17% Rabatt auf Medien bei reBuy – gebrauchte Spiele, Filme, Bücher und Musik

17% Rabatt auf Medien bei reBuy – gebrauchte Spiele, Filme, Bücher und Musik

Wenn ihr kein Problem mit gebrauchter Ware habt, dann gibt es gerade wieder ein gutes Angebot für euch bei reBuy. Dort erhaltet ihr heute 17% auf die gesamte Auswahl an Medien. Und seien wir doch mal ehrlich: Dass die Game-Verpackung nicht mehr so frisch aussieht, tut dem Spielspaß doch keinen Abbruch!

Alien Isolation Collection für 11€ oder Season Pass für 5€ - als Steam-Key

Alien Isolation Collection für 11€ oder Season Pass für 5€ - als Steam-Key

Dieses Jahr kommt endlich der neue Alien Streifen in die Kinos und passend dazu gibt es gerade die Isolation Collection günstig bei Bundlestars:

Games-Schnäppchen in der Übersicht - die 30 besten Angebote

Games-Schnäppchen in der Übersicht - die 30 besten Angebote

Kommen wir mal wieder zu einer Spezialdisziplin des Schnäppchenfuchs: Übersichten! Wir haben uns mal wieder für euch in die Untiefen des Internet begeben und die besten Schnäppchen für Games rausgesucht. 29 Angebote haben wir momentan für euch parat – wer da nicht das richtige findet, ist selbst schuld!

Assassin's Creed: Syndicate Special Edition für 13€ - Xbox One

Assassin's Creed: Syndicate Special Edition für 13€ - Xbox One

Hier mal ein Deal für die Xbox-One-User unter euch. Bei Coolshop.de gibt es gerade die Assassin’s Creed Syndicate Special Edition für 12,50€ – ein neuer Bestpreis für das Spiel.

Top Ersparnis
-43% Ersparnis

Alienware Steam Machine für 345€ - mit i3-4170T, 8GB RAM, GTX 860M und SteamOS

Alienware Steam Machine für 345€ - mit i3-4170T, 8GB RAM, GTX 860M und SteamOS

Wer mit einer etwas längeren Lieferzeit leben kann (aktuell 1-2 Monate, geht bei Amazon aber meist deutlich schneller), der darf sich über folgendes Gaming-Schnäppchen bei Amazon in England freuen. Die auf Linux basierende Mini-Konsole Steam Machine von Alienware findet ihr dort deutlich günstiger als hierzulande.

Top Ersparnis
-43% Ersparnis

Unified Remote für 0,10€ im Google Play Store – mit dem Smartphone den PC steuern

Unified Remote für 0,10€ im Google Play Store – mit dem Smartphone den PC steuern

Das tollste 8-Kern-Super-Smartphone mit 4k-AMOLED-Display, 4 GB RAM und Speicher bis zum Abwinken ist nur ein mehr oder weniger teurer Haufen Metall, oder Plastik. Hilfreich werden moderne Handys durch Apps. Ein richtig hilfreiches Programm gibt es gerade zum Schnäppchenpreis.

Top Ersparnis
-98% Ersparnis

Saints Row IV: Re-elected + Gat Out of Hell (Xbox One) ab 7€

Saints Row IV: Re-elected + Gat Out of Hell (Xbox One) ab 7€
Update

Und nochmal runter mit dem Preis. Bei Real bekommt ihr Saints Row IV + Add-On zum neuen Bestpreis von gerademal 7€. Solltet ihr ein Real in der Nähe haben ist das ein super Deal.

Top Ersparnis
-46% Ersparnis

Resident Evil 7: Biohazard [PC] für 28€ als Vorbesteller bei CD-Keys

Resident Evil 7: Biohazard [PC] für 28€ als Vorbesteller bei CD-Keys

In knapp 8 Tagen lehrt uns Capcom wieder das Fürchten am heimischen Rechner.

-25% Ersparnis

Risiko Evolution für 30€ - Risiko mit Weltentwicklung in 15 Runden

Risiko Evolution für 30€ - Risiko mit Weltentwicklung in 15 Runden

Der absolute Standard für alle Brettspielstrategen dürfte Risiko sein, welches ihr hier als neue Aufmachung zum Schnäppchenpreis erhaltet.

