 Controller Leaks auf Twiter aufgetaucht
  • DualSense wird höhere Akkukapazität haben
  • Verbesserte Haptik soll Spielgefühl noch realer machen

DualSense-Leak: PS5-Controller soll stärkeren Akku haben

Durchhaltevermögen war bisher nicht die höchste Tugend des Playstation-Controllers, nicht selten kommt es beim Zocken mit dem DualShock zu Spielunterbrechungen aufgrund schwächelnden Controller-Akkus. Solche trüben natürlich das Gesamt-Spielgefühl – und wer möchte sich aus der atmosphärischen Dichte eines Games schon durch so etwas Banales wie einen Ladevorgang heraus reißen lassen? Ernüchternde Momente könnte es mit dem DualSense nicht mehr geben, oder zumindest weniger häufig. Glaubt man den auf Twitter geleakten Bildern, wird die Akkukapazität des PS5-Controllers mit 1.560 Milliamperestunden deutlich über den 1.000 mAh des Vorgängers liegen.

Andererseits muss dieses gesteigerte „Stehvermögen“ kein Garant für eine längere Nutzbarkeit des DualSense zwischen den Ladevorgängen sein, denn immerhin wurde er auch mit einer Handvoll neuer Funktionen und Fähigkeiten ausgestattet, deren Auswirkung auf den Verbrauch bisher unbekannt ist. Um welche Features handelt es sich dabei?

Sony setzt mit DualSense auf hyperreales Gaming-Gefühl

Ramzi Haidamus CEO der hinter der Entwicklung des DualSense stehenden Firma Immersion, sagte vor Kurzem in einem Webcast, dass weder der Sound noch die verbesserte Bilddarstellung die PlayStation 5 herausragen lassen werden; zumal bei letzterer die Grenzen des Erfahrbaren bereits erreicht seien. Seiner Einschätzung nach wird es die Haptik sein, die den Unterschied machen wird, denn:

„Es ist eine Art dritte Erfahrung, die Spieler mehr in das Spiel hineinzieht.“

Im Gegensatz zum DualShock wird der DualSense nicht einfach nur ab und eine Vibration senden, wenn das Spiel es hergibt. Die Sensationen sollen feiner dargestellt sein, sodass man in den Erschütterungen des PS5-Controllers ausmachen kann, ob es sich um einen Angriff oder ein Angegriffenwerden handelt. Doch damit nicht genug, auch ein zähes Erlebnis wie das mühsame Vorankommen eines Rallye-Autos im Schlamm oder sogar Regen werden erkennbar sein. Außerdem wird der DualSense adaptive Trigger haben, deren Widerstände justiert werden können. Übersetzt heißt das: Stemmt man sich gegen eine verkeilte Tür, wird der Trigger deutlich mühsamer zu betätigen sein als etwa der Abzug eine Pistole. Immersion ist also das Schlüsselwort der neuen Controller-Generation, worauf auch der (natürlich marketing-angemessen etwas übertrieben anmutende) Trailer verdeutlicht.