Das könnte dich auch interessieren


Der Online-Broker Flatex ist seit fast 20 Jahren aktiv. Gegründet wurde das Unternehmen mit Sitz im oberfränkischen Kulmbach 1999. Als Online-Broker ist Flatex seit 2006 aktiv. Mittlerweile hat sich viel getan. Das Unternehmen ist an die Börse gegangen, wurde in Fintech Group umfirmiert und das Broker-Geschäft wurde in ein eigenes Unternehmen ausgelagert. 2014 wurden 3,88 Milliarden € verwaltet. Sämtliche relevanten Infos zur großen Überschrift ‚Depot‘ haben wir in unserem ausführlichen Depot-Ratgeber für euch zusammengefasst.



Auf einen Blick: Alle Infos zum kostenlosen Flatex-Depot

Das Thema Wertpapiere und Depot ist sicherlich nicht einfach, doch letztendlich ist die Thematik nicht so komplex. Wer hier noch gar keine Ahnung hat, dem empfehlen wir unseren Ratgeber Depot-Vergleich 2019. Da es Wertpapiere mit einem relativ geringen Risiko gibt, können sich so auch Neulinge an das Thema heranarbeiten. Ob dafür ein Online-Broker wie Flatex geeignet ist, liegt natürlich am eigenen Geschmack. Unterstützung gibt es hier recht wenig. Allerdings wissen Anbieter wie Flatex das auch und bieten mittlerweile Webinare und Schulungen an. Der große Vorteil sind die verhältnismäßig geringen Kosten. Hier bei Flatex zahlt ihr pro Transaktion einen festen Betrag und nicht einen prozentualen Anteil am Handelsvolumen.

Mit dem Depot von Flatex hab ihr die Möglichkeit, euer Geld sowohl an allen deutschen Börsen, als auch auf diversen internationalen Handelsplätzen, z.B. in den USA, Kanada, Österreich, der Schweiz, Frankreich, Italien, Belgien, Portugal oder den Niederlanden, gewinnbringend einzusetzen. Gehandelt werden können alle gängigen Wertpapiere wie Aktien, Fonds und ETFs. Dazu gibt es ETF-Sparpläne. Außerdem könnt ihr euch über praktische Service-Features wie die Flatex Trading App,  Realtime-Kurse, kostenlose Webinare und Schulungen und einiges mehr freuen.

Flatex-Depot: Pros & Kontras

  • alle deutschen Handelsplätze im Angebot
  • zusätzlich zahlreiche internationale Handels-Möglichkeiten
  • monatliche Gutschrift für Realtime-Kurse…
  • …sonst aber kostenpflichtig
  • Neukunden-Preis auf 6 Monate begrenzt
  • Konto mit Negativzins 

Wie gibt es 200€ Cashback?

An das Cashback in Höhe von 200€ sind zwei Voraussetzungen geknüpft. So gibt es das Geld zurück, wenn ihr innerhalb der ersten 12 Monate mindestens 20 Transaktionen über euer Flatex-Depot durchführt. Ganz klar, dieses Angebot geht an Leute, die nicht nur schnell Cashback abgreifen wollen. Schließlich soll mit dem Depot eben auch gehandelt werden.

Damit ist das Angebot kaum für alle geeignet. Wer mit Wertpapieren handelt geht ein mehr oder weniger großes Risiko ein. Da es mit den deutlich risiokoärmeren Anlagearten wie Festgeld oder Sparbuch kaum noch Zinsen gibt, ist das Flatex-Angebot ein guter Einstieg, um sich mit dem Thema zu befassen. Wer auf ETFs und Fonds setzt, hat ordentliche Renditechancen mit einem überschaubaren Risiko. Erst informieren, dann investieren. Die Webinare von Flatex helfen wohl dabei.

200€ Cashback: Die Voraussetzungen

  • Depot-Eröffnung
  • mindestens 20 Trades durchführen
  • innerhalb der ersten 12 Monate nach Kontoeröffnung

Sind die Voraussetzungen erfüllt, erfolgt die Gutschrift des Cashbacks auf das hinterlegte Geldkonto.

Gibt es einen Haken? Im Grund genommen nicht. Allerdings scheint das Finanzamt hier noch reinzuspielen. Flatex schreibt dazu: „Bitte bedenken Sie, dass Ihr ausgezahlter Cashback-Betrag aus steuerlichen Gründen geringer ausfallen kann.“ Der Betrag wird dann offenbar auf den Freistellungsantrag angerechnet – oder eben regulär versteuert.

FAQ: Flatex Depot

Ist das Flatex-Depot wirklich kostenlos?