Top Ersparnis
-32% Ersparnis

Life Is Strange Complete Season für 4,99€ - Episode 1 bis 5

Life Is Strange Complete Season für 4,99€ - Episode 1 bis 5

Als es die erste Episode von Life Is Strange letztes Jahr kostenlos zum Download gab (funktioniert immer noch), habe ich mit einem Kumpel das Story-Game mal angezockt und war positiv überrascht. Jetzt könnt ihr im Humble Store die komplette Season mit den restlichen Episoden ziemlich günstig bekommen.

Top Ersparnis
-50% Ersparnis

1 Monat EA Access [Xbox One] für 2,55€ - unbegrenzter Zugriff auf zahlreiche Spiele

1 Monat EA Access [Xbox One] für 2,55€ - unbegrenzter Zugriff auf zahlreiche Spiele
Update

Nach langer Zeit gibt es mal wieder ein gutes Angebot für all diejenigen, die EA Access mal für einen Monat auf der Xbox One günstig testen wollen. Bezahlen könnt ihr ganz easy per PayPal – auf den Preis kommt ihr durch den 5%-Gutschein, den ihr euch bei Facebook holen könnt (dazu müsst ihr nicht eingeloggt sein).

Gamesdeal bietet diesen Monat die EA Access Mitgliedschaft zu einem sehr guten Preis von 2€ an – mit dem 7% Facebook-Gutschein schrumpft der Preis auf 1,86€. Um ihn einzulösen müsst ihr bei gamesdeal jedoch eingeloggt sein (nicht als Gast bestellen). Ihr könnt das Ganze übrigens auch mehrfach kaufen und dann jeweils verlängern. Momentan sind nur noch 58 Codes vorhanden (Stand: 09:30 Uhr).

Top Ersparnis
-36% Ersparnis

3 Spiele für 55€ bei Saturn - z. B. GTA V, Need for Speed oder Civilization VI

3 Spiele für 55€ bei Saturn - z. B. GTA V, Need for Speed oder Civilization VI
Update

Die Auswahl der Aktion, die noch bis Montag morgen läuft, wurde nochmal ordentlich erweitert. Wer also noch neue Spiele für die Konsole oder den PC sucht, kann hier weiterhin Titel zum Schnäppchenpreis ergattern:

Trending

Apps, Games und Konsolen

„Der App Store!“ – das war Steve Wozniaks Antwort auf die Frage, welches die aktuell wichtigste technische Entwicklung sei. So seltsam es auch klingen mag, der Apple-Mitbegründer hat recht. Egal welches Smartphone wir benutzen, gleichgültig, ob Android, iOS oder Windows Phone unterstützt wird, im Grunde ist das Gerät nur ein nutzloses Stück Technik. Erst die Apps machen mehr aus ihm. Es wird zur Kommunikationszentrale, zur Spielkonsole, zum Trainingshelfer. Es wird zu einem mächtigen Werkzeug für die Arbeit oder für zu Hause. Es hilft beim Hobby und schafft Wege unsere Kreativität auszuleben. Egal ob per Bild oder Ton – Apps helfen bei der Umsetzung von Ideen. Noch nie war es so einfach. Die Technik haben wir in der Hosentasche oder im kleinen Rucksack. Die Software ist mittlerweile in den meisten Fällen erschwinglich.

Für die Softwarebranche sind Apps mittlerweile ein wichtiger Markt und eine sichere Einnahmequelle. Diese Absatzmöglichkeit tut den Unternehmen gut. Der klassische Markt für Computerprogramme schrumpft durch die sinkenden Verkaufszahlen von Notebooks und Desktop-PCs. Doch die Nutzer sind nicht weg. Für viele Alltags-Anwendungen reichen Tablets und Smartphones. Dazu werden durch die einfache Bedienung Kunden erreicht, für die Computer bislang uninteressant waren. All diese Nutzer brauchen Software.

