Singles‘ Day 2019 mit Umsatzrekorden – Alles Wichtige in Kürze

  • Shopping-Event mit neuen Rekordumsätzen
  • Online-Riese Alibaba steigert Umsatz um 26 Prozent auf 38,4 Milliarden US-Dollar
  • Milliarden-Umsatz bereits eine Minute und acht Sekunden nach Event-Start
  • auch in Deutschland zunehmendes Interesse am Singles Day
  • Shopping-Tag wird immer mehr zum Online-Event

Singles‘ Day 2019 – Mit Show und Stars zum Umsatzrekord

Weil der Shopping Konzern Alibaba ganz genau weiß, wie sich das chinesische Publikum anheizen lässt, wurde auch in diesem Jahr der Singles‘ Day mit einer großen Gala eingeladen. Westliche Stars begleiten traditionell den Countdown zum Wahnsinn. In diesem Jahr war Taylor Swift der Stargast. In China scheint diese Art von Shopping-Event anzukommen.

Nicht nur das Durchbrechen der Milliarden-Grenze 68 Sekunden nach Mitternacht zeigt, wie beliebt der Singles‘ Day in China ist. Mit einem Umsatz von insgesamt 38,4 Milliarden US-Dollar konnte 2019 ein neuer Umsatzrekord erzielt werden. Beim Singles‘ Day im vergangenen Jahr kauften Kunden Waren im Wert von 30,8 Milliarden US-Dollar.

Singles‘ Day 2019 – Mehr Umsatz durch Wachstum in ländlichen Regionen

War Alibaba bislang vor allem in den Städten und dicht besiedelten Regionen Chinas aktiv, hat der Konzern für den Singles‘ Day 2019 den ländlichen, weniger entwickelten Teil des Landes ins Visier genommen. Im Finanzjahr 2019 stammen laut Alibaba mehr als 70 Prozent der neuen Kunden aus diesen Landesteilen. Dabei macht der Anteil an Alibaba-Nutzern dort nur etwa 40 Prozent aus. Ein riesiger Markt.

Mit Marken und besserer Kauferlebnis zum Umsatzrekord

Dabei konzentriert sich Alibaba immer mehr auf Marken. Für den Konzern ist die Plattform mehr als nur ein Markplatz. Marken und Anbietern soll die Möglichkeit gegeben werden, die Kauferfahrung zu verbessern und besser miteinander zu agieren. Nur ein glücklicher Kunde, ist ein zufriedener Kunden. Ein solcher kauft gerne ein.

Spannend ist es zu sehen, wie der Konzern immer neue Schnittpunkte von Nutzern und Anbietern schafft. Zum Singles‘ Day 2019 nahmen Livestreams eine wichtige Rolle ein. Die Präsentation im Videoformat soll die Umsätze ankurbeln. Quasi Teleshopping. Hilfreich sind dabei Influencer. Kim Kardashian nahm im Vorfeld des Singles‘ Day 2019 mit ihrer Marke KKW Fragrance per Livestream an einem Influencer-Event teil. Der erste Livestream des amerikanischen Reality TV-Stars in China zusammen mit der chinesischen Influencerin Viya Huang verfolgten 13 Millionen Zuschauer. Die gezeigten Produkte waren ausverkauft.

Mit Technik, Autos, Kosmetik, Mode und Windeln zum Umsatzrekord am Singles‘ Day 2019

Erfolgreich sind diese Maßnahmen in verschiedenen Produktkategorien. Kosmetik und Bekleidung verkaufen sich so ebenso, wie Schmuck oder Lebensmittel. Selbst für Autos finden sich auf diese Weise Käufer.

Insgesamt meldet Alibaba, dass mehr als 200.000 Marken beim Singles‘ Day 2019 vertreten waren. Die 15 beliebtesten Hersteller konnten jeweils mehr als 143 Millionen US-Dollar Umsatz generieren. Darunter finden sich Apple, Bose, Estée Lauder, Gap, H&M, L’Oréal, Levi’s, Nestlé, Nike oder Philips.

Auch für Hersteller außerhalb Chinas wird der Singles‘ Day immer wichtiger. Gerade Japan, die USA und Südkorea, aber auch Australien und Deutschland sind beim großen Shopping-Event besonders aktiv.

Wenn auch große Marken und tolle Technik am diesjährigen Singles‘ Day attraktiv waren, die wahren Verkaufsschlager waren andere Produkte: Besonders gefragt waren laut Unternehmensinformationen Nahrungsergänzungsmittel, Make-up und Windeln.
Infografik: Kaufrausch am Tag des Singles | Statista

Einen Wermutstropfen wirft der Singles‘ Day 2019 dann doch auf die Rekordbilanz von Alibaba. Mit einem Umsatzplus von 26 Prozent gegenüber dem Vorjahr ist das Wachstum leicht zurückgegangen. Beim Singles‘ Day 2018 wies der chinesische Konzern ein Plus von 27 Prozent aus. Zahlen, von denen Amazon oder der Black Friday nur träumen können.

Fotos: Alibaba