Roborock S6 MaxV : Das Wichtigste in Kürze

  • Laser-Navigation
  • neuartige Bildverarbeitungstechnologie „Reactive AI“
  • Dual-Kamera
  • „Smart Top-Up“-Funktion

Der neue Primus der Xiaomi-Tochter Roborock setzt neben dem Prinzip der Laser-Navigation auf eine zusätzliche Dual-Kamera. Die soll mithilfe eines Qualcomm-Prozessors dafür sorgen, dass der Roboter permanent seine Umgebung analysiert und Hindernisse eigenständig und umfährt.

Was kann der Roborock S6 MaxV ?

Der komplette Prozess findet dabei im Gerät selbst und ohne Unterstützung durch einen Cloudserver statt – ein wichtiger Aspekt in Sachen Datenschutz. Der soll aber nicht nur intelligent werden, sondern auch einiges an Power unter der Haube haben und mit einer erhöhten Saugleistung von 2.500 Pascal (Pa) sowie einer Akkulaufzeit von bis zu drei Stunden aufwarten.

Der intelligenteste Roborock aller Zeiten

Macht der fleißige kleine Helfer trotz der großzügigen Akku-Laufzeit schlapp, lädt er dank der neuen „Smart Top-Up“-Funktion nur so viel Strom nach, wie er für die Fertigstellung seiner Arbeit benötigt. Des Weiteren erkennt  er automatisch, in welchem Stockwerk eines Hauses er sich gerade befindet. Das Gerät hat einen 300-Milliliter-Wassertank und einen federbelasteten Wischmopp an Bord und wischt auf Wunsch nach dem Saugen feucht nach. Der Roborock S6 MaxV ist voraussichtlich ab Juni 2020 erhältlich und schlägt mit einem Preis von 649 Euro zu Buche.