Amazon Prime Reading im Überblick

  • Prime Reading startet nach den USA auch in Deutschland
  • Über 1.000 Bücher, Zeitschriften und Comics verfügbar
  • Verschlankte Version von Kindle Unlimited
  • auch ohne Kindle-Gerät nutzbar via Kindle-App
  • ohne Zusatzkosten für Prime-Mitglieder

Prime Reading: Lese-Flat bei Amazon

Regelmäßig baut Amazon das Angebot für Prime-Mitglieder auf. Der Konzern möchte seinen Kunden einen Grund für die kostenpflichtige Mitgliedschaft geben, und dieser Grund heißt Mehrwert. Mit Amazon Prime Reading wird die Prime-Mitgliedschaft nun um eine Lese-Flat erweitert. Den Verlagen geht es nicht so besonders. Die Digitalisierung hat die Herausgeber von Magazinen und Zeitungen schwer getroffen. Mit Flat-Angeboten versuchen einige Anbieter bereits seit geraumer Zeit, Geld aus dem Internet zu den Verlagen zu leiten. Readly ist sicher der bekannteste Anbieter dieser Art. Nun spielt also auch Amazon mit.

Im Prinzip gibt es bereits eine Lese-Flatrate von Amazon: Kindle Unlimited. Dort stehen laut Amazon mehr als eine Million eBooks zum Abruf bereit. Im Gegensatz dazu bringt Prime Reading nur mehr als 1.000 Titel. Allerdings kostet Kindle Unlimited monatlich 10€. Das neue Prime Reading ist ohne Aufpreis in der Prime-Mitgliedschaft enthalten. Das macht das Angebot sicher interessant für Prime-Kunden. Vielleicht schafft es das Unternehmen so, entsprechende Angebote in der breiten Masse zu etablieren. Groß genug ist Amazon, hat viele Kunden und damit eine große Reichweite. Kommt das Angebot an, wird Amazon sicherlich mehr Bücher und Magazine aufnehmen.

Für Kindle, Android und iOS

An der Technik wird es sicher nicht scheitern. Wie auch Kindle Unlimited ist Prime Reading nicht an Amazon-Geräte gebunden. Zwar können die eBook-Reader aus der Kindle-Serie verwendet werden, doch reicht die Kindle-App aus, um auf die Prime Reading-Titel zugreifen zu können. So schafft es Amazon auch mit einer Lese-Flat auf Geräte mit Android oder Apples iOS. Prime Reading bringt somit alle Grundlagen, um ein Erfolg zu werden.

Amazon Prime Reading – Beispiele

Der Angebotsumfang der auf Amazon Prime Reading verfügbaren Zeitschrifen und Bücher ist, wie angedeutet, sicher noch ausbaufähig. Dafür bekommen Prime-Abonennten die Lektüre umsonst und dass diese auch einige Hochkaräter umfasst, lässt die folgende Liste bereits erahnen. Wer sich in der Prime-Reading-Bibliothek ein wenig umsieht, stößt nicht nur auf Roman-Bestseller und beliebte Magazine, sondern beispielweise auch auf Reiseführer, beliebte Sachbücher und sogar Comics.