Gewinne monatlich einen 100€ Amazon Gutschein
Anmelden
Lege für unsere Rufnummer %%PHONE%% einen Kontakt an und sende an diesen Kontakt eine Nachricht mit “Start” per Whatsapp.
Gewinne monatlich einen 100€ Amazon Gutschein
Anmelden
Lege für unsere Rufnummer %%PHONE%% einen Kontakt an und sende an diesen Kontakt eine Nachricht mit “Start” per Whatsapp.

iPhone 8 Release – Apples neue Smartphone-Knaller

iPhone 8 Release – Apples neue Smartphone-Knaller

Mit der Keynote zum iPhone 8 Release zeigte Apple die neuen Smartphones. Bereits im Vorfeld waren Informationen nach außen gedrungen, wonach das Unternehmen aus Cupertino in diesem Jahr zwei unterschiedliche iPhone-Modelle vorstellen würde. So zeigte Apple neben dem iPhone 8 auch das lange erwartete Jubiläums-iPhone zum zehnten Geburtstag des Smartphone-Knallers. Komplett überzeugen konnte das Unternehmen wohl nicht, doch zumindest ein Modell dürfte die Erwartungen der meisten Fans erfüllen.

Apple iPhone 8 Release – Was sind die Unterschiede von iPhone 8 und iPhone X?

Nach dem iPhone 7 aus dem letzten Jahr kommen nun iPhone 8 und iPhone X. Apple überspringt damit das iPhone 7s und die in den letzten Jahren gewohnte Namensgebung. Eigentlich wäre nach drei Jahren in nahezu unveränderter Optik ein neues Design fällig. Das gibt es auch, doch nicht für beide Smartphones.

iPhone 8 – gewohnte Optik kommt nun mit mehr Glas

Beim iPhone 8 bleibt auf den ersten Blick alles wie gewohnt. Das Display wird je nach Farbvariante von dem üblichen Rahmen und dem Homebutton an der Unterseite begrenzt. Statt eines Vollmetall-Gehäuses aus Aluminium verwendet Apple beim neuen iPhone 8 allerdings einen Glas-Metall-Mix aus einem Alurahmen und der neuen Glasrückseite. In verschiedenen Farbvarianten wird das iPhone 8 in Silber, Space Grau und Gold erhältlich sein. Weiterhin wird es das iPhone 8 mit 4,7 Zoll Display sowie das iPhone 8 Plus mit 5,5 Zoll Bildschirm geben.

iPhone X – Full size-Display und Edelstahl

Auffällig anders ist das neue iPhone X. Erstmals gibt es das Apple-Smartphone mit einem nahezu randlosen Display. Nur seitlich sind schmale Ränder zu erkennen. Dazu kommt die auffällige Leiste für Kamera und Lautsprecher an der Oberseite. Der Homebutton entfällt. Eingefasst ist der Bildschirm in einem polierten Edelstahlrahmen in typischer iPhone-Form. Die Rückseite besteht aus Glas. Das iPhone X wird es in Silber und Space Grau geben. Allerdings wird nur die Rückseite farblich anders sein. Rahmen und der schmale Displayrand bleiben in beiden Farbvarianten unverändert.

Neues OLED-Display beim iPhone X

Unterschiede gibt es auch beim Display. Beim iPhone X verwendet Apple erstmals ein OLED-Panel. Das sogenannte Super Retina Display hat bessere Schwarzwerte, kräftigere Farben mit einem gößeren Farbraum und einen mehr Kontrast. Beim iPhone 8 verwendet Apple weiter das HD Retina Display.

iPhone X – Gesichtserkennung statt Fingerabdruck

Durch das Wegfallen des Homebuttons waren von Apple neue Lösungen für die Bedienung des iPhone X erforderlich. In den Startbildschirm wechselt der Benutzer nun durch einen langen Wisch nach oben. Kurzes Wischen ermöglich das Wechseln zwischen den Apps.

Für das Entsperren verwendet das iPhone X nun die Face ID genannte Gesichtserkennung. Mehrere Sensoren neben dem Lautsprecher auf der Oberseite erstellen aus mehr als 30.000 Punkten ein präzises Modell des Gesichts. Durch Infrarot wird das Entsperren auch bei Dunkelheit möglich sein. Weiter kann das iPhone X durch den neuen A11 Bionic-Prozessor durch eine künstliche Intelligenz und das präzise Gesichtsmodell den Benutzer auch mit veränderter Frisur oder trotz Brille erkennen. Die biometrischen Daten werden verschlüsselt auf dem Gerät gespeichert.

Animierte Emojis durch Gesichtserkennung

Die Gesichtserkennung ermöglicht beim iPhone X animierte Emojis. Die Symbole können so an den Gesichtsausdruck des Benutzers angepasst werden. Im Messanger kann nun mit einem Lächeln oder einem Kopfschütteln geantwortet werden. Auch komplett animierte Sprachnachrichten sind so möglich. Das ist sicher eher eine Spielerei, doch wer Snapchat kennt, hat an diesem Feature sicher Spaß.

Verbesserte Kamera im iPhone X

Das iPhone X bekommt auch bessere Kameras als das iPhone 8. Auffällig ist die neue Anordnung auf der Rückseite. Die Dual-Kamera mit den zwei Linsen ist nun senkrecht ausgerichtet. Neben verbesserten Sensoren für noch bessere Bilder verfügen nun beide Linsen über eine optische Bildstabilisierung. Auch die Frontkamera wurde mit einer Auflösung von 7 Megapixeln verbessert. Nun sind hochwertige Selfis möglich und auch der Porträt-Modus steht zur Verfügung. Alle Kameras unterstützen die neue Portrait Lighting-Funktion. Damit lassen sich Licht- und Schatteneffekte wie bei Studiobeleuchtung hinzufügen.

Apple iPhone 8 Release – Was sind die Gemeinsamkeiten von Apples neuen Smartphones?

Sowohl im iPhone 8 als auch im iPhone X kommt der neue A11 Bionic-Prozessor zum Einsatz. Apple verspricht von dem Sechs-Kern-Chip noch mehr Leistung bei niedrigerem Stromverbrauch. Die beiden Hauptkerne sollen 25 Prozent schneller sein. Von den 4 Zusatzkerne verspricht Apple 70 Prozent mehr Performance. Auch beim Multithreading-Einsatz soll der A11 Bionic 70 Prozent schneller sein. Ebenfalls wird sowohl im iPhone 8 als auch im iPhone X eine neue GPU mit drei Kernen verwendet. Gerade für Augmented Reality, was mit iOS 11 in der nächsten Woche kommen wird, wurden die beiden iPhones laut Apple optimiert.

Nun auch mit Wireless Charging

Erstmals wird bei iPhone nun auch das kabellose Laden unterstützen. Die Funktion wird es sowohl beim iPhone 8 als auch beim iPhone X geben. Unterstützt wird hierbei der offene Qi-Standard.

Apple iPhone 8 Release – Was kosten die neuen iPhones?

Der Preis des iPhone 8 startet bei 799 Euro in der 64 Gigabyte-Variante. Der Startpreis des iPhone 8 Plus liegt bei 909 Euro. Die Vorbestellung beginnt am 15. September, der Verkauf startet am 22. des Monats.

Etwas mehr Geduld braucht man für das iPhone X. Hier startet der Vorverkauf am 27. Oktober. Im Handel landet das Jubiläums-Smartphone dann am 3. November. Der Preis für das 64 Gigabyte-Gerät beträgt 1.149 Euro. Mit 256 Gigabyte Speicher werden 1.319 Euro fällig.

Kommentar verfassen

33 Kommentare