• Home
  • Angebote
  • Opel Mokka 1.2 Turbo Elegance (130 PS) für 189€ mtl. + 960€ Überführung/Zulassung - im Privat-Leasing über 48 Monate, 10.000km im Jahr
Opel Mokka 1.2 Turbo Elegance (130 PS) für 189€ mtl. + 960€ Überführung/Zulassung - im Privat-Leasing über 48 Monate, 10.000km im Jahr
Sebastian
Sebastian
18. Aug. 2022, 10:30

Opel Mokka 1.2 Turbo Elegance (130 PS) für 189€ mtl. + 960€ Überführung/Zulassung - im Privat-Leasing über 48 Monate, 10.000km im Jahr

7967 41

Auch dieses Mokka-Angebot, wie das vorangegangene eines für Privat-Leasende, kann sich sehen lassen. Worum geht es? Um metallic-schwarzes Gift auf vier Rädern, welches nur einen schwachen Schatten auf die Umwelt wirft. Könnt ihr gerade bei MeinAuto haben – oder euch zumindest mal ansehen, was nicht zunächst ist, kann ja nach kurzer Betrachtung noch werden. 🙂

Opel Mokka 1.2 Turbo Elegance im Privat-Leasing: Rechnung und Preisvergleich

Bei einem Listenpreis von 32.780 Euro liegt der Leasing-Faktor aktuell bei nicht ganz zu verachtenden 0,57.

Zusätzliche Kosten

  • Zulassung
  • Steuer
  • Haftpflichtversicherung
  • Kaskoversicherung
  • Reparaturen
  • Kraftstoff
  • Autoreinigung
  • Parkplatz

Zum Fahrzeug: Opel Mokka 1.2 Turbo

Seit 2012 gibt es den Mokka und während die Pioniervariante noch echten Sprit verkostete, ist das 2021er-Modell aufgrund der neuen CMP-Plattform (Common Modular) unkompliziert auf Elektro oder Hybrid umkonfigurierbar. Das Design stützt sich zumindest teilweise auf den legendären Manta A von 1970 und wirkt wie sicheres Auftreten auf vier Rädern. Im Kofferaum warten reisefreundliche 1.060 Liter Stauraum und apropos Reise: Mit (laut Opel) 324 Kilometern Reichweite erlaubt auch die e-Variante des Mokka durchaus weitere Sprünge als Spritztouren um den Block.


Details

Kraftstoff: Benzin • Getriebe: Automatik • Motorleistung: 130 PS • Co2 kombiniert: 0 g/km • Serienausstattung: Kopfstützen, Servolenkung, Bremsassistent, Reifendruckkontrolle, Berfahrassistent / Auto Hold, Verkehrszeichenerkennung • Beschleunigung von 0 auf 100 Km/h 9.2 s • Kraftstoffverbrauch kombiniert: 5,9 l/100 km • Co2-Emissionen: 133 g/km • Co2-Effizienzklasse: A • Schadstoffklasse: Euro6d-TEMP • Feinstaubplakette: 4

Hinweis: Wenn du über einen unserer Links etwas kaufst, erhalten wir dafür eventuell eine Provision. Das hat weder Auswirkungen auf den Preis, den du bezahlst, noch auf die Produkte, die du bei uns findest.

Kommentare (41)

Schreiben Kommentar schreiben
Kund:IN
05.07.2022, 05:48
Egal

Öffis. Autos sind in der Stadt überflüssig

Das entscheidest Du mit unseren Grünen:Innnen und den Sozialdemokrat:Innen ? Zurück ins Mittelalter - Lastenfahrrad ? - Das schaffen wir !!!

Antworten
A
18.11.2021, 18:19
Luege

mein Astra von 99 hatte 355t km runter

Mein Zafira A von 2003 macht gerade die 400.000 voll. Motor nie geöffnet. LPG nachgerüstet.

Antworten
Egal
29.10.2021, 18:12
Anonym

Plane ne halbe Stunde zum laden ein und 3 Stunden zum anstellen bis du erstmal an die Ladesäule darfst. Achso ja, das schnelle Laden ist auch total gesund für die Batterien....