Apps ermöglichen unzählige Anwendungen

Für iPhone und iPad werden die Programme zentral über Apples App Store vermarktet. 1,4 Millionen Apps stehen dort zum Download zur Verfügung. Für Android-Nutzer lässt sich nur schwer eine Gesamtzahl nennen. Google zwingt Entwickler nicht zum Vertrieb der Apps über eine bestimmte Plattform. Daher stehen den Android-Nutzern verschiedene Software-Quellen zur Verfügung. Google Play, der vom Suchmaschinen-Riesen betriebene App Store, bringt es als größter Anbieter  im Vergleich zu Apple sogar auf 1,5 Mio. Programme. Microsoft wirkt mit 340.000 Apps im ebenfalls zentralen Windows Phone Store dagegen regelrecht winzig. Die reine Anzahl ist jedoch nicht alles im App-Geschäft. Obwohl mit Android Markführer, gelingt es dem Suchmaschinen-Riesen Google nicht, seine Spitzenposition in bare Münze umzusetzen. 2013 konnte Google 1,3 Mrd. US-Dollar mit Apps umsetzten. Konkurrent Apple schaffte im Gegensatz mit 10 Mrd. Dollar Umsatz ein deutlich besseres Ergebnis. Für die Software-Unternehmen sind die App-Marktplätze auch hinsichtlich von Raubkopierern sehr nützlich. Gerade Apple und Microsoft kommen mit ihren geschlossenen Software-Plattformen, mit denen Geräte nur über die überwachten Apps Stores mit Software versorgt werden können, den Entwicklern entgegen. Ein Lichtblick. Das illegale Kopieren von Programmen ist seit Langem ein Problem. Gerade für Spieleentwickler sind die finanziellen Einbußen beträchtlich. Seit Jahrzehnten sucht die Industrie nach wirksamen Mitteln gegen den Diebstahl von Software. Bislang erfolglos. Wo hat eine erfolgreiche Bekämpfungsstrategie der Branche anzusetzen? Lange Zeit versuchten Software-Firmen dem Problem mit den Raubkopierern Herr zu werden. Doch auch Polizei und Justiz konnten das Treiben nicht unterbinden. Software kostenlos, schnell und jederzeit zu erhalten ist viel zu attraktiv.

Software-Marktplätze als Mittel gegen Raubkopierer

Dabei ist der Kostenfaktor hier gar nicht ausschlaggebend. Apple hat mit dem iTunes Store für Musik gezeigt, dass ein legaler Download-Dienst funktioniert. Mittlerweile haben sich auch für Software Online-Plattformen entwickelt, die den legalen Download erlauben. Die Kunden haben so die Möglichkeit einfach, schnell und jederzeit Software zu kaufen. Gerade für Spiele sind solche Online-Marktplätze mittlerweile sehr bedeutsam. Dennoch machen sich gerade die beiden führenden Plattformen Steam und Origin nicht nur Freunde. Die Spieler werden enger an die Unternehmen gebunden. Über die Plattform gekaufte Software muss mit dieser verwaltet werden. Das hat nicht nur technische Nachteile. Gerade die großen Einschränkungen von Nutzungsrechten, die z.B. den Weiterverkauf eines Spiels erschweren, missfallen vielen Spielefreunden. Auch Onlinezwang und der Umstand, dass die Anbieter jederzeit Änderungen durchführen oder Spiele sogar zensieren können, stören viele Software-Käufer. Die Software-Portale bringen jedoch auch Vorteile, wie z.B. bei Steam eine umfangreiche Community-Funktion.

Zusatzdienst für Computer und Spielekonsolen

Ein attraktives Zusatzangebot ist heutzutage nicht nur für PCs wichtig. Gerade Spieler wollen heute mehr als nur die Games. Das gilt so auch für die Konsolen. PlayStation, Xbox und Co. sind hierfür durch das eigene Ökosystem geradezu prädestiniert. Nur der Konsolen-Hersteller bestimmt, was dem Spieler gezeigt wird. Welche Inhalte zur Verfügung gestellt werden, liegt einzig in seiner Hand. Damit kann er ohne äußere Einflüsse eine zur Konsole passende Umgebung schaffen. Die soll für die Spieler natürlich möglichst attraktiv sein. Die Konsolen-Bauer, allen voran Sony und Microsoft, wollen aus ihren Spielboxen mehr machen als reine Zockermaschinen. Nicht mehr nur Spiele allein stehen im Fokus. Die Game-Konsolen sollen zur Multimedia-Zentrale werden. Neben Spielen sollen weitere Medieninhalte über die Boxen ins Wohnzimmer gelangen. Filme lassen sich bereits seit der PlayStation 2 auf Spielekonsolen abspielen. Was früher über DVDs und BluRays als Datenträger möglich war, wird heute über Streamingdienste realisiert. Entsprechende Anbieter wie Netflix, Watchever und Amazon Instant Video haben daher natürlich den Sprung auf die Spielkonsole geschafft. Auch Microsoft hat die Anzahl angebotener Inhalte auf der Xbox One erweitert. Auch hier gibt es Filminhalte per App von verschiedenen Anbietern.

