Google Play Pass: Das Wichtigste in Kürze

  • Über 500 Titel werden verfügbar sein.
  • Auch echte Standalone-Titel, die sonst 5-10 Euro im Store kosten, wird es geben.
  • Es wird keinerlei Mikrotransaktionen geben.
  • Im Zuge der Markteinführung in Deutschland wird es auch ein Jahresabo geben.

Google Play Pass gibt es bereits seit letztem Jahr inklusive hunderten von Android-Spielen in den vereinigten Staaten – nun soll endlich auch Deutschland folgen.

Google Play Pass im Jahresabo

Im Gegensatz zur bisherigen Vorgehensweise in den USA, wird es hierzulande auch die Option geben, ein Jahresabo für 30 Euro abzuschließen. Beim Jahresabo werdet ihr im Gegensatz zur monatlichen Zahlung von 5 Euro deutlich günstiger wegkommen. Ebenfalls besonders konsumentenfreundliche Familienabos wird es geben.

Über 500 Titel werden für Google Play Pass verfügbar sein

Google Play Pass bietet inzwischen über 500 Android-Spiele, die ihr ohne Aufpreis und werbefrei spielen könnt. Voraussetzung ist die Installation von Android 4.4 oder neuer. Hier könnt ihr euch bereits die passende Webseite anschauen.

Zum Portfolio zählen mitunter Hochkaräter wie „Stardew Valley“, „Terraria“, „Monument Valley“, „Limbo“ und „This War of Mine“, die normalerweise zwischen 5 und 10 Euro löhnen würden. Mikrotransaktionen wird es keine geben.