  • Genau, Flatex gewährleistet eine kostenfreie Depot- und Kontoführung. Es können aber Auslagen und Nebenkosten anfallen.

Inklusivleistungen

Wertpapierdepotkostenlos
Kontoführungkostenlos
Kontoauszugkostenlos
Erteilung einer Limitorderkostenlos
Order-, Limitänderung/Orderstreichungkostenlos
Überweisung und Zahlungsverkehrkostenlos
Dokumentenverwaltung über das OnlineArchivkostenlos

Welche Gebühren können bei der Führung des Flatex-Depots anfallen?

  • In den ersten sechs Monaten werden für jede Transaktion pauschal 3,80€ Basisentgelt berechnet. Danach fallen für Kauf und Verkauf pauschal 5,90€ an.
  • Fremdspesen und -kosten sowie Gebühren können zusätzlich anfallen.
  • Eine Übersicht zu allen Preisen und Zinsen findet ihr hier.

Flat & Fair-Tarife

Neukundenangebot (für 6 Monate)3,80€/5,90€ (nach 6 Monaten)
Mehr als 350 ETF-Sparpläne über Comstage, db x-tracker und Lyxor0,00€ Flat
Handel über Flatex-Premiumpartnerab 0,00€ Flat

Wer ist das depot- und kontoführende Institut?

  • Die konto- und depotführende Bank für Flatex-Kunden ist die Flatex Bank AG.

Sind meine Einlagen sicher?

  • Je nach Art sind Wertpapiere unterschiedlich risikobehaftet. Grundsätzlich kann das gesamte Investment verlorengehen. Die Einlagen auf dem Verrechnungskonto sind bis zu einer Höhe von 100.000€ durch die Einlagensicherung geschützt.

Muss ich Neukunde sein, um das Angebot wahrnehmen zu können?

  • Stimmt, das Angebot der Flatex richtet sich an Neukunden. Als Neukunde zählt, wer innerhalb der letzten 6 Monate weder ein Einzel- oder Gemeinschaftskonto noch ein Depot bei Flatex geführt hat. Ausschlaggebend sind hierbei das Datum der letzten Kontoschließung sowie das Datum des neuen Kontoeröffnungsantrags.

Wie finde ich einen Ansprechpartner, falls weitere Fragen aufkommen?

  • Sollten sich weitere Fragen zum Depot ergeben, könnt ihr vor Abschluss bei Flatex anrufen: 09221 – 7035 897. Für Kundenanfragen hilft euch der Support weiter: 09221 – 7035 898.

Aktionsdetails

Eröffnen Sie bis 31.10.2019 ein Depot bei flatex und handeln Sie 6 Monate ab dem Zeitpunkt der Kontoeröffnung an allen Börsenplätzen sowohl börslich wie auch außerbörslich für 3,80 EUR. Ausgeschlossen sind Orders an ausländischen Börsenplätzen. Die jeweilige Fremdgebühr pro anfallendem Trade trägt der Kunde. Als Neukunden gelten alle Privatkunden, die innerhalb der letzten 6 Monate weder ein Einzel- oder Gemeinschaftskonto noch ein Depot bei flatex geführt haben. Ausschlaggebend sind hierbei das Datum der letzten Kontoschließung sowie das Datum des neuen Kontoeröffnungsantrags. Die Aktion gilt nicht für die Eröffnung eines Minderjährigendepots sowie für Firmenkundendepots. Für die Auszahlung des Cashbacks müssen Neukunden ein Depot eröffnen und 20 Trades durchführen. Die Anzahl der Trades innerhalb der ersten 12 Monate nach Kontoeröffnung ist ausschlaggebend. Bei der Eröffnung eines Gemeinschaftskontos wird das Cashback nur einmal ausgezahlt, auch wenn zwei oder mehr Personen das Depot eröffnet haben. CFD-Trades und die Ausführung von Sparplänen sind ausgeschlossen. Die Prüfung des Neukunden, Zählung der Trades und die Auszahlung des Cashbacks erfolgen monatlich. Das Cashback wird auf Ihr Cashkonto ausgezahlt. Es ist keine Kombination mit anderen Aktionen möglich. An der Aktion dürfen ausschließlich in Deutschland steuerlich ansässige Kunden teilnehmen. Bitte bedenken Sie, dass Ihr ausgezahlter Cashback-Betrag aus steuerlichen Gründen geringer ausfallen kann. Dieses Angebot kann jederzeit geändert oder beendet werden.


Zum Finanz-Newsletter anmelden & nichts mehr verpassen!

Newsletter-Embedding-09