Dieses Konzept scheint aufzugehen. Die Konsolen verkaufen sich gut. Die Playstation 4 ist in diesem Bereich Markführer. Zum Verkaufsstart im November 2013 bildeten sich Schlangen vor den Geschäften. In Deutschland hat die Playstation einen Marktanteil von 50%. Die Xbox von Microsoft konnte sich seit der Einführung zur Nummer 2 im Bereich Spielekonsolen entwickeln. Nicht ohne Opfer. Der ehemalige Marktführer Nintendo hat wohl am stärksten durch den Aufstieg der Xbox verloren. Nach Konsolen-Hits wie dem SNES oder dem Nintendo 64 gelang mit der Wii ein Achtungserfolg. Das Bedienkonzept mit neuartigen Controllern sorgte gerade bei Gelegenheitsspielern und Neulingen für viel Aufmerksamkeit und auch die kreativen Spiele begeistern die Gamer. Auf der anderen Seite wird Nintendo vorgeworfen, den Online-Trend vollkommen verschlafen zu haben. Auch bietet die Wii U keine mit der Playstation oder der Xbox vergleichbare Funktion als Medienzentrale.

Zukunft für Wohnzimmer-Konsolen, Nische für Game Boy & Co.

Während stationäre Konsolen sich guter Absatzzahlen erfreuen, fristen portable Konsolen mittlerweile ein Schattendasein. Nintendo und Sony sind die beiden wichtigsten Unternehmen auf diesem einst großen Mark. Sony bietet aktuell die PlayStation Vita an. Die Verkaufszahlen der tragbaren Konsole sind für die Japaner allerdings unerfreulich. Im Vergleich mit den aktuellen leistungsstarken Smartphones fehlt tragbaren Spielekonsolen das Alleinstellungsmerkmal. Die Frage, warum sich der Kunde ein zusätzliches Gerät für Spiele und Medien kaufen soll, wird wenig überzeugend beantwortet. Videos und Apps gehen leichter, besser und gewohnter mit dem Handy. Der einzig wesentliche Unterschied sind die Spiele. Gelegenheitsspieler sind mit dem durchaus umfangreichen Spieleangebot für Smartphones oft zufrieden. Computerspiel-Fans dagegen wollen da hochwertige Inhalte. Diese finden sie wiederum auf Konsolen wie PlayStation 4 oder Xbox One, die aufgrund der technischen Leistungsfähigkeit und den großen Fernsehbildschirmen überzeugen. Für Sonys Vita und auch anderen mobilen Konsolen wird da die Luft dünn. Letztendlich bleibt nur die Nische. Eine kleine oder große. Nintendo hat sich in dieser Nische mittlerweile gut eingerichtet. Nach dem Erfolg des Game Boys könnten vom Nintendo DS in rund 10 Jahren über 150 Mio. Geräte verkauft werden. Die Japaner profitieren von den neuen Darstellungs- und Bedienmöglichkeiten, die das klappbare Gerät mit zwei Bildschirmen liefert. Dadurch sind neue Spielerlebnisse möglich. Durch neue Ideen und Konzepte sind daher auch Erfolge gegen den Trend möglich. Egal ob du Spielefreunde und ein ganz gewöhnlicher Nutzer bist: Hier gibt es häufig Schnäppchenchancen. Den Sonderpreise im örtlichen Handel, „Zwei-für-eins“-Aktionen oder Rabatte bei Downloads, günstige Pakete im „Humble Bundle“, gar kostenlose Software oder die Spielkonsole zum Niedrigstpreis – wir von Schnäppchenfuchs suchen sie für dich raus.