Bitte fahrt so lange Verbrenner wie möglich um die e Mobilität zu subventionieren. Kunden die 1 und 1 zusammenzählen können kaufen jetzt E Autos. AfD Wähler sind nicht betroffen (zählen)

Antworten
Egal
29.10.2021, 18:09
Anonym

Gibt es den Beitrag auch auf Deutsch?

Weis du wie viele schwarze man in Erde pumpen muss um Kobalt bekommen alta

Antworten
Egal
29.10.2021, 18:08
Anonym

Und mal ehrlich, lustig wird erst ab 2030, wenn keine Verbrenner mehr verkauft werden dürfen, wiel Hansel und Gretelchen sich das so wünschen! Wie soll in Ballungsräumen denn geladen werden am Abend???

Öffis. Autos sind in der Stadt überflüssig

Antworten
Anonym
29.10.2021, 14:52
Anonym

Das man 2020 wirklich noch auf E rumhacken muss kann ich nicht verstehen. Es ist nunmal die Industrie gemachte Zukunft und fertig. Und 99% von uns fahren keine 100km am Tag. Fahre ich damit in Urlaub, plane ich halt ne halbe Stunde Pause fürs laden mit ein und gut.

Plane ne halbe Stunde zum laden ein und 3 Stunden zum anstellen bis du erstmal an die Ladesäule darfst. Achso ja, das schnelle Laden ist auch total gesund für die Batterien....

Antworten
Anonym
21.10.2021, 13:04

Leasing eines E wird für die Frage "welches Auto in der Übergangszeit" eine gute Alternative sein um nicht das Restrisiko Verbrenner zu tragen. Der Leasing Markt ist diesbezüglich erst in der Entwicklung, sieht man auch daran, daß das Angebot finanziell eher unattraktiv ist. Parallel dazu bin ich aber gespannt in drei Jahren zu sehen, ob und wie sich ein/der diesbezügliche Gebraucht-E Markt entwickelt hat für den der sich einen E nicht leasen, aber anschaffen will... 

Antworten
Luege
22.09.2021, 13:29
Anonym

Dafür fährt mein A6 nach 10 Jahren und 200000km noch locker 150000 wie geschmiert, jeder Opel hätte da schon längst die Hufen hoch gemacht

mein Astra von 99 hatte 355t km runter

Antworten
Klugschiss
22.09.2021, 13:28
Anonym

Ist zuverlässiger wie Audi und BMW, frag mal die Markeneignen Abschleppdienste, die die ADAC Pannenstatistik versuchen zu umgehen!

als

Antworten
Anonym
22.09.2021, 13:02
Anonym

O hne 

P ower

E wig

L etzter

..hab auch einen: Jeder Popel fährt'n Opel

Antworten
Anonym
14.04.2021, 21:30

Wie kommen diese völlig überzogenen Bereitstellungskosten zustande?

Die erhöhen ja die Leasingrate gleich mal um 30€ monatlich. Und nur 800KM/Monat sind ja nicht wirklich ausreichend.

Solche Quatschangebote kann man sich auch sparen.

Antworten
Den
14.04.2021, 20:49
Anonym

Ach ja, ne halbe Stunde laden? Und das reicht dann bis nach Südfrankreich? Zeig mal. Und jetzt komm mir als grüne Socke nicht mit Flugzeug...

Lass ihn doch ne halbe Stunde laden, da kommt er wenigstens von der Säule weg, es sei denn er hat einen Tesla oder Porsche welche das schnellladen unterstützen, aber auch hier ist das Problem, erst mal so eine Säule finden und dann muss sie frei sein, und bevor hier wieder einer sagt, keine Ahnung und so , ich hab selbst einen hybrid, ladedauer für 42 km - 2,5 Stunden, also gute Fahrt in den Urlaub 👍 wirst eh nur mit Benzin fahren, weil dir das einfach zu blöd ist

Antworten