Corona-Warn-App: Das Wichtigste in KĂĽrze

  • Corona-Warn-App funktionierte in Deutschland teils nicht.
  • Automatische Updates deaktivieren sich ungewollt.
  • Laut SAP ist inzwischen alles okay.

Wie „Bild“ berichtet, funktionierte die Corona-Warn-App in Deutschland mehrere Wochen über nur mäßig oder überhaupt nicht. Bei bestimmten Smartphones, wie unter anderem auch namhafte und weit verbreitete Hersteller wie Samsung, funktionierte die Warnung nicht oder ging erst mit signifikanter Verspätung raus.

Corona-Warn-App – Automatische Updates deaktivieren sich ungewollt

Laut Bild schalteten sich bei vielen Android-Handys im Hintergrund ablaufende Updates der Warn-App bislang automatisch ab, solange die App nicht geöffnet war – eine Stromsparmaßnahme für Apps, welche zu anderen Zwecken dienen, aber in diesem Falle mehr als kontraproduktiv. 

„Es gab in der Tat ein Problem mit früheren Versionen der Corona-Warn-App in Sachen Hintergrundaktualisierung auf Android-Geräten.“ Vom Robert Koch-Institut, das die App herausgibt, hieß es demnach: „Der automatische Abgleich im Hintergrund wurde von einem Teil von Android-Smartphones unterbunden.“, erklärt ein SAP-Sprecher gegenüber der „Bild“-Zeitung.„Das gilt nicht nur für die Corona-Warn-App, sondern für alle Apps auf diesen Smartphones.“, so der Sprecher. Der Austausch der anonymisierten Daten laufe aber bei neueren Versionen auch ohne das ständige Aktualisieren ab.

Das letzte Update der Software erfolgte am Montag und beinhaltete neben einem Sprach-Update einen Schieberegler zur Aktivierung des Datenaustauschs. Genauere Infos zur Installation und Funktionsweise der App an sich findet ihr hier.