Erste Infos zu Telekom StreamOn veröffentlichte der Blog Mobilfunk-Talk vor einigen Tagen. Jetzt sind die Details bekannt. Neben der Erhöhung von Datenvolumen für Prepaid-Tarife würde das Unternehmen weiter Tarife attraktiver gestalten. Dass Bewegung im Markt ist, zeigt auch Vodafone, zum Beispiel durch das neue GigaDepot.

Die Datenflat ist wichtiger Bestandteil des Smartphone-Tarifs. Digitales und mobiles Leben zehren das Datenvolumen jedoch schnell auf – häufig zu schnell. „Datenvolumen ist das Bezin des Smartphone-Motors“, wie die Telekom bei der Präsentation ausführte. Anstatt das Datenvolumen nun zu erhöhen oder zu verbilligen schafft die Telekom den Datenzähler ab. StreamOn wird mobiles Streaming für Telekom-Kunden einfacher und vor allem günstiger machen.

 

StreamOn – kostenloses Streaming für Handytarife

StreamOn beinhaltet Nachrichten, Musik und Video-Dienste. Die Option werde ohne Zusatzkosten bestehende Mobilfunk-Tarife aufwerten. Betroffen seien Kunde, die aktuell den Tarif MagentaMobil M oder höher verwenden. Das konkrete Angebot werde sich jedoch nach dem jeweiligen Tarif richten. Während für MagentaMobil M StreamOn Music verfügbar ist, können Besitzer der Tarife MagentaMobil L und L Plus StreamOn mit Musik und Video nutzen.

  • StreamOn Music in den MagentaMobil M, MagentaMobil M Friends und Family Card M Tarifen
  • StreamOn Music&Video in den MagentaMobil L, MagentaMobil L Friends und Family Card L Tarifen

Die Qualität ist dabei für die mobile Anwendung optimiert und entspricht der von DVDs. Mehr ist für Telekom-Kunden möglich, die den MagentaEins-Vorteil nutzen. Hier ist mit StreamOn Music & Video Max sogar Video in HD-Qualität möglich. Am 19. April 2017 ist die neue Tarifoption gestartet.

StreamOn – Welche Kunden können upgraden?

Nicht jeder Besitzer eines Magenta Mobil M oder L Tarifs ist autmatisch dazu berechtigt das kostenlose Upgrade zu erhalten. Voraussetzung ist, dass der Vertrag ab Mai 2016 abgeschlossen wurde und somit zur zweiten Generation gehört. Kunden, die einen Telekom MagentaMobil Vertrag bis April 2016 abgeschlossen haben, zählen noch zur ersten Generation und erhalten die Vorteile nicht. Zählt man zur zweiten Generation muss man sich als Bestandskunde an den Kundenservice der Telekom für das Upgrade wenden. Die Vertragslaufzeit wird davon nicht berührt.

Telekom-StreamOn-Optionen-Uebersicht

StreamOn – Streaming ohne Datenzähler

Neben der kostenlosen Aufwertung der bestehenden Tarife ist die Auswirkung auf das Datenvolumen der größte Clou. Die Nutzung von StreamOn wird sich nicht auf das im jeweiligen Tarif enthaltene Datenvolumen auswirken. Die Internet-Flat des Smartphones wird durch Nutzung der in der Option enthaltenen Angebote daher nicht betroffen sein. Streaming ist damit jederzeit und unbegrenzt möglich.

Hinsichtlich der verfügbaren Partner haben sich die ersten Gerüchte weitgehend bestätigt. Mit Apple Music, Amazon Prime Music oder Soundcloud, sowie öffentlich-rechtliche Sender, wie NDR, SWR, WDR oder der Bayrische Rundfunk. Auch Video-Anbieter, wie Amazon Video, Netflix oder YouTube werden das Angebot zum Start ergänzen. Alle Infos gibt es auf der Produktseite zu Telekom StreamOn.

Telekom StreamOn Partner Uebersicht

Für einige Tarife bot die Telekom das vom Datenvolumen unabhängige Streaming bereits mit Spotify an. Was für den Kunden durchaus praktisch war, hat jedoch auch zu Kritik geführt. Die Netzneutralität, also die Gleichbehandlung aller Internet-Inhalte sei durch eine solche Praxis eingeschränkt. Mit StreamOn geht die Telekom einen weiteren Schritt in Richtung der Bevorzugung bestimmter Angebote und weg von der Netzneutralität. Bei der Präsentation betonte das Unternehmen, der Dienst sei für alle Partner offen. Das Angebot soll ausgebaut werden.

Es wäre naheliegend, dass die Telekom die datenzählerfreie Übertragung dann von den Anbietern der Inhalte finanzieren lassen wird. Auf Nachfrage antwortete ein Unternehmenssprecher, dass „der Streaminganbieter der Telekom keinen Cent zahle.“ Für das Unternehmen seine Kundenbindung, eine sowohl für Neukunden als auch für Tarifwechsel attraktive Tarifgestaltung ausschlaggebend. Mit Telekom StreamOn kommt neue Bewegung in den Markt.

Telekom StreamOn im Überblick

streamon-vorteile

  • ermöglicht Streaming unabhängig vom Datenvolumen
  • Start am 19. April 2017
  • Option kostenlos für Privat-Tarife buchbar
  • Nachrichten, Musik- und Video-Streaming
  • Zunächst verfügbar:
    • Apple Music, Amazon Prime Music, Napster, Juke, Soundcloud
    • YouTube, MyVideo, Netflix, Amazon Prime Instant Video, ARD, ZDF, Sky
    • Handelsblatt.com, FAZ.net, Sueddeutsche.de, SpiegelTV
  • verfügbar für die Telekom MagentaMobil-Tarif
    • StreamOn Music für MagentaMobil M
    • StreamOn Music & Video für MagentaMobil L und L Plus
  • StreamOn Music & Video Max für MagentaEins-Kunden mit genannten Tarifen