Samsung Galaxy S22 mit AMD-Chip: Das Wichtigste in Kürze

  • AMD-Grafikeinheit des kommendem Samsung Galaxy S22 beeindruckt im Benchmarkt-Test
  • Exynos-2200-SoC soll sogar A14-Chip des iPhone 12 übertrumpfen
  • Bis zu 60 Prozent höhere Grafikleistung

Samsung Galxy S22-Chip von AMD: Beeindruckende Benchmark-Ergebnisse mit Einschränkung

Allen bisherigen Ankündigen zufolge wird der Chip-Riese AMD für die GPU in Samsungs Exynos-2200-SoC verantwortlich zeichnen, welcher im Samsung Galxaxy S22 verbaut sein wird. Jüngst aufgetauchte Ergebnisse eines Benchmarkt-Tests dürften der hochrangigen Konkurrenz zweifellos schon mal eine beeindruckende Ansage geliefert haben, denn der Exynos 2200 beeindruckt mit einer, gegenüber Apples A14-Chip aus dem iPone 12, 60 Prozent höheren Grafikleistung.

Ganz ohne „aber“ kann dieses imponierende Resultat jedoch nicht gelesen werden, da es sich bei diesem zunächst „nur“ um ein Test-Sample des zu erwartenden Prozessors handelt und der Test selbst unter Laborbedingungen vollzogen wurde. Dieses kann Alltagsbedingungen nachempfinden, diese aber nicht 1:1 abbilden; so liefert das Ergebnis bisher etwa keine belastbaren Zahlen dafür, welche Leistung etwa bei hoher Wärmeentwicklung des Handys erzielt würde. Zudem soll einer der Benchmarks nicht mehr ganz dem gegenwärtigen Stand der Technik entsprochen haben.

Samsung wird den Tag nicht vor dem iPhone 13 loben

Sicher dürfte auch sein, dass sich Apple mit dem für in wenigen Wochen erwarteten iPhone 13 hinsichtlich der verbauten Technik nicht zurückhalten wird. Dieses wird den Prognosen zufolge mit einem brandneuen A15-Chip ausgestattet sein, der gegenüber dem bisherigen A14 zweifellos eine Grafik-Schippe drauf legen wird. So könnte also ein Jojo-artiges Szenario zu erwarten sein, in welchem Samsung mit dem Exynos-2000-SoC zwar den A14-Chip von Apple schlagen wird, daraufhin aber dem noch aufgepumpteren A15 unterliegen wird. Warten wir es